Beschaffung Windpark Grenchen


3779348 SIMAP - 09.08.2013
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
SWG
Beschaffungsstelle/Organisator
SWG
Per Just
Marktplatz 22, Postfach 944
2540 Grenchen
Schweiz
Telefon: +41 (0)32 654 66 66
Fax: +41 (0)32 654 66 60
E-Mail:
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
SWG
Marktplatz 22
2540 Grenchen
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail:
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
06.09.2013
Bemerkungen: Auskünfte werden nur schriftlich und ausschliesslich im Rahmen der Fragerunde erteilt. Fragen können bis zum aufgeführten Termin via SIMAP Forum gestellt werden. Die Fragen werden anonymisiert und zusammen mit den Antworten allen Anbietern im SIMAP Forum zur Verfügung gestellt.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 04.10.2013
Formvorschriften: Die Offerte ist vollständig ausgefüllt und rechtsgültig unterschrieben in 2-fach gedruckter Ausführung und in 1-facher elektronischer Form (CD-ROM oder DVD) in einem verschlossenen Umschlag, welcher mit "Windkraft Grenchen, Vermerk: nicht öffnen" zu kennzeichnen ist, an oben erwähnte Adresse einzureichen.
Bei Widersprüchen zwischen gedruckter und elektronischer Fassung gilt die gedruckte und unterschriebene Offerte.
Massgebend für den Eingabetermin der Offerte ist der Poststempel oder der Strichcode-Beleg einer schweizerischen Poststelle. Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel. Ausländische Anbieter können ihr Angebot bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land während der Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung übergeben. Die Anbieter sind in diesem Fall verpflichtet, die Empfangsbestätigung vor dem Abgabetermin per Fax an die Beschaffungsstelle zu senden (Fax Nr. +41 32 654 66 60).
Werden die Unterlagen direkt beim Empfang an oben erwähnter Adresse der SWG abgegeben, muss dies bis am oben erwähnten Abgabetermin 17:00 gegen Quittung erfolgen.
Angebote, die nicht fristgerecht eingereicht wurden, werden nicht berücksichtigt.
1.5 Art des Auftraggebers
Andere Träger kommunaler Aufgaben
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Bauauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Planung und Ausführung
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Beschaffung Windpark Grenchen
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45251160 - Windenergieanlagen
2.5 Detaillierter Projektbeschrieb
Ziel der Ausschreibung ist die Evaluation und Vergabe an einen Totalunternehmer, der alle geforderten Leistungen für die Planung und die Erstellung des Windparks Grenchen und die Unterstützung des Auftraggebers für Wartung und Support aus einer Hand sicherstellt.
Beim Auftrag handelt es sich um einen gemischten Bau- und Dienstleistungsauftrag, welcher sämtliche Leistungen, welche für die Erstellung und den Betrieb des Windparks erforderlich sind, umfasst. Namentlich die Planung, die Lieferung, die Installation und die Inbetriebnahme der Windenergieanlagen, das Erstellen der Fundamente und die Unterstützung des Auftraggebers für die Wartung und den Support während der geplanten Nutzungsdauer von 20 Jahren.
Im Falle eines Zuschlags werden mit dem Anbieter ein Totalunternehmervertrag und ein Wartungsvertrag über 20 Jahre gemäss den Entwürfen der Vertragsurkunden (siehe Teil V der Ausschreibungsunterlagen) abgeschlossen.
2.6 Ort der Ausführung
Grenchen
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
Bemerkungen: Unternehmer- und/oder Preisvarianten sind nicht zulässig.
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
Bemerkungen: Teilangebote sind nicht zugelassen.
2.10 Ausführungstermin
Bemerkungen: siehe Terminplan in den Ausschreibungsunterlagen.

