Einführung der Infrastruktur-Sicherheitsinstrumente ISSI Los 1: Evaluierung und Weiterentwicklung ISSI Los-Nr: 1


3785802 SIMAP - 16.08.2013
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Zuschlag - Quelle: SIMAP)

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Bundesamt für Strassen ASTRA
Beschaffungsstelle/Organisator: Bundesamt für Strassen ASTRA, zu Hdn. von Projekt ISSI, Postfach, 3003 Bern, Schweiz, Telefon: 031 323 94 11, Fax: 031 323 23 03, URL www.astra.admin.ch

1.2 Art des Auftraggebers
Bund (Zentrale Bundesverwaltung)

1.3 Verfahrensart
Offenes Verfahren

1.4 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag

1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel der Beschaffung
Einführung der Infrastruktur-Sicherheitsinstrumente ISSI Los 1: Evaluierung und Weiterentwicklung ISSI
Los-Nr: 1
Kurze Beschreibung: Los 1 umfasst die fachliche Unterstützung des ASTRA bei der Evaluierung und Weiterentwicklung der ISSI. Dies beinhaltet drei Teilziele: 1. Die Evaluierung der provisorischen Normen (Schweizer Regel SNR) anhand von Piloten. Dabei gewonnene Erkenntnisse sind zu dokumentieren und die Instrumente sind zu validieren. Im Ergebnis werden Vorschläge zur Anpassung der aktuellen Norminhalte erwartet. 2. Die Erarbeitung eines Handbuchs mit Beispielen und Erläuterungen zur praktischen Anwendung aller sechs Instrumente, welches die zuständigen Stellen insbesondere bei der Anwendung der einzelnen Normen unterstützt. 3. Die Erarbeitung von Entwürfen für definitive Normen (SN) zu den ISSI. Erkenntnisse aus der Pilotphase und der mit der Projektleitung vereinbarte Anpassungsbedarf bilden die Grundlage.

2.2 Dienstleistungskategorie
Dienstleistungskategorie CPC: [8] Forschung und Entwicklung

2.3 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen,
73000000 - Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung

3. Zuschlagsentscheid
3.1 Vergabekriterien
aufgrund der nachfolgenden Angaben:
ZK1: PREIS; GEWICHTUNG 30%, unterteilt in:
- Angebotstotal, Gewichtung 20%
- Plausibilität der Stundenverteilung auf die Personen im Hinblick auf die vorliegende Arbeit, Gewichtung 10%

ZK2: SCHLÜSSELPERSONAL; GEWICHTUNG 35%, unterteilt in:
- Aus-/Weiterbildung, Berufserfahrung und Kompetenzen im Themenbereich der ausgeschriebenen Fachunterstützung anhand von 2 Referenzprojekten sowie Sprachkenntnisse (d/f) des vorgesehenen Projektleiters 20 %
- Aus-/Weiterbildung, Berufserfahrung und Kompetenzen im Themenbereich der ausgeschriebenen Fachunