Buchs IO, K 210; Um- resp. Neugestaltung Ortsdurchfahrt Buchs
Dienstleistung Planer Phase 32 - 53


5689277 SIMAP - 12.12.2017
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Nicht vorhanden
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Kanton Aargau, vertreten durch Departement Bau, Verkehr und Umwelt
Beschaffungsstelle/Organisator
Departement Bau, Verkehr und Umwelt
Abteilung Tiefbau
André Müller
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
Schweiz
Telefon: 062 835 35 67
Fax: 062 835 35 69
E-Mail: andre.mueller@ag.ch
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Adresse gemäss Kapitel 1.1
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
09.01.2018
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 09.02.2018
Uhrzeit: 23:59
Formvorschriften: (Datum des Poststempels)
1.5 Art des Auftraggebers
Kanton
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Nicht vorhanden
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleistungsauftrages
EMPTY
Dienstleistungskategorie CPC: [27] Sonstige Dienstleistungen
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Buchs IO, K 210; Um- resp. Neugestaltung Ortsdurchfahrt Buchs
Dienstleistung Planer Phase 32 - 53
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
640-203371
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
Für die Ortsdurchfahrt Buchs wurde in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Buchs eine Vorstudie / Vorprojekt erarbeitet. Dies gilt es nun umzusetzen. Der Beauftragte hat die Aufgabe der Erarbeitung SIA Phasen 32 bis 53 als Gesamtleiter / Fachplaner / Bauleiter gemäss den Beschreibung in den Submissionsunterlagen.
Folgend (nicht abschliessend) die baulichen Hauptelemente;
-Planung Siedlungsverträglicher Gestaltung des Strassenraum
-Instandstellung / Sanierung des Strassenkörpers
-Steigerung der Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmer
-Anpassung ÖV Haltestellen
-Gestaltung von Fassade zu Fassade
-Erneuerung / Ergänzung Strassenentwässerung
-Schnittstellenbetreuung zu Drittbauherren (Werke, Gemeinde, Private) in der Planung und Realisierung.
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Buchs
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
Bemerkungen: Das Ende des Ausführungstermins ist abhängig vom Verlauf der Kreditsprechung und des Landerwerb
2.10 Ausführungstermin
Beginn 03.04.2018 und Ende 30.06.2023

3. Bedingungen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Eine vergleichbare Referenz für Strassenbauarbeiten im Innerort mit einer Bausumme CHF = 2 Mio. und erfolgter Bauwerksabnahme in den Jahren 2010 bis 2017 für die SIA Phasen 32 - 53
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 08.12.2017 bis 09.02.2018
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Die Ausschreibungsunterlagen werden nur digital über
www.simap.ch abgegeben

4. Andere Informationen
4.3 Verhandlungen
Keine
4.7 Rechtsmittelbelehrung
1.Gegen diese Ausschreibung kann innert einer nicht erstreckbaren Frist von 10 Tagen seit der Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Aargau, Obere Vorstadt 40, 5001 Aarau, Beschwerde erhoben werden. Der Stillstand der Fristen gemäss Zivilprozessrecht gilt nicht.

2.Die Beschwerde ist schriftlich einzureichen und muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten. Das heisst, es ist
a)anzugeben, wie das Verwaltungsgericht entscheiden soll, und
b)darzulegen, aus welchen Gründen diese andere Entscheidung verlangt wird.

3.Auf eine Beschwerde, welche den Anforderungen gemäss den Ziffern 1. und 2. nicht entspricht, wird nicht eingetreten.

4.Die angefochtene Ausschreibung ist anzugeben, allfällige Beweismittel sind zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Die Eingabe ist zu unterzeichnen.

5.Das Beschwerdeverfahren ist mit einem Kostenrisiko verbunden, das heisst die unterliegende Partei hat in der Regel die Verfahrenskosten sowie gegebenenfalls die gegnerischen Anwaltskosten zu bezahlen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.