Beschaffung eines MoFlo ASTRIOSEQ Zellsortierers


5122908 SIMAP - 16.09.2016
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Zuschlag - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Freihändiges Verfahren
- Auftragsart:  Lieferauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Universität Bern
Beschaffungsstelle/Organisator
Departement für Klinische Forschung, FACS Lab
Dr. Stefan Müller
Murtenstrasse 31
3010 Bern
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
1.2 Art des Auftraggebers
Kanton
1.3 Verfahrensart
Freihändiges Verfahren
1.4 Auftragsart
Lieferauftrag
1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel der Beschaffung
Beschaffung eines MoFlo ASTRIOSEQ Zellsortierers
2.2 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 38000000 - Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)

3. Zuschlagsentscheid
3.2 Berücksichtigte Anbieter
Liste der Anbieter
Name: Beckman Coulter, Rue Juste Olivier 22, 1260 Nyon, Schweiz
Preis: ohne Angaben
3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides
Bemerkung: Gestützt auf Artikel 7 Absatz 3 Buchstabe c der Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen (ÖBV) vom 16. Oktober 2002 hat die Universität Bern, vertreten durch das DKF, die Beschaffung eines MoFlo ASTRIOSEQ Zellsortierers an die Firma Beckman Coulter freihändig vergeben.
Der MoFlo ASTRIOSEQ Zellsortierer von Beckman Coulter verfügt über einen 6-Wege Sortierer, einen Mixed-Mode Sortierer, einen Enhanced Forward Scatter (Dual FSC), der die gleichzeitige Darstellung und Sortierung von sehr kleinen (0.2 µm) und sehr großen Partikeln (>30 µm) erlaubt und einen Beadless Drop Delay zur Synchronisierung der Detektion mit der Ablenkung der sortierten Zellen braucht es keine Reagenzien in Form von Latexkügelchen-Suspensionen, die ein zusätzliches Risiko für Kontaminationen darstellen.

4. Andere Informationen
4.2 Datum des Zuschlags
Datum: 14.09.2016
4.3 Anzahl eingegangene Angebote
Anzahl Angebote: 1
4.5 Rechtsmittelbelehrung
Dieser Entscheid zur freihändigen Vergabe kann innert 10 Tagen seit der Publikation auf www.simap.ch mit Beschwerde bei der Erziehungsdirektion des Kantons Bern, Rechtsdienst, Sulgeneckstr. 70, 3005 Bern angefochten werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten. Diese Publikation und greifbare Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.