BKP 221 Fenster in Holz / EG, 1. und 2. OG Bühlstrasse 28, Bern


2534917 SIMAP - 05.08.2010
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern /
Amt für Grundstücke und Gebäude
Beschaffungsstelle/Organisator
Amt für Grundstücke und Gebäude des Kantons Bern
Heiko Gohmann
Reiterstrasse 11
3011 Bern
Schweiz
Telefon: 031 633 34 57
Fax: 031 633 34 60
E-Mail: heiko.gohmann@bve.be.ch
URL: www.bve.be.ch/agg
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Adresse gemäss Kapitel 1.1
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 25.08.2010
Formvorschriften: Das vollständige Angebot muss innerhalb der Eingabefrist bei der Eingabestelle eintreffen oder einer offiziellen Stelle (z.B. Schweizerische Post) übergeben werden (Annahmestempel). Es muss schriftlich in verschlossenem Couvert/Paket vorliegen. Auf dem Couvert/Paket müssen Objekt und BKP-Nr. angegeben sein.
1.5 Art des Auftraggebers
Kanton
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Bauauftrag
1.8 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
BKP 221 Fenster in Holz / EG, 1. und 2. OG
Bühlstrasse 28, Bern
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45210000 - Bauleistungen im Hochbau.
BKP: 221 - Fenster/Aussentüren/Tore
2.5 Detaillierter Projektbeschrieb
Ersatz der best. Fenster gemäss detaillierten Ausschreibungsunterlagen
2.6 Ort der Ausführung
Bühlstrasse 28, 3012 bern
2.7 Aufteilung der Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Bemerkungen: Beginn Februar 2011 - Ende Mai 2011
Voraussichtlicher Termin für Vergabe: Oktober 2010
Vergabe unter Vorbehalt Kreditgenehmigung

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Dem Angebot ist die ausgefüllte Selbstdeklaration samt Nachweisen beizulegen. Die Ausschreibungsunterlagen müssen vollständig ausgefüllt, datiert und unterzeichnet werden.
Ausländische Anbieter müssen ein Zustelldomizil in der Schweiz wählen (Art. 15 Abs. 7 VRPG).
Besichtigung: 18. August 2010 ganzer Tag; Telefonische Voranmeldung bei Architektin zwingend: Barbara Beyeler, Hallerstrasse 58, 3012 Bern, Tel. 031 348 65 15
3.3 Zahlungsbedingungen
Gemäss Allg. Bedingungen für Werkverträge AGG und SIA 118
3.5 Bietergemeinschaften
zulässig
3.6 Subunternehmer
nicht zulässig
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
- Fähigkeit für Ersatz gem. Vorgaben der Denkmalpflege
- Kapazität für Einbau von mind. 3 Fenster pro Tag
- Referenzen für Ersatz denkmalgeschützter Fenster
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
Bescheinigungen Gemeinde-, Staats- und direkte Bundessteuer; MWST; Ausgleichskasse AHV; paritätische Kommission (bei Branchen-GAV); Pensionskasse betreffend BVG-Beiträge Arbeitnehmer; Konkurs- und Betreibungsamt
Referenzobjekte Ersatz denkmalgeschützter Fenster
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien
 Preis Gewichtung 100 %
 Produktequalität und Eignungskriterien gemäss Leistungsbeschreibung und Punkt 3.7 dieser Publikation müssen erfüllt sein.
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: Keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 04.08.2010
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.3 Verhandlungen
Keine
4.5 Sonstige Angaben
Der Bonus Lernende wird bei der Vergabe berücksichtigt.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
simap.ch und Amtsblatt des Kantons Bern
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen seit der Publikation bei der Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion, Reiterstrasse 11, 3011 Bern, angefochten werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln und eine Begründung enthalten sowie rechtsgültig unterzeichnet sein. Greifbare Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.