Arbeitsausschreibung Sanierung Bernerstrasse


1853717 Amtsblatt AG - 21.07.2008
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Kant. Amtsblatt AG)
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Verfahrensart:  offen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  nein


Arbeitsausschreibung Sanierung Bernerstrasse

1. Auftraggeber:
- Regionalwerke AG Baden, Haselstrasse 15, 5401 Baden
- Einwohnergemeinde Baden, vertreten durch Abteilung Tiefbau, Rathausgasse 5, 5401 Baden

2. Objekt: Sanierung Bernerstrasse

3. Auftragsart: Bauauftrag

4. Vergabeverfahren: offenes Verfahren

5. Gegenstand und Umfang des Auftrags:
- Erneuerung Werkleitungen (Strom, Erdgas und Wasser)
- Strassensanierung (Erneuerung Oberbau)
Varianten zugelassen: nein
Teilangebote zugelassen: nein

6. Ausführungstermin: ab Mitte Oktober 2008

7. Adresse für Bezug der Unterlagen: schriftliche Anmeldung bis 4. August 2008 unter folgender Adresse: Regionalwerke AG Baden, Herr M. Bugmann Haselstrasse 15, 5401 Baden, oder E-Mail: markus.bugmann@regionalwerke.ch

Der Versand der Unterlagen erfolgt ab dem 7. August 2008.

8. Einreichung des Angebots: Das Angebot ist bis 1. September 2008 (A-Post-Stempel) einzureichen an: Regionalwerke AG Baden, zuhanden Herrn Bugmann Haselstrasse 15, 5401 Baden, Vermerk: Submission Bernerstrasse

9. Sprache des Vergabeverfahrens: Deutsch

10. Preis der Angebotsunterlagen: kostenlos

11. Eignungskriterien:
- ausgewiesene Tiefbau- und Strassenbauunternehmung
- wirtschaftliche, fachliche und finanzielle Leistungsfähigkeit des Anbieters und aller Subunternehmer
- mindestens 2 vergleichbare Referenzobjekte im «innerstädtischen Werkleitungs- und Strassenbau» in den letzten 5 Jahren
- Die Firma verfügt über ein Qualitätsmanagement (ISO-Zertifizierung)

12. Zuschlagskriterien:
- Preis 60 %
- Referenzen, Aus- und Weiterbildung Schlüsselpersonal (Bauführer, Polier) 25 %
- Projektbezogene technische Unterlagen 10 %
- Lehrlingsausbildung 5 %

13. Die Aufträge fallen nicht unter das GATT-Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen.

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Ausschreibung kann gemäss § 24 ff. SubmD innert einer nicht erstreckbaren Frist von 10 Tagen seit der Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Aargau, Obere Vorstadt 40, 5001 Aarau, Beschwerde geführt werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Eine Kopie der angefochtenen Ausschreibung und allfällige Beweismittel sind der Beschwerdeschrift beizulegen. Das Beschwerdeverfahren ist mit einem Kostenrisiko verbunden, d. h., die unterliegende Partei hat in der Regel die Verfahrenskosten sowie gegebenenfalls die gegnerischen Anwaltskosten zu bezahlen.

Baden, 16. Juli 2008, Regionalwerke AG Baden, Stadt Baden / Abteilung Tiefbau

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.