Ausschreibung Sanierung Bahnübergangsanlagen Linie FW- Wängi+Frauenfeld


3556417 SIMAP - 25.01.2013
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Frauenfeld-Wil-Bahn AG
Beschaffungsstelle/Organisator
Frauenfeld-Wil-Bahn AG
Markus Grafenauer
St.Gallerstrasse 53
9101 Herisau
Schweiz
Telefon: 071 354 50 82
Fax: 071 350 11 53
E-Mail: markus.grafenauer@appenzellerbahnen.ch
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Frauenfeld-Wil-Bahn AG
Markus Grafenauer
St.Gallerstrasse 53
9101 Herisau
Schweiz
Telefon: 071 354 50 82
Fax: 071 350 11 53
E-Mail: markus.grafenauer@appenzellerbahnen.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
15.02.2013
Bemerkungen: Fragen zum Angebotsformular und zu den Submissionsunterlagen können bis spätestens 15.02.2013 im SIMAP schriftlich an die Bauherrschaft gestellt werden. Sie werden bis 23.02.2013 schriftlich beantwortet.
und allen Bezügern der Angebotsformulare zugestellt.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 13.03.2013
Uhrzeit: 16:00
1.5 Art des Auftraggebers
Andere Träger kantonaler Aufgaben
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Bauauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Ausschreibung Sanierung Bahnübergangsanlagen Linie FW- Wängi+Frauenfeld
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
P 1238
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 34632300 - Elektroinstallationen für den Eisenbahnverkehr
CPV: 34632200 - Elektrische Signaleinrichtungen für den Eisenbahnverkehr
CPV: 34946120 - Eisenbahnausrüstung
CPV: 45234115 - Arbeiten für Eisenbahnsignalanlagen
2.5 Detaillierter Projektbeschrieb
Lieferung und Inbetriebnahme von 12 Bahnübergangsanlagen der Frauenfeld-Wil-Bahn AG in Wängi+Frauenfeld beinhaltend:
- Dienstleistungen:
o Projektleitung, Koordination, Bauleitung (BKP-intern)
o Engineering (Detailprojektierungen, Sicherheitsnachweise)
o Ausführungs-, Prüf- und Betriebsunterlagen
o Werkprüfungen
o Schulungen
o Abnahmen
- Lieferungen
o Schranken, Signalgeber, Sensoren, Steuerungen, Kabel, usw.
- Montagen, Installationen:
o Schranken, Signalgeber, Sensoren, Steuerungen, Kabel, usw.
o Sicherheitschef und Sicherheitswärter
- Inbetriebnahmen:
o Funktionstests inkl. Schnittstellen
o Sicherheitsgutachten
o Sicherheitschef und Sicherheitswärter
- Rückbauten:
o Nicht mehr benötigte elektrotechnische Bahnübergangselemente (Signalgeber, Sensoren, Steuerungen, Kabel)
2.6 Ort der Ausführung
CH-9545 Wängi
CH-8500 Frauenfeld
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 01.06.2013 und Ende 31.12.2014

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Siehe Ausschreibungsunterlagen
3.2 Kautionen / Sicherheiten
Siehe Ausschreibungsunterlagen
3.3 Zahlungsbedingungen
Siehe Ausschreibungsunterlagen
3.4 Einzubeziehende Kosten
Siehe Ausschreibungsunterlagen
3.5 Bietergemeinschaft
Siehe Ausschreibungsunterlagen
3.6 Subunternehmer
Siehe Ausschreibungsunterlagen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 25.01.2013 bis 15.02.2013
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen seit der Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Thurgau, Frauenfelderstrasse 16, 8570 Weinfelden, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Ausschreibung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Es gelten keine Gerichtsferien.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.