BeIMB FM Spezialobjekte Einsatzinfrastruktur


3561308 SIMAP - 30.01.2013
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
armasuisse Immobilien
Beschaffungsstelle/Organisator
armasuisse Immobilien
Regula Solinger
Blumenbergstrasse 39
3003 Bern
Schweiz
Telefon: +41 31 323 20 20
Fax: +41 31 324 15 61
E-Mail:
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
armasuisse Immobilien
Florence Ecklin Fankhauser
Blumenbergstrasse 39
3003 Bern
Schweiz
Telefon: +41 31 323 20 20
Fax: +41 31 324 15 61
E-Mail:
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
13.02.2013
Bemerkungen: Fragen zu dieser Ausschreibung sind schriftlich (bevorzugt per E-Mail) an Frau Milena Püntener zu richten (milena.puentener@bsb-partner.ch; BSB+Partner, Leutholdstrasse 4, CH-4562 Biberist, Fax: +41 32 671
22 00).
Fragen, die nach diesem Termin eintreffen, können nicht mehr beantwortet werden.
Die Antworten werden schriftlich und anonym an alle Anbieter zugestellt, welche die Ausschreibungsunterlagen
bestellt haben.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 11.03.2013
Formvorschriften: Die schriftlichen Angebote müssen spätestens am letzten Tag der Frist -11.03.2013 - bei der armasuisse Immobilien eingereicht oder zu deren Händen der Schweizerischen Post (Poststempel 11.03.2013, A-Post) übergeben werden. Angebote, die nicht fristgerecht aufgegeben wurden, werden nicht berücksichtigt.
Das Angebot ist verschlossen mit dem Stichwort: "BeIMB FM Spezialobjekte Einsatzinfrastruktur. Umschlag darf nicht geöffnet werden." einzureichen.
Das vollständige, unterzeichnete Angebot ist 4-mal in Papierform (1 Exemplar mit Orignialunterschriften und 3 Farbkopien) und einmal digital (inkl. Unterschriften) auf einer CD im pdf-Format einzureichen (Teil C und Beilagen).
1.5 Art des Auftraggebers
Bund (Zentrale Bundesverwaltung)
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleistungsauftrages
Baudienstleistung
Dienstleistungskategorie CPC: [27] Sonstige Dienstleistungen
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
BeIMB FM Spezialobjekte Einsatzinfrastruktur
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
Leistungspaket 65
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 75130000 - Unterstützende Dienste für die öffentliche Verwaltung
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
Für die Bewirtschaftung der Einsatzinfrastruktur, bestehend aus komplexen militärischen Tief- bzw. Untertagbauten (Führung, Übermittlung und Kommunikation, Versorgung und geschützte Unterkünfte), sucht armasuisse Immobilien schweizweit fachlichen Support und Unterstützung.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die folgenden Tätigkeiten:
- Unterstützung der Facility Manager (armasuisse FM Spezialobjekte)
- Organisation und Durchführen von Sitzungen mit Koordinationsaufgaben inkl. Erstellen von Protokollen
- Einhalten von Abgabeterminen
- Begehungen mit dem Betreiber
- Durchführung systematischer und detaillierter Zustandserhebungen
- Erstellung der Auswertungen aus Zustandserhebungen mit Instandhaltungsplanung und Budgetzusammenstellungen
- Erarbeitung von Objektdokumentationen sowie die Erfassung von Grundlagedaten
- Ableitung von Bedürfnissen für die Bewirtschaftung, Planungen, Massnahmen und kurzfristige Problemlösungen
- Auslösung von Massnahmen
- Erstellung von Machbarkeitsstudien und Konzepten
- Vertretung vom Facility Manager in dessen Auftrag als Fachspezialist und Projektleiter gegenüber Dritten
- Koordination und Verteilung der Aufträge aus dem Fachbereich FM Spezialobjekte auf die verschiedenen BeIMB's und Überwachung deren Tätigkeiten
- Fachliche Begleitung bei der Realisierung von Massnahmen sowie die Unterstützung bei Objektrückgaben

Zur Lösung der anspruchsvollen Aufgaben müssen Leistungen in den folgenden Fachgebieten erbracht werden:
- Bau: Tragwerksplanung, Architektur und Bauphysik
- Haustechnik: Heizung, Lüftung, Klima- Kälte, Sanitär, Sprinkler, Elektro (Stark- und Schwachstrom), Telematik und MSRL/GA

Für die Tätigkeit ist grosse Flexibilität sowie fundiertes Fachwissen in Bezug auf Instandhaltungsfragen für die erwähnten Fachgebiete zwingende Voraussetzung. Zur Wahrung von Normen und Standards ist der Einsatz des gleichen Personals wichtig (Kontinuität). Kenntnisse der Immobilienverwaltung und des Immobilienvertragswesens ergänzen die Profile ideal.

Das Mandat soll voraussichtlich 5 Jahre dauern.
Voraussichtlicher Zeitaufwand: 5 Jahre * 3'900h = 19'500h

Das Mandat ist in folgende 8 Module gegliedert:
Modul 1: Systematische Zustandserhebung
Modul 2: Detaillierte Zustandsbeurteilung (Inspektionen)
Modul 3: Bedürfnisformulierung Bewirtschaftung
Modul 4: Massnahmenplanung allgemein
Modul 5: Grundlagedaten/Planbereinigungen
Modul 6: Kurzfristige Problemlösungen
Modul 7: Unterstützung Objektrücknahmen
Modul 8: Unplanbare Massnahmen
Die detaillierten Tätigkeiten zu den einzelnen Modulen sind aus den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Die Dienstleistungserbringung findet in der ganzen Schweiz statt.
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Ja
Bemerkungen: Der Auftraggeber erachtet die Einbringung von Varianten beim vorliegenden Auftrag nicht für sinnvoll. Es steht dem Anbieter jedoch frei, zusätzlich zum vorgesehenen Grundangebot ein weiteres Angebot gemäss Teil B für Varianten einzureichen.
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
Bemerkungen: Teilangebote sind nicht zugelassen.
2.10 Ausführungstermin
Beginn 01.01.2014 und Ende 31.12.2018
Bemerkungen: Der Auftrag wird voraussichtlich von Januar 2014 bis Dezember 2018 dauern.

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
keine
3.2 Kautionen / Sicherheiten
keine
3.3 Zahlungsbedingungen
Rechnungen sind an den jeweils zuständigen Facility Manager zu stellen. Der Auftraggeber leistet die Zahlungen innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Rechnung.
3.4 Einzubeziehende Kosten
All die zur Leistung gehörenden Kosten und Spesen sind in den Tarifen einzubeziehen; im Speziellen mit der übertragenen Aufgabe direkt verbundene Reisekosten (An- und Rückreise zu den Anlagen der armasuisse).
3.5 Bietergemeinschaft
Bietergemeinschaften/Subplaner sind zugelassen.
3.6 Subunternehmer
Analog zu Kapitel Bietergemeinschaft.
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Alle wirtschaftlich und technisch leistungsfähigen Firmen, die zudem die nachfolgenden Eignungsnachweise erbringen,
sind aufgerufen, ein Angebot in CHF zu unterbreiten.

E1: Betriebssicherheitserklärung
Der Anbieter muss eine gültige Betriebssicherheitserklärung besitzen oder einwilligen, eine Betriebssicherheitsprüfung ab Einreichung des Angebots umgehend durchführen zu lassen.
Nachweis: Die gültige Betriebssicherheitserklärung ist dem Angebot beizulegen oder der Anbieter willigt schriftlich ein, eine Betriebssicherheitsprüfung ab Einreichung des Angebots umgehend durchführen zu lassen.

E2: Personensicherheitsüberprüfung
Die Schlüsselperson sowie weitere am Projekt beteiligte Mitarbeiter müssen eine gültige Personensicherheitsprüfung besitzen oder einwilligen, eine solche ab Einreichung des Angebots umgehend durchführen zu lassen.
Nachweis: Die gültigen Personensicherheitsprüfungen aller am Projekt beteiligten Mitarbeitenden des Anbieters sind dem Angebot beizulegen oder die am Projekt beteiligten Mitarbeiter willigen schriftlich ein, eine Personensicherheitsprüfung ab Einreichung des Angebots umgehend durchführen zu lassen.

E3: Personelle Ressourcen
Der Anbieter muss über genügend personelle Ressourcen verfügen, um den Auftrag ausführen zu können. Bei einem allfälligen Ausfall bzw. Wechsel der Schlüsselperson muss der Anbieter einen gleichwertigen Ersatz gewährleisten können.
Nachweis: Der Anbieter hat im Teil C die Mitarbeiterkapazitäten nach Treu und Glauben anzugeben. Der Anbieter muss über mind. 5 qualifizierte Mitarbeiter in den für die Module 1 bis 8 relevanten Bereichen verfügen. Ebenfalls ist zu bestätigen, dass die notwendigen personellen Ressourcen für die Erbringung der ausgeschriebenen Leistungen bereitstehen und zu begründen, wie Mehrleistungen bewältigt werden und wie ein Leistungsabbau intern ausgeglichen werden kann.

E4: Firmenreferenzen
Der Anbieter muss Erfahrungen in den ausgeschriebenen Tätigkeitsfeldern mit vergleichbaren Bauten und Anlagen, z.B. Tunnelbau und Stollen mit komplexer technischer Infrastruktur nachweisen können.
Nachweis: Im Teil C sind zwei mit den ausgeschriebenen Leistungen vergleichbare Referenzprojekte anzugeben. Die Referenzen müssen mit der Komplexität der ausgeschriebenen Leistungen vergleichbar und nicht älter als 10 Jahre sein (2003 oder später abgeschlossen).

E5: Sprachkenntnisse
Die für die Leistungserbringung vorgesehenen Mitarbeiter müssen sehr gute Deutschkenntnisse aufweisen (Wort und Schrift).
Zusätzlich muss die Firma/Bietergemeinschaft in der Lage sein, die Aufträge auf Französisch und Italienisch (Wort und Lesen) abzuwickeln (Einzelfälle in der Westschweiz und Tessin).
Nachweis: Die Deklaration der Beherrschung der geforderten Sprache ist im Teil C abzugeben.

E6: IT-Kompatibilität
Der Anbieter muss die IT-Kompatibilität mit der armasuisse Immobilien nachweisen können.
Nachweis: Die Soft- und Hardware Ausrüstung des Anbieters ist im Teil C anzugeben.
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
Alle unter Punkt 3.7 erwähnten Nachweise für die Eignungskriterien.
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien
 Z1 Erfahrungsnachweis der eingesetzten Schlüsselperson Gesamtleiter und der Fachmitarbeiter: Gewichtung 55%
 Z2 Preis: Gewichtung 25%
 Z3 Projektorganisation des Anbieters Gewichtung 15%
 Z4 Qualität der Angebotsunterlagen Gewichtung 5%
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Anmeldung zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen erwünscht bis: 08.03.2013
Kosten: keine
Zahlungsbedingungen: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 30.01.2013 bis 11.03.2013
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Das Angebot muss in deutscher Sprache verfasst werden. Die Kommunikation und die Dokumentation im Vergabeverfahren erfolgt in deutscher Sprache.

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
keine
4.2 Geschäftsbedingungen
Es gelten die in den Ausschreibungsunterlagen enthaltenen allgemeinen Geschaftsbedingungen für Dienstleistungen
der armasuisse.
4.3 Verhandlungen
bleiben vorbehalten
4.4 Verfahrensgrundsätze
Der Auftraggeber vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Sonstige Angaben
- 1. Der Zuschlag erfolgt nach der Genehmigung des Vergabeantrags durch das Vergabegremium der armasuisse
Immobillien und unter dem Vorbehalt der Kreditgenehmigung durch das finanzkompetente Organ des Bundes. Der
Auftraggeber behält sich vor, den Auftrag nicht zu vergeben, sollte keiner der Anbieter die Punktzahl von 200 (vom
Auftraggeber festgelegte, minimale Punktzahl) erreichen.
- 2. Die Ausarbeitung der Angebote wird nicht vergütet. Die Angebotsunterlagen bleiben im Besitz der armasuisse
Immobilien.
- 3. Die Öffnung der Angebote ist nicht öffentlich.
- 4. Willigt die zu prüfende Person (Personensicherheitsprüfung) oder Firma (Betriebssicherheitsüberprüfung) nicht in
die Sicherheitsprüfung ein oder besteht sie die Überprüfung nicht, kann der Auftrag nicht erteilt werden.
- 5. Es wird kein Teuerungsausgleich während der vorgesehenen 5 Mandatsjahre gewährt.
- 6. Das dargestellte Mengengerüst (Teil B) der Arbeitsstunden ist eine Schätzung. Daraus können keinerlei Ansprüche
abgeleitet werden.
- 7. Im Rahmen einer neuen Zusammenarbeitsform des Bundes mit dem privaten Sektor behält sich der Auftraggeber
vor, die Steuerung und Beauftragung des Mandates neu zu regeln. Das könnte zum Beispiel heissen, dass Leistungen
des Auftragsgebers armasuisse Immobilien künftig durch einen Dritten erbracht werden und dieser die hier
beschriebenen Leistungen beauftragt und steuert. Die Ansprechperson für den Beauftragten würde sich in diesem Fall ändern.
- 8. Die Leistungen dieser Ausschreibung werden in der Regel alle fünf Jahre neu ausgeschrieben. Die Vergabstelle
behält sich vor, bei der nachfolgenden Ausschreibung dieses Leistungspakets die Frist zur Angebotseinreichung von 40
auf 24 Tage zu verkürzen.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.