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Keine
3.2 Kautionen / Sicherheiten
Siehe Werkvertragsentwurf hinsichtlich Garantien.
3.3 Zahlungsbedingungen
Zahlungen erfolgen in Schweizer Franken.
Zahlungskonditionen für alle Rechnungen: 30 Tage netto.
3.4 Einzubeziehende Kosten
Sämtliche Kosten sind einzubeziehen. Vergleiche dazu Ausschreibungsunterlagen.
3.5 Bietergemeinschaft
Die Bildung von Bietergemeinschaften ist nicht zulässig.
3.6 Subunternehmer
Alle Subunternehmer sind im Bewerbungsformular (Teil II der Ausschreibungsunterlagen) aufzuführen. Ein späterer
Wechsel der Lieferanten oder Subunternehmer bedarf der schriftlichen Genehmigung durch den Auftraggeber.
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Eignungskriterium 1: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Der Anbieter weist nach, dass er finanziell und wirtschaftlich in der Lage ist, den ausgeschriebenen Auftrag erfolgreich durchzuführen. Der Anbieter und / oder die ausführende Unternehmenseinheit muss in den letzten 3 Geschäftsjahren jeweils einen jährlichen Umsatz von mindestens 100 Mio. CHF erwirtschaftet haben.
Nachweis:
Der Anbieter hat folgende Angaben zu machen:
-Handelsregisterauszug
-Umsatz der ausführenden Unternehmenseinheit und davon Umsatz mit Windparkprojekten in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
-Letzter Prüfungsbericht der Revisionsstelle
-Vorlage von Bilanzen oder Bilanzauszügen der Unternehmung der letzten 3 Geschäftsjahre
Die Angaben sind im Bewerbungsformular (Teil II der Ausschreibungsunterlagen) einzutragen.

Eignungskriterium 2: Erfahrung, Referenzen
Der Anbieter muss über nachweisbare Erfahrung im Planen, Realisieren und Betreiben von vergleichbaren Projekten bzw. Onshore - Windparks verfügen. Er muss zu diesem Zweck 3 Referenzen von Onshore-Projekten angeben, welche er als Totalunternehmer selber realisiert und bei welchen er den Auftraggeber bei der Wartung und Instandhaltung effizient unterstützt hat.
Eine Referenz gilt als vergleichbar, wenn:
-der Anbieter als Totalunternehmer aufgetreten ist.
-die eingesetzten Anlagen und die Standorte der Windenergieanlagen mit denjenigen des vorliegenden Projektes vergleichbar sind (Anzahl Windenergieanlagen, abgesetzte Bedienzentrale).
Nachweis:
Der Anbieter hat für jedes Referenzprojekt folgende Mindestangaben zu machen:
-Projektname, Auftraggeber
-Funktionsumfang und Verantwortung
-Zeitraum der Projektierung / Realisierung
-Gesamtprojektsumme
-Referenzperson
-Kurze Begründung für die Auswahl des Referenzprojekts
-Anlagenübersicht
Die Angaben sind im Bewerbungsformular (Teil II der Ausschreibungsunterlagen) einzutragen.

Eignungskriterium 3: Ressourcen und Verfügbarkeit
Der Anbieter muss in der Lage sein, die für die Auftragsabwicklung erforderlichen personellen Ressourcen für die gesamte Auftragsdauer bereitzustellen. Der Anbieter muss mindestens über einen qualifizierten Gesamtprojektleiter und Gesamtprojektleiter-Stellvertreter mit Fachhochschul- oder Universitätsabschluss und Erfahrung in der Windenergiebranche sowie einen im Bau von Windparks erfahrenen Bauleiter verfügen.
Nachweis:
Der Anbieter hat folgende Angaben zu machen:
-Belegschaft am 1. Januar 2013
-Projektorganisation (wird nicht bewertet)
-Angaben zu den Projektmitarbeitern:
-Einsatz in % im Projekt
-Ausbildung
-Anstellungsdauer in der Unternehmung
Die Angaben sind im Bewerbungsformular (Teil II der Ausschreibungsunterlagen) einzutragen.

Eignungskriterium 4: Garantieren wichtiger Kennzahlen und Mussanforderungen
Folgende Kennzahlen und Mussanforderungen müssen vom Anbieter zwingend angegeben und garantiert werden:
-Technische Verfügbarkeit des Windparks
Nachweis: Dokument technische Verfügbarkeit
-Werte der Leistungskurve: Leistung in kW als Funktion der Windgeschwindigkeit in m/s in Nabenhöhe unter Berücksichtigung der am Standort auf Nabenhöhe effektiv herrschenden Luftdichte
Nachweis: Leistungskurve
-Werte der Schallleistungspegelkurve bei 95% Nennleistung: Schallleistungspegel in dB(A) als Funktion der Windgeschwindigkeit in m/s in Nabenhöhe, Angaben für mindestens folgende Windgeschwindigkeiten: 5 m/s, 7 m/s, 9 m/s, 11 m/s, 14 m/s
Nachweis: Schallleistungspegelkurve

