Bahnhof Wädenswil P55 Gleis 1 und 9. Neubau Velohaus und Kiosk, Neubau Zugang zur PU, Neubau Perrondach Nord und Süd, Sanierung Perrondach Aufnahmegebäude


3096464 SIMAP - 13.12.2011
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Zuschlag - Quelle: SIMAP)

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: SBB Bauprojekte Region Ost, Manfred Guntlin
Beschaffungsstelle/Organisator: Schweizerische Bundesbahnen SBB
Infrastruktur, Projekte Region Ost
Projektmanagement 2, zu Hdn. von Manfred Guntlin, Kasernenstrasse 95/97, Postfach, 8021 Zürich, Schweiz, Telefon: 051 222 22 82, Fax: 051 222 38 72, E-Mail: manfred.guntlin@sbb.ch

1.2 Art des Auftraggebers
Bund (Dezentrale Bundesverwaltung - öffentlich rechtliche Organisationen)

1.3 Verfahrensart
Offenes Verfahren

1.4 Auftragsart
Bauauftrag

1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel der Beschaffung
Bahnhof Wädenswil P55 Gleis 1 und 9. Neubau Velohaus und Kiosk, Neubau Zugang zur PU, Neubau Perrondach Nord und Süd, Sanierung Perrondach Aufnahmegebäude

2.2 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45000000 - Bauarbeiten

3. Zuschlagsentscheid
3.1 Vergabekriterien
aufgrund der nachfolgenden Angaben:
Gemäss Ausschreibungspublikation vom 15.07.2011

3.2 Berücksichtigte Anbieter
Liste der Anbieter
Hinweis: c/o Bernet Bau AG
Name: ARGE UBWÄ, Gewerbestrasse 10, 8737 Gommiswald, Schweiz
Preis: CHF 4'421'273.70
Bemerkung: Der Preis entspricht dem rechnerisch und technisch bereinigten Grundangebot und Zusatzleistungen (netto Akkord, rabattbereinigt, exkl. Regie, exkl. MWSt.).

3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides
Begründung: Wirtschaftlich günstigstes Angebot

4. Andere Informationen
4.1 Ausschreibung
Publikation vom: 15.07.2011
im Publikationsorgan: SIMAP
Meldungsnummer 660513

4.2 Datum des Zuschlags
Datum: 08.12.2011

4.3 Anzahl eingegangene Angebote
Anzahl Angebote: 4

4.5 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 3000 Bern 14 erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.