(1168) 316 BAG-Bulletin


3097020 SIMAP - 13.12.2011
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Lieferauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Eidg. Departement des Innern, GS EDI, Bundesamt für Gesundheit BAG
Beschaffungsstelle/Organisator
Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL)
Öffentliche Ausschreibungen
Fellerstrasse 21
3003 Bern
Schweiz
Telefon: +41 31 323 71 25
Fax:
E-Mail:
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL)
Öffentliche Ausschreibungen
Projekt (1168) 316 BAG-Bulletin
Fellerstrasse 21
3003 Bern
Schweiz
Telefon:
Fax: +41 31 323 26 98
E-Mail: beschaffung.wto@bbl.admin.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
03.01.2012
Bemerkungen: Falls sich beim Erstellen des Angebotes Fragen ergeben, können Sie diese anonymisiert ins Frageforum auf www.simap.ch stellen.
Zu spät eingereichte Fragen können nicht mehr beantwortet werden. Die Antworten werden allen Anbieterinnen, welche die Ausschreibungsunterlagen herunter geladen haben, schriftlich und anonymisiert zugestellt.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 31.01.2012
Uhrzeit: 23:59
Formvorschriften: Bemerkungen zur Einreichung des Angebotes:
Einreichungsort : vgl. Ziffer 1.2.
a) Bei Abgabe an der Loge des BBL (durch Anbieter oder Kurier):
Die Abgabe hat bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten der Loge (07.00 - 12.15 Uhr und 13.15 - 17.00 Uhr), Adresse siehe Ziffer 1.2, gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung des BBL zu erfolgen.
b) Bei Einreichung auf dem Postweg: Massgeblich für die Fristwahrung ist der Poststempel oder Strichcodebeleg einer schweizerischen oder staatlich anerkannten ausländischen Poststelle (Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel).
c) Bei Übergabe des Angebotes an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz im Ausland: Ausländische Anbieter können ihr Angebot bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land übergeben. Sie sind dabei verpflichtet, die Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung bis spätestens am Abgabetermin per Fax (Fax Nr. siehe Ziffer 1.2) an die Auftraggeberin zu senden.
Die Anbieterin hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit der Angebotseinreichung sicher zu stellen.
Zu spät eingereichte Angebote können nicht mehr berücksichtigt werden. Sie werden an den Anbieter zurückgesandt.<>
1.5 Art des Auftraggebers
Bund (Zentrale Bundesverwaltung)
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Lieferauftrag
1.8 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Lieferauftrages
Werkvertrag
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
(1168) 316 BAG-Bulletin
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
(1168) 316
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 22150000 - Broschüren.
2.5 Detaillierter Produktebeschrieb
(Details siehe Pflichtenheft)

Anzahl Berichte:
52 Ausgaben.

Auflagen:
5'400 Ex., aufgeteilt in 4'150 Ex. deutsche und 1'250 Ex. französische Exemplare pro Ausgabe, im Anschluss produziert.

Format:
210 x 297 mm, A4 hoch.

Umfang:
8 - 48 Seiten, kein Umschlag. 34 Ausgaben lagen im Umfang von 12 bis 20 Seiten, 18 Ausgaben waren umfangreicher.

Druckvorstufe:
Das BAG sendet Dateien in Deutsch, Französisch (aus Office, Texte in Word, Tabellen in Word oder Excel, Grafiken und Abbildungen in Excel, PowerPoint oder Word sowie Bilder immer in elektronischer Form, jpg oder eps) per E-Mail in mehreren Lieferungen der Druckerei für etwa 95% des Umfangs. Die Daten werden der Druckerei in der Regel elektronisch übermittelt.

Gut zum Druck:
Der Prozess "Gut zum Druck" wird per E-Mail (PDF) geregelt.

Druck:
Durchgehend zweifarbig schwarz und blau (Pantone Nr. 285 U), ringsum abfallend, Sprachwechsel in beiden Farben. Auf möglichst genaues Treffen und Einhalten des blauen Tons wird speziell Wert gelegt.

Papier:
Recycling Lettura 72, maschinenglatt, naturweiss, 80 gm2.

Ausrüstung/Adressierung:
Im Falz mit Draht 2 x heften.
8 - 24 Seiten: Direktadressierung, Kleinfalzen auf A5.
Ab 28 Seiten: (bei gleichzeitigem Beilagenversand auch für die kleineren Umfänge): ungefalzt; foliert.

Verpacken:
(Überschuss und Reserve): Handliche Pakete A4 oder Schachteln, etikettieren mit Angabe der Anzahl Ex. im Paket, "Bulletin", Nummer/Jahrgang und Sprache (d. od. f).

Lieferadressen:
4 dt. + 4 frz. Ex.: BAG, Sektion Kommunikation, 3003 Bern.
1 dt. + 1 frz. Ex. je: Pressedienste Schweiz. Depeschenagentur.
80 dt. + 40 frz. Ex.: BAG, Loge, Schwarzenburgstrasse 165, 3097 Liebefeld.
31 dt. + 9 frz. Ex.: BAG, Abt. Übertragbare Krankheiten, Schwarztorstr. 96, 3007 Bern.
59 dt. + 26 frz. Ex.: BAG, Loge, Hessstrasse 27 E, 3097 Liebefeld.

Versand an die Abonnenten: Adressfiles (Excel-Datei) vom BBL geliefert.
Durch die Druckerei zu erstellen: Speditionspapiere inkl. Postbotenfile, Aufgabeprotokoll für Postbordereau, Erstellen der Aufgabenverzeichnisse.
Übrige Exemplare sowie Reserve (etwa 200 d und 50 f Ex.): Für Nachversände bis 12 Monate in der Druckerei einlagern (nach 6 Monaten kann Reserve je auf einen Drittel reduziert werden).

Termine:
Für eine normale "Bulletin"-Ausgabe (ohne Feiertage) gelten folgende Termine:
P1: Letzte Artikel an Druckerei: Montag 16 Uhr (per E-Mail) Flexibilität auch für später eintreffende Artikel nötig.
P2: Umbruch-Farbprints ans BAG: Mittwoch 16 Uhr.
P3: Gut-zum-Druck erteilt bis Donnerstag 10 Uhr Postaufgabe Montagnachmittag. Letzte Adressmutation: Mittwoch 14 Uhr für die nächste Spedition.
Für "Bulletin"-Ausgaben mit dazwischen liegenden Feiertagen ist in Absprache mit dem BAG von Fall zu Fall eine separate Regelung zu treffen.

Wichtig:
Unsere Bestellnummer, der Name unseres Einkäufers sowie Ihre Lieferantennummer sind auf der Rechnung unbedingt anzugeben. Rechnung bitte im Doppel mit Lieferscheinkopie(n) und (je) 1 Belegexemplar an das Bundesamt für Bauten und Logistik BBL, c/o Dienstleistungszentrum Finanzen EFD, CH-3003 Bern
2.6 Ort der Lieferung
Lieferadressen gemäss Werkvertragsentwurf Anhang 1 / Versand an die Abonnenten ab Postaufgabestelle in der Schweiz
2.7 Aufteilung der Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Liefertermin
Beginn 01.07.2012 und Ende 31.12.2016
Bemerkungen: Option: Bezug für die Jahre 2017 und 2018

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
keine
3.2 Kautionen / Sicherheiten
keine
3.3 Zahlungsbedingungen
Netto in CHF zuzüglich MwSt. durch den Auftraggeber gemäss abgenommener und freigegebener Leistungserfassung. Die Zahlungsfrist beträgt 30 Tage.
3.4 Einzubeziehende Kosten
Alle anfallenden Kosten im Zusammenhang mit der ordentlichen Erfüllung dieses Auftrages sind einzubeziehen (Spesen, Zoll, Versicherung, Transportkosten, sonstige gesetzliche Zuschläge für den Hersteller).
Alle Preisangaben sind in Schweizer Franken (CHF), exklusive MwSt auszuweisen.
3.5 Bietergemeinschaften
Sind zugelassen.
Bemerkung:
Bietergemeinschaften sind zugelassen, sofern ein Anbieter die Gesamtverantwortung übernimmt. Die Beteiligten sind mit ihrer Rolle aufzuführen.
3.6 Subunternehmer
Sind zugelassen. Die Beteiligten sind mit ihrer Rolle aufzuführen.
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Alle wirtschaftlich leistungsfähigen Firmen, welche die nachfolgenden Eignungskriterien bzw. -nachweise gemäss Ziffer 3.8 erfüllen, sind aufgerufen ein Angebot in CHF zu unterbreiten.
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
Die nachfolgend aufgeführten Eignungsnachweise müssen vollständig und ohne Einschränkungen oder Modifikation mit der Unterbreitung des Angebotes bestätigt bzw. beigelegt und erfüllt werden, ansonsten wird nicht auf die Offerte eingegangen.

E1:
Firmenportrait: (z. B. Firmenkennzahlen, Leitbild, Betriebsmittel, technische Angaben, Organigramm, Ansprechpersonen, Geschäftsbericht).
Dem Angebot beilegen.

E2:
Nachweis einer leistungsfähigen Produktion, namentlich Leistungen in Prepress, Druckmaschinenkapazität (inkl. Buchbinderarbeiten) und Spedition für wöchentlich erscheinendes Heft und Garantie der Anbieterin, dass die vorgegebenen Termine ohne jegliche Verzögerung eingehalten werden können.
Schriftliche Bestätigung dem Angebot beilegen.

E3:
Die Anbieterin gewährleistet wöchentlich zweimaliges Bedienen der Redaktion in Bern-Liebefeld durch Kurier.
Schriftliche Bestätigung dem Angebot beilegen.

E4:
Die Anbieterin sichert zu, dass eine fachlich und sprachlich kompetente Ansprechperson in der Vorstufe für die Datenübernahme und Gestaltung zur Verfügung gestellt wird, (inkl. Regelung der Stellvertretung).
Schriftliche Bestätigung dem Angebot beilegen.

E5:
Die Anbieterin zeichnet sich als Generalunternehmerin für alle Produktionsschritte (inkl. Ausrüstung/Versand) und die Einhaltung der vereinbarten Versandtermine verantwortlich.
Schriftliche Bestätigung dem Angebot beilegen.

E6:
Der Anbieter hält die geforderten Arbeitsschutzbestimmungen und Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau ein.
Rechtsgültige Unterzeichnung des Selbstdeklarationsblatts, "Selbstdeklaration".

E7:
Der Anbieter ist bereit, den Werkvertragsentwurf zu akzeptieren.
Schriftliche Bestätigung dem Angebot beilegen.

E8:
Nachweis zur Gewährleistung der Postaufgabe in der Schweiz.
Schriftliche Bestätigung dem Angebot beilegen.

E9:
Die Anbieterin akzeptiert die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Bundes für die Beschaffung von Gütern (Ausgabe 1. März 2001)
Erklärung des Anbieters, dass er die AGB des Bundes akzeptiert durch Unterzeichnung der Beilagen Anhang 3, Werkvertragsentwurf.

E10:
Nachweis, dass der Anbieter im Handelsregister eingetragen ist.
Handelsregisterauszug: amtliches Originaldokument oder Kopie (nicht älter als 3 Monate); für ausländische Anbieter äquivalentes, amtliches Dokument.

Nachweis, dass gegen den Anbieter keine Betreibungen bzgl. Sozialabgaben und Steuern laufen.
Betreibungsregisterauszug: amtliches Originaldokument oder Kopie (nicht älter als 3 Monate); für ausländische Anbieter äquivalentes, amtliches Dokument.

Der Handels- und Betreibungsregisterauszug ist vom Anbieter erst auf Verlangen des Auftraggebers nach der Offertevaluation und vor dem Zuschlag einzureichen.
Eine schriftliche Bestätigung des Anbieters, dass er bereit ist, auf Verlangen die beiden geforderten Dokumente sofort einzureichen, ist dem Angebot beizulegen.
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: Keine<>
3.12 Gültigkeit des Angebotes
180 Tage ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 13.12.2011
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Sie können die Unterlagen von der Simap-Plattform www.simap.ch, Rubrik "Öffentliches Beschaffungswesen, Ausschreibungen Bund" herunter laden. Dazu müssen Sie sich zuerst im Projekt registrieren und können anschliessend mit Login und Passwort, welches Sie per E-Mail erhalten, die gewünschten Unterlagen downloaden.

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
keine
4.2 Geschäftsbedingungen
Geschäftsabwicklung gemäss den "Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Bundes für die Beschaffung von Gütern (Ausgabe 01.März.2001) . Abrufbar unter www.bbl.admin.ch - Rubrik Dokumentation - AGB
4.3 Verhandlungen
bleiben vorbehalten
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Sonstige Angaben
1. Vorbehalten bleiben die Beschaffungsreife des Projektes sowie die Verfügbarkeit der Kredite.
2. Die Vergabebehörde behält sich vor, die als Option definierten Leistungen ganz, teilweise oder gar nicht zu beziehen.
3. Die Auftraggeberin behält sich das Recht vor, zusätzliche Leistungen zu diesem Auftrag gestützt auf Art. 36, Absatz 2, Bst d VöB freihändig zu vergeben.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BoeB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 3000 Bern 14 erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.