Beschaffung eines Feuerwehr-Hilfeleistungsfahrzeuges


1864296 Amtsblatt BL - 07.08.2008
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Kant. Amtsblatt BL)
- Auftragsart:  Lieferauftrag
- Verfahrensart:  offen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  ja


Gemeinde Arlesheim
Beschaffung im offenen Verfahren

1. Objekt / Arbeitsgattung: Beschaffung eines Feuerwehr-Hilfeleistungsfahrzeuges

2. Auftraggebende Stelle: Gemeinde Arlesheim, Domplatz 8, 4144 Arlesheim

3. Verfahrensart: Offenes Verfahren gemäss den kommunalen Submissionsrichtlinien bzw. kantonaler Gesetzgebung,
untersteht dem WTO-Abkommen (GPA).

4. Sprache des Vergabeverfahrens: Deutsch

5. Gegenstand und Umfang des Auftrages: Lieferung, Montage und Einführung eines Feuerwehr- Hilfeleistungsfahrzeuges für die Feuerwehr Arlesheim.

6. Teilangebote / Losaufteilung: Nicht zulässig.

7. Liefertermin: 4. Quartal 2009

8. Bezugsquelle und Preis der Unterlagen, Auskünfte zum Verfahren: Das Pflichtenheft kann als PDF-Datei ab dem 11. August 2008 kostenlos bezogen werden bei: Feuerwehr Kommando, "Submission Hilfeleistungsfahrzeug",4144 Arlesheim; E-Mail:stephan.pfetzer@feuerwehr-arlesheim.ch

9. Termin für die schriftliche Einreichung von Fragen zum ausgeschriebenen

Vorhaben:
Fragen sind schriftlich bis am 02. September 2008, mit A-Poststempel an das Feuerwehr Kommando, 4144 Arlesheim, versehen mit der Aufschrift "Fragen zur Submission Hilfeleistungsfahrzeug", einzureichen.

Es findet keine Begehung statt.

10. Abgabetermin und Einreichungsort: Die Angebote sind in 1-facher Ausführung wie folgt einzureichen: Verschlossen, versehen mit der Aufschrift "Submission Hilfeleistungsfahrzeug", bis am 16. September 2008, 15.00 Uhr, an die Gemeindeverwaltung Domplatz 8, 1. Stock, 4144 Arlesheim. Unmittelbar anschliessend findet die öffentliche Offerteröffnung statt.

11. Allgemeine Anforderungen: Verspätete Offerten können nicht berücksichtigt werden. Unvollständige Angebote werden nicht bearbeitet. Bestätigung über die Einhaltung des GAV gemäss § 1 der kantonalen Beschaffungsverordnung ist Bestandteil der Offerte. Formular 'Selbstdeklaration' sowie Formular 'Referenzliste' sind Bestandteil der Offerte (Formulare liegen den Ausschreibungsunterlagen bei).

12. Eignungskriterien: Es werden nur Anbieter berücksichtigt, die über aktuelle Erfahrung beim Bau von Feuerwehr-Hilfeleistungsfahrzeugen verfügen.

- Fachkompetenz im feuerwehrtechnischen Bereich wird ebenso vorausgesetzt wie ein modernes Qualitätsmanagement.
- Die Firma muss in der Schweiz über eine kompetente Serviceorganisation verfügen und einen differenzierten Kundenkreis betreuen.
- Die Miliztauglichkeit muss gegeben sein.
- Bestätigung für eine Vorführung / Demonstration eines Baugleichen Fahrzeuges vor Ort in Arlesheim
- Vollständig ausgefüllte und Unterzeichnete Offertunterlagen.
- Selbstdeklaration betreffend Einhaltung über die Gleichbehandlung von Mann und Frau.

13. Zuschlagskriterien (mit Gewichtung): Der Zuschlag wird nach durchgeführter Entscheidungsanalyse mit folgenden Hauptkriterien erfolgen:
- Preis-Leistungs-Verhältnis, Preisanalyse (Gewichtung 35%)
- Löschtechnik, Pumpentechnik (Gewichtung 25%)
- Fahrzeug inkl. Aufbau , Kabine, Beladung (Gewichtung 25%)
- Umwelt / Ökologie (Gewichtung 15%)

14. Preise / Zahlungsbedingungen: Die Preise der Angebote sind nach Berücksichtigung aller Rabatte, Skonti und Abzüge (Rücknahmen) inkl. MwSt in CHF ohne Währungsklausel anzugeben.

Zahlungsbedingungen:
30% bei Auftragserteilung
30% bei Rohbauabnahme
30% bei Lieferung
10% nach erfolgter Endabnahme

Gemeinderat

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.