Advanced Persistent Threat (APT) Detection


6914528 SIMAP - 10.07.2020
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Zuschlag - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Lieferauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Swissgrid AG
Beschaffungsstelle/Organisator
Swissgrid AG
Ernst Fischer
Bleichemattstrasse 31
5001 Aarau
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail: ausschreibungen-it@swissgrid.ch
URL: www.swissgrid.ch
1.2 Art des Auftraggebers
Bund (Dezentrale Bundesverwaltung - öffentlich rechtliche Organisationen)
1.3 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.4 Auftragsart
Lieferauftrag
1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel der Beschaffung
Advanced Persistent Threat (APT) Detection
Los-Nr: 2
Kurze Beschreibung: Full Packet Capture Lösung
2.2 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 72222300 - Informationstechnologiedienste
CPV: 72267100 - Wartung von Informationstechnologiesoftware
CPV: 72212730 - Entwicklung von Sicherheitssoftware
CPV: 72268000 - Bereitstellung von Software
CPV: 72260000 - Dienstleistungen in Verbindung mit Software
CPV: 72500000 - Datenverarbeitungsdienste

3. Zuschlagsentscheid
3.1 Vergabekriterien
Preis Gewichtung 35%
Kriterienkatalog Gewichtung 25%
Qualität des Lösungskonzepts Gewichtung 22%
Anbieterpräsentation Gewichtung 15%
Vorbehalte zu Vertrag und AGB Gewichtung 3%
Gewichtung
3.2 Berücksichtigte Anbieter
Liste der Anbieter
Name: NEOX NETWORKS GmbH, Monzastr. 4, 63225 Langen, DE
Preis: CHF 2'298'125.00
Bemerkung: Der publizierte Preis beinhaltet eine Reserve von CHF 530'000.
3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides
Bemerkung: Das wirtschaftlich günstigste Angebot gemäss Zuschlagskriterien erhält den Zuschlag.

4. Andere Informationen
4.1 Ausschreibung
Publikation vom: 25.02.2020
im Publikationsorgan: www.simap.ch
4.2 Datum des Zuschlags
Datum: 08.07.2020
4.3 Anzahl eingegangene Angebote
Anzahl Angebote: 2
4.5 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.