(16021) 525 Medienplattformen ZEM


5117951 SIMAP - 13.09.2016
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Zuschlag - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Zentrum elektronische Medien (ZEM)
Beschaffungsstelle/Organisator
Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL)
Fellerstrasse 21
3003 Bern
Schweiz
Telefon: +41 58 464 47 84
Fax:
E-Mail:
URL:
1.2 Art des Auftraggebers
Bund (Zentrale Bundesverwaltung)
1.3 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.4 Auftragsart
Dienstleistungen
1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel der Beschaffung
(16021) 525 Medienplattformen ZEM
Los-Nr: 3
Kurze Beschreibung: Videoportal:
Konzeptphase: Q1 2017 bis Q2 2017
Realisierungsphase: Q2 2017 bis Q3 2017
Einführung: Q3 2017 bis Q4 2017
Betrieb: ab Q1 2018 bis Ende Q4 2023
2.2 Dienstleistungskategorie
Dienstleistungskategorie CPC: 7
2.3 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 72200000 - Softwareprogrammierung und -beratung

3. Zuschlagsentscheid
3.2 Berücksichtigte Anbieter
Liste der Anbieter
Name: PENTAG Informatik AG, Wankdorffeldstrasse 102, 3014 Bern, Schweiz
Preis: CHF 1'210'000.00
Bemerkung: Inkl. Optionen (siehe Ziffer 4.4)
3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides
Bemerkung: Das Angebot des Zuschlagsempfängers PENTAG Informatik AG überzeugt insbesondere hinsichtlich des besten technischen Konzepts. Die Anforderungen wurden plausibel beschrieben und umfassend dokumentiert. Das beste Preis- und Leistungsverhältnis war ausschlaggebend für die Zuschlagsbewertung.

4. Andere Informationen
4.1 Ausschreibung
Publikation vom: 30.05.2016
im Publikationsorgan: www.simap.ch
4.2 Datum des Zuschlags
Datum: 12.09.2016
4.4 Sonstige Angaben
Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2)
- Grundauftrag: CHF 98'000.00
- Optionen: CHF 1'112'000.00
Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer.
4.5 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.