A19 024 Stennabrücke, Baumeister- und Belagsarbeiten


5329443 SIMAP - 02.03.2017
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Nicht vorhanden
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Gemeinde Flims
Beschaffungsstelle/Organisator
Gemeinde Flims
Via dil Casti 2
7017 Flims Dorf
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail: info@cwz.ch
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Casutt Wyrsch Zwicky AG
Sägenstrasse 97
7000 Chur
Schweiz
Telefon: 081 287 10 50
Fax:
E-Mail: info@cwz.ch
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 31.03.2017
Uhrzeit: 23:59
Formvorschriften: Die Offerten sind mit der Post aufzugeben. Angebote ohne Stempel einer schweizerischen Poststelle oder mit unvollständig ausgefüllten oder abgeänderten Formularen sowie Eingaben ohne die verlangten Beilagen oder ohne den verlangten Vermerk (Ziff. 2.2 Projekttitel der Beschaffung) auf dem Eingabekuvert sind ungültig.
1.5 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Nicht vorhanden
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
A19 024 Stennabrücke, Baumeister- und Belagsarbeiten
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45000000 - Bauarbeiten
2.5 Detaillierter Projektbeschrieb
Die Stennabrücke ist Teil der Via Nova - Promenada in Flims und überspannt das Stennatobel zwischen Flims Dorf und Flims Waldhaus. Bei der Stennabrücke handelt es sich um eine dreifeldrige vorgespannte Stahlbetonbrücke mit Spannweiten von 29 m, 58 m, 24 m und einer Gesamtlänge von rund 113 m. Der Querschnitt der Brücke ist als Plattenbalken mit 70 cm starken Stegen und einer Konstruktionshöhe von 1.50 m bis 2.10 m inklusive Fahrbahnplatte ausgebildet.
Durch den Anschluss an das Stennazentrum wird die bergseitige Konsole abgebrochen. Der Übergang von der Brücke zum Stennazentrum wird mit einem Fahrbahnübergang ausgebildet. Nur auf den letzten 10 m auf Seite Ilanz wird eine Schlepplatte mit monolithischer Verbindung zur Brücke erstellt. Die talseitige Konsole wird ebenfalls abgebrochen und neu erstellt.
Zur Erhöhung der Tragsicherheit wird die Fahrbahnplatte mit einem Überbeton von 8 bis 15 cm versehen und die Längsträger mittels aussen anbetonierten und vorgespannten Stegen (b = 40 cm) verstärkt.
Die Abmessungen der Endquerträgererweiterungen sind auf die neuen Vorspannverankerungen und auf die neuen Horizontalkräfte ausgelegt. Beim Widerlager Dorf wird ein Fahrbahnübergang mit zugehörigem Kontrollgang ergänzt und eine neue Schleppplatte erstellt. Beim Widerlager Waldhaus wird die Auflagerbank ersetzt und eine neue Schleppplatte erstellt. Zudem werden die Rippen mit vertikalen ungespannten Ankern und zusätzlichen Bewehrungseisen ergänzt, um die horizontalen Kräfte aus einer Erdbebeneinwirkung in den Baugrund leiten zu können.
Das bestehende Lagerungssystem der Brücke wird komplett umgebaut. Beim Widerlager Seite Waldhaus wird ein festes Lager (Schubdorn) eingebaut und zwei allseitig bewegliche Topflager versetzt. Auf Seite Dorf wird ein Führungslager eingebaut und die zwei bestehenden Rollenlager durch zwei Topflager ersetzt.
Die Pfeilerfundamente werden mit einem Überzug verstärkt, um die höheren Einwirkungen infolge des Umbaus des Überbaus aufnehmen zu können. Dafür wird eine Baugrubensicherung bestehend aus Spritzbeton und ungespannten Ankern benötigt.
2.6 Ort der Ausführung
Gemeinde 7017 Flims Dorf, Höhe ü.M.m 1081
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 26.06.2017 und Ende 21.09.2018

3. Bedingungen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
oder zu beziehen von folgender Adresse:
Casutt Wyrsch Zwicky AG
Sägenstrasse 97
7000 Chur
Schweiz
Telefon: 081 287 10 50
Fax:
E-Mail: info@cwz.ch
URL:
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.3 Verhandlungen
Sind unzulässig (Art. 19 SubG)
4.4 Verfahrensgrundsätze
Gemäss SubG
4.5 Sonstige Angaben
- Begehung: keine
- Auskunftsstelle: Casutt Wyrsch Zwicky AG, Sägenstrasse 97, 7000 Chur, E-Mail: info@cwz.ch
(allgemeine Auskünfte zu simap unter www.simap.ch in der Rubrik "Support")
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch (mit Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen)
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen seit Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Graubünden, Obere Plessurstrasse 1, 7001 Chur, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren sowie deren Begründung mit Angabe der Beweismittel zu enthalten.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.