Mussanforderungen an die Windenergieanlagen
Der Anbieter ist in der Lage, Windenergieanlagen mit folgenden Mussanforderungen zu liefern:
-Die maximale Gesamthöhe der Windenergieanlage darf 180 m nicht übersteigen.
Nachweis: Datenblätter Dimensionen Windenergieanlage
-Die maximale Nabenhöhe der Windenergieanlage darf 120 m nicht übersteigen.
Nachweis: Datenblätter Turm
-Die Nennleistung einer Windenergieanlage muss mindestens 2 MW betragen.
Nachweis: Leistungskurve
-Die Farbe des Turmes muss lichtgrau RAL 7035 sein.
Nachweis: Datenblätter Turm
-Die Farbe der Rotorblätter muss lichtgrau RAL 7035 sein.
Nachweis: Datenblätter Rotor
-Die Rotorblattspitzen müssen mit einem roten Farbband (Verkehrsrot RAL 3020) von 7m Breite gekennzeichnet werden.
Nachweis: Datenblätter Rotor
-Zur Minimierung der Stillstandszeiten durch Eisansatz bzw. zur Verhinderung von Eisbildung müssen die Rotorblätter über eine Heizung oder ein gleichwertiges System verfügen.
Nachweis: Konzept Windpark, Beschreibung Anlagekomponente Rotor
Die Angaben sind im Bewerbungsformular (Teil II der Ausschreibungsunterlagen) einzutragen.
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
Siehe Kapitel 3.7
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachfolgenden Angaben:
 Z1 Gestehungskosten: Gewichtung 60%
Gestehungskosten = Verhältnis zwischen Kosten für die gesamte Lebensdauer der Windenergieanlagen und dem Energieertrag netto des Windparks
Kosten für die gesamte Lebensdauer der Windenergieanlagen = Investitionskosten + Betriebskosten für 20 Jahre + Kosten für Wartung- und Instandhaltung für 20 Jahre + Ersatzinvestitionen in 20 Jahren + Entsorgungskosten in 20 Jahren
Investitionskosten:
Kosten für
-Windenergieanlagen inkl. Fundamente
-Dienstleistungen (Transport, Montage, Test und Inbetriebnahme, SAT/Abnahme)
-Schulung
-Dokumentation

Z2 Inhalt und Qualität der Konzepte: Gewichtung 20%
-Konzept Windpark
-Dokumentationskonzept
-Schulungskonzept
-Realisierungskonzept
-Betriebskonzept

Z3 Geringer Schallleistungspegel: Gewichtung 20%
Bewertung der Schallleistungspegel in dB(A) der Windenergieanlagen bei folgenden Windgeschwindigkeiten in Nabenhöhe:
- 5 m/s
- 7 m/s
- 9 m/s
-11 m/s
-14 m/s
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Anmeldung zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen erwünscht bis: 04.10.2013
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
bis: 30.06.2014
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 09.08.2013 bis 04.10.2013
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
Keine
4.2 Geschäftsbedingungen
Gemäss Ausschreibungsunterlagen
4.3 Verhandlungen
Vorbehalten bleibt eine Bereinigung der Angebote in technischer Hinsicht.
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche
die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeiternehmerinnen
sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleistet.
4.5 Sonstige Angaben
-Die Vergabe erfolgt unter Vorbehalt der Genehmigung der finanziellen Mittel durch den Auftraggeber.
-Durch die Teilnahme an der Ausschreibung erwirbt sich der Anbieter keinerlei Rechte auf die Ausführung oder
Vergütungen irgendwelcher Art. Die Auftragsvergabe bleibt ausdrücklich dem Auftraggeber vorbehalten.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
-www.simap.ch
-Publikationsorgan des Kantons Solothurn
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen Verfügungen der Auftraggeberin kann innert 10 Tagen seit der Publikation im Amtsblatt des Kantons Solothurn beim Kantonalen Verwaltungsgericht, Amthaus 1, 4502 Solothurn, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde muss einen Antrag und eine Begründung enthalten; die Beweismittel sind anzugeben. Fehlen diese Erfordernisse, wird auf die Beschwerde nicht eingetreten.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.