C5, Zusatzleistungen Gesamtleitung, Projektierung, Bauleitung


3079401 SIMAP - 28.11.2011
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Zuschlag - Quelle: SIMAP)

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Bundesamt für Strassen ASTRA Strasseninfrastruktur
Beschaffungsstelle/Organisator: Bundesamt für Strassen ASTRA Strasseninfrastruktur, zu Hdn. von Stadttangente Bern - C5, Gesamtleitung, Projektierung, Bauleitung, Uttigenstrasse 54, 3600 Thun, Schweiz, Telefon: +41 (0) 33 228 24 00, Fax: +41 (0) 33 228 25 90, E-Mail: beschaffung.thun@astra.admin.ch, URL www.astra.admin.ch

1.2 Art des Auftraggebers
Bund (Zentrale Bundesverwaltung)

1.3 Verfahrensart
Freihändiges Verfahren

1.4 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag

1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel der Beschaffung
C5, Zusatzleistungen Gesamtleitung, Projektierung, Bauleitung

2.2 Dienstleistungskategorie
Dienstleistungskategorie CPC: [12] Architektur; technische Beratung und Planung und integrierte technische Leistungen; Stadt- und Landschaftsplanung; zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung

2.3 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros

3. Zuschlagsentscheid
3.2 Berücksichtigte Anbieter
Liste der Anbieter
Name: Emch+Berger AG, Gartenstrasse 1, 3001 Bern, Schweiz
Preis: CHF 668'280.35
Bemerkung: inkl. MWST und Nebenkosten

3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides
Begründung: Aufgrund geänderter Rahmenbedingungen müssen verschiedene Zusatzleistungen im Bereich der Gesamtleitung, Projektierung und Bauleitung, welche im Grundvertrag nicht enthalten sind, beschafft werden. Diese Zusatzleistungen werden als Nachtrag zum bestehenden Grundvertrag beschafft, weil einzig dadurch die Austauschbarkeit mit bereits vorhandenen Dienstleistungen gewährleistet ist. Die freihändige Vergabe dieser Zusatzleistungen erfolgt gestützt auf Art. 13 Abs. 1 Bst. f VöB.

4. Andere Informationen

4.2 Datum des Zuschlags
Datum: 17.11.2011

4.5 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 3000 Bern 14 erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.