1210-16-1 Sanierung Dorfstrasse 1. Etappe, 3422 Rüdtligen


5677488 SIMAP - 04.12.2017
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Nicht vorhanden
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Einwohnergemeinde Rüdtligen-Alchenflüh
Beschaffungsstelle/Organisator
Einwohnergemeinde Rüdtligen-Alchenflüh
Gemeindeverwaltung
Christian Wenger
Jurastrasse 19
3422 Alchenflüh
Schweiz
Telefon: 034 447 40 50
Fax: 034 447 40 51
E-Mail: c.wenger@rual.ch
URL: www.rual.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Gemeindeverwaltung Rüdtligen-Alchenflüh
Jurastrasse 19
3422 Alchenflüh
Schweiz
Telefon: 034 447 40 50
Fax: 034 447 40 51
E-Mail: info@rual.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
15.12.2017
Bemerkungen: Es findet keine Begehung statt.
Ausschreibungsrelevante Fragen (Art. 15 Abs. 2 Norm SIA 118) sind schriftlich oder per Fax bis zur angegebenen Frist an Bill Weyermann Partner AG, Hauptstrasse 29, 3425 Koppigen zu richten. Die entsprechenden Fragen und Antworten werden allen Anbietern schriftlich zugestellt.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 21.12.2017
Formvorschriften: Die Offerten sind verschlossen in einem Couvert mit klar erkennbarem Vermerk "Sanierung Dorfstrasse 1.Etappe" an die Gemeindeverwaltung Rüdtligen-Alchenflüh, Jurastrasse 19, 3422 Alchenflüh einzureichen.
Die Eingabe muss der schweizerischen Post (A-Post) oder einer schweizerischen diplomatischen oder konsularischen Vertretung übergeben werden.
1.5 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Nicht vorhanden
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
1210-16-1 Sanierung Dorfstrasse 1. Etappe, 3422 Rüdtligen
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
1210-16-1
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45000000 - Bauarbeiten
2.5 Detaillierter Projektbeschrieb
Die Baumassnahmen beinhalten eine Komplettsanierung des Strassenkörpers mit einem neuen mehrheitlich markierten Gehwegbereich und beidseitig neuen Randabschlüssen. Weiter sind Massnahmen im Bereich der Kanalisation, Entwässerung, des Druckwassers und der Beleuchtung geplant.
Kubaturen:
Belagsabbruch fest: ca. 4'400 m2
Graben Beleuchtungsrohre: ca. 155 m
Wasserleitungsgraben: ca. 660 m
Kanalisations- und Sauberabwasserleitungsgraben: ca. 190 m
Fundation neu lose: ca. 3'700 m3
Randabschlüsse neu: ca. 1'200 m
Beläge neu: ca. 1'500 t
2.6 Ort der Ausführung
3422 Rüdtligen
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Ja
Bemerkungen: Varianten sind unter Einhaltung folgender Bedingungen erlaubt:
- die Ausschreibungsunterlagen des Bauherrn (Amtsvariante) sind ebenfalls vollständig ausgefüllt einzureichen
- die Unternehmervarianten sind mit vollständigen und prüfbaren Leistungsverzeichnissen nach NPK (inkl. Mengenberechnungen, Angaben zur Dimensionierung, Ausführungsbedingungen des Anbieters), Planunterlagen und technischen Unterlagen (inkl. Produktsdeklarationen, und Angaben über die Entsorgung) einzureichen
- die angebotenen Leistungen müssen den ausgeschriebenen nachweisbar gleichwertig sein
- die Kosten für Ingenieur- und Prüfingenieurarbeiten müssen im Angebot enthalten sein.
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 01.03.2018 und Ende 30.11.2018
Bemerkungen: Deckbelagsarbeiten im 2019

3. Bedingungen
3.5 Bietergemeinschaft
Bietergemeinschaften sind zugelassen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Firmenbezogene Referenzen:
Der Anbieter verfügt über mindestens 1 mit dem ausgeschriebenen Bauvorhaben vergleichbares Referenzbauwerk innerorts, bei mittlerem Verkehr, mit Werkleitungs- und Belagsarbeiten in den letzten 10 Jahren, sowie Erfahrung mit Anpassungen an private Grundstücke und Hauszufahrten.
Eignungsnachweise:
Vollständig ausgefüllte und rechtsgültig unterzeichnete Selbstdeklaration mit den dazugehörenden gültigen Nachweisen (nicht älter als 12 Monate). Bei Arbeitsgemeinschaften ist die Selbstdeklaration durch sämtliche Mitglieder zu erbringen.
Vollständigkeit:
Die Offerte ist inkl. Bestimmungen, Selbstdeklaration und Nachweisen vollständig auszufüllen. Abänderungen an der Offerte sind nicht erlaubt.
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 04.12.2017
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Die Ausschreibungsunterlagen werden ausschliesslich elektronisch abgegeben (Publikation auf www.simap.ch) Es werden keine Unterlagen auf Papier abgegeben.

4. Andere Informationen
4.3 Verhandlungen
Es werden keine Verhandlungen geführt.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen seit ihrer Publikation auf www.simap.ch mit Beschwerde beim Regierungsstatthalteramt Emmental, Amthaus, Dorfstrasse 21, 3550 Langnau i. E. angefochten werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten. Die angefochtene Ausschreibung und greifbare Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.