Beschaffung fahrbare Unterwerke: Lieferung der Steuerschränke und Installation


3556424 SIMAP - 25.01.2013
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Lieferauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
SBB AG
Einkauf Infrastruktur
Beschaffungsstelle/Organisator
SBB AG
Einkauf Infrastruktur
Energie und Elektroanlagen
Peter Lüdi
Mittelstrasse 43
3000 Bern 65
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
SBB AG
Einkauf Infrastruktur
Energie und Elektroanlagen
Peter Lüdi
Mittelstrasse 43
3000 Bern 65
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail:
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
13.02.2013
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 08.03.2013
Uhrzeit: 16:00
Formvorschriften: Das Gesamtangebot (Preisangebot und materielles Angebot in je separatem Umschlag) ist in 2-facher Ausfertigung (2 mal Papierform, 2 mal USB- Stick) und in einem verschlossenen Umschlag/Paket mit nachfolgendem Vermerk an die folgende Adresse einzureichen. Bei Widersprüchen zwischen Papierform und elektronischen Datenträgern gilt die Papierform:

SBB AG
Infrastruktur
Peter Lüdi
Mittelstrasse 43
3000 Bern 65


Projekt fahrbare Unterwerke/Installation: Offerte zur Ausschreibung - A. Preisblätter
NICHT ÖFFNEN

Projekt fahrbare Unterwerke/Installation: Offerte zur Ausschreibung - B. Restliche Teile
NICHT ÖFFNEN
1.5 Art des Auftraggebers
Bund (Dezentrale Bundesverwaltung - öffentlich rechtliche Organisationen)
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Lieferauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Lieferauftrages
Werkvertrag
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Beschaffung fahrbare Unterwerke: Lieferung der Steuerschränke und Installation
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 51112000 - Installation von Elektrizitätsverteilungs- und -schalteinrichtungen
2.5 Detaillierter Produktebeschrieb
Die SBB verfügt gegenwärtig über 18 fahrbare Unterwerke, wobei jedes aus einem Hochspannungswagen und aus einem Kommandowagen besteht. Zurzeit sind alle fahrbaren Unterwerke im Netz installiert und in Betrieb. Infolge des hohen Alters sollen die Kommandowagen inklusive Sekundärtechnik durch einen Container ersetzt werden. Mit diesen soll eine hohe Flexibilität im Transport und der Standortwahl gewährleistet sein.
1.3.2Gegenstand der Ausschreibung
Der Gegenstand der Ausschreibung beinhaltet die Lieferung und Installation der Steuerschränke mit dem im Pflichtenheft definierten Zubehör in den Container sowie die Übernahme und Installation der von der SBB AG beigestellten Produkte in den Container. Die Herstellung und Lieferung des Containers ist nicht Teil dieser Ausschreibung. Jedoch ist eine Zusammenarbeit mit dem Containerlieferanten unabdingbar. Das Pflichtenheft und die Spezifikationen der Ausschreibung betreffend Herstellung und Lieferung der Container inkl. HLK sind für die Anbieterin auf www.simap.ch zugänglich.
2.6 Ort der Lieferung
Ganze Schweiz
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Ja
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Liefertermin
Beginn 07.06.2013 und Ende 31.12.2016

3. Bedingungen
3.2 Kautionen / Sicherheiten
gemäss Auschreibungsbedingungen
3.5 Bietergemeinschaft
zugelassen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Hinreichende Befähigung zur Auftragserfüllung
Genügende wirtschaftliche Leistungsfähigkeit
Kommunikation in Deutsch
Allgemeine Installationsbewilligung
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
***Hinreichende Befähigung zur Auftragserfüllung***
Referenzen über mind. 3 vergleichbare Projekte im Bereich Installation Schalttafelbau und Steuerschränke

***Genügende wirtschaftliche Leistungsfähigkeit***
Das jährliche Auftragsvolumen darf 20% des durchschnittlichen Umsatzes der letzten 3 Jahre nicht übersteigen.
Bestätigung der Garantin, dass im Fall der Beauftragung die geforderte Sicherheitsleistung beigebracht werden kann

***Kommunikation in Deutsch***
-Der Projektleiter sowie mindestens ein zusätzlicher Angestellter muss in Deutsch (schriftlich und mündlich) kommunizieren können. Wenn Deutsch nicht als Muttersprache nachgewiesen werden kann, muss eine Bestätigung erfolgen, dass die geforderten Kenntnisse durch die Anbieterin abgedeckt werden können. Nachweise könnten folgende sein (nicht abschliessend):

- Mind. 3- monatiger Aufenthalt in einem deutschsprachigen Kanton oder Land in den letzten 2 Jahren

- Sprachkurs mit ausgewiesenem und bestandenem Zertifikat, mindestens der Stufe B1 oder gleichwertig.

Angaben müssen in den jeweiligen CV's der Mitarbeiter ersichtlich sein.
***Allgemeine Installationsbewilligung***
Die Anbieterin muss im Besitz einer gültigen allgemeinen Installationsbewilligung des eidgenössischen Starkstrominspektorats ESTI für die Schweiz sein.
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachfolgenden Angaben:
 ***Zuschlagskriterien allgemeine Information***
Prüfung der Zuschlagskriterien (Wirtschaftlichkeit vor Qualität)
Für die Bewertung des Angebotes gelten folgende Kriterien:

Wirtschaftlichkeit
Qualität

Anhand der Bewertung der qualitativen Kriterien gemäss Frage- und Anforderungskatalog (Beilage Excel Liste: Zuschlagskriterien), wird eine Nutzwertanalyse erstellt.

Unter Angeboten, die der Ausschreibung entsprechen (Amtsvorschlag), entstehen in der Regel keine Unterschiede bezüglich der Betriebskosten, der Unterhaltskosten und der Nutzungsdauer. In diesem Fall erhält von den Angeboten, welche die erforderlichen Mindestwerte und den verlangten Zielwert 300 Punkte erreichen, dasjenige mit dem günstigsten Angebotspreis den Zuschlag.
Ergeben sich Unterschiede bezüglich der Betriebskosten, der Unterhaltskosten oder der Nutzungsdauer, werden mit einer dynamischen Wirtschaftlichkeitsrechnung die Nettokapitalwerte (= Summe der Barwerte) der einzelnen Angebote bestimmt.

Von den Angeboten, welche die erforderlichen Mindestwerte und den verlangten Zielwert (300 Punkte) erreichen, erhält das Angebot den Zuschlag, das die beste Wirtschaftlichkeit aufweist.

***Berechnung der Zuschlagskriterien***

**Technische Anforderungen**
*Allgemeine technische Ausführung und Umsetzung des Pflichtenheftes*
Zuschlagskriterium: technische Umsetzung des Pflichtenheftes
Mindestwert: keiner
Gewichtung: 15%
Beurteilungspunkte:
0 Punkte: keine Angaben im Angebot
1 Punkte: viele Unklarheiten und Abweichungen
2 Punkte: einige wenige Unklarheiten und Abweichungen
3 Punkte: das angebotene Produkt entspricht den Mindestanforderungen des Pflichtenheftes
4 Punkte: das angebotene Produkt übertrifft die Mindestanforderungen des Pflichtenheftes
5 Punkte: das Angebotene Produkt übertrifft die Mindestanforderungen des Pflichtenheftes mit innovativen Lösungsvorschlägen



*Beistellprodukte*
Zuschlagskriterium: Der Unternehmer kann die Abwicklung für das beigestellte Material gemäss Pflichtenheft ausführen.
Mindestwert: 2
Gewichtung: 10%
Beurteilungspunkte:
0 Punkte: keine Angaben im Angebot
1 Punkte: Abwicklung ist nur mit signifikanten Abweichungen machbar
2 Punkte: Abwicklung ist mit kleineren Abweichungen machbar
3 Punkte: Abwicklung ist machbar
4 Punkte: Abwicklung ist machbar. Anbieter zeigt kleinere alternative Lösungen auf
5 Punkte: Abwicklung ist machbar. Anbieter zeigt innovative alternative Lösungen auf


Zuschlagskriterium: Das im Pflichtenheft für den Raum geforderte Material kann gemäss Anforderung verdrahtet und eingebaut werden
Mindestwert: 2
Gewichtung: 10%
Beurteilungspunkte:
0 Punkte: keine Angaben im Angebot
1 Punkte: Material kann nicht eingebaut werden
2 Punkte: Material kann mit kleineren Abweichungen eingebaut werden
3 Punkte: Material kann eingebaut werden
4 Punkte: Material kann eingebaut werden Anbieter zeigt kleinere alternative Lösungen auf
5 Punkte: Material kann eingebaut werden Anbieter zeigt innovative alternative Lösungen auf


**Planung**
*Planung der Ausführung*
Zuschlagskriterien: Planung der Herstellung des Prototypen
Planung der Herstellung der Serie
Mindestwert: 2
Gewichtung: 10%
Bewertungspunkte:
0 Punkte: keine Angaben im Angebot
1 Punkte: Planung kann nicht im Voraus gemacht werden
2 Punkte: Planung weist Mängel auf
3 Punkte: Planung ist vorhanden, zeigt aber kleinere Schwachstellen auf
4 Punkte: Planung ist durchdacht und zeigt eine hohe Wahrscheinlichkeit der Termineinhaltung auf
5 Punkte: Planung ist durchdacht, zeigt eine hohe Wahrscheinlichkeit der Termineinhaltung enthält Aktionspläne bei Unvorhergesehenem.


**Prozesse**
*Prozessmanagement*
Zuschlagskriterium: der Auftrag wird mit kontrollierten und dokumentierten Geschäfts- und Produktionsprozessen umgesetzt
Mindestwert: keiner
Gewichtung: 10%
Beurteilungspunkte:
0 Punkte: keine Angaben im Angebot
1 Punkte: die zur Umsetzung relevanten Geschäfts- und Produktionsprozessen, sind nicht kontrolliert (Überwachung und Dokumentation)
2 Punkte: die zur Umsetzung relevanten Geschäfts- und Produktionsprozessen, sind rudimentär kontrolliert (Überwachung und Dokumentation)
3 Punkte: Einige wenige Hauptprozesse zur Umsetzung des Auftrages, sind kontrolliert (Überwachung und Dokumentation)
4 Punkte: die zur Umsetzung relevanten Geschäfts- und Produktionsprozessen, sind überwacht, jedoch nicht Dokumentiert
5 Punkte: alle zur Umsetzung relevanten Geschäfts- und Produktionsprozessen, sind überwacht, und dokumentiert


**Know how und Organisation**

*Erfahrung des Teams*
Zuschlagskriterium: Team mit Erfahrung im Bereich Herstellung und Installation von Steuerschränken
Mindestwert: 3
Gewichtung: 10%
Beurteilungspunkte:
0 Punkte: keine Angaben im Angebot
1 Punkte: < 1Jahr ø Erfahrung des Teams
2 Punkte: 1-2 Jahre ø Erfahrung des Teams
3 Punkte: 2-5 Jahre ø Erfahrung des Teams
4 Punkte: 5-10 Jahre ø Erfahrung des Teams
5 Punkte: >10 Jahre Erfahrung


*Ausbildung*
Zuschlagskriterium: Ausbildung der im Projekt eingesetzten Mitarbeiter
Mindestwert: keiner
Gewichtung: 5%
Beurteilungspunkte:
0 Punkte: keine Angaben im Angebot
1 Punkte: <10% Mitarbeiter mit Ausbildung im Elektorbereich
2 Punkte: 10-30% der Mitarbeiter mit Ausbildung im Elektrobereich
3 Punkte: >30-50% der Mitarbeiter mit Ausbildung im Elektrobereich
4 Punkte: >50-70% der Mitarbeiter mit Ausbildung im Elektrobereich
5 Punkte: >70% Mitarbeiter mit Ausbildung im Elektrobereich

Zuschlagskriterium: Ausbildung des verantwortlichen Projektleiters
Mindestwert: keiner
Gewichtung: 10%
Beurteilungspunkte:
0 Punkte: keine Angaben im Angebot
1 Punkte: keine Ausbildung
2 Punkte: Ausbildung im Elektrobereich
3 Punkte: Ausbildung im Elektrobereich und laufende Ausbildung zu höheren Fachprüfung
4 Punkte: Ausbildung im Elektrobereich und abgeschlossene Ausbildung zu höheren Fachprüfung
5 Punkte: Höhere Fachprüfung mit Weiterbildungen in Projektmanagement


*Projektorganisation*
Zuschlagskriterium: Vorhandene und ausgewiesene Projektorganisation
Mindestwert: keiner
Gewichtung: 10%
Beurteilungspunkte:
0 Punkte: keine Angaben im Angebot
1 Punkte: keine Projektorganisation vorhanden
2 Punkte: Projektorganisation wird speziell für diesen Auftrag aufgebaut
3 Punkte: Projektorganisation mit definiertem Projektleiter vorhanden, jedoch nicht in der organisation abgebildet
4 Punkte: Einfache Projektorganisation ist im Unternehmen abgebildet. Organigramm mit Verantwortlichkeiten ist vorhanden
5 Punkte: Projektorganisation zum Umsetzten von komplexen Projekten ist im Unternehmen abgebildet. Organigramm mit Verantwortlichkeiten ist vorhanden
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 25.01.2013 bis 08.03.2013
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
keine
4.2 Geschäftsbedingungen
Allgemeine Geschäftsbedingungen der SBB AG für die Beschaffung von technischen Systemen, Maschinen und Apparaten, Ausgabe März 2009 (nachfolgend "AGB-T");
4.3 Verhandlungen
bleiben vorbehalten
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Sonstige Angaben
Rechtsmittelbelehrung:
Gegen diese Verfügung kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Publikation schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweis-mittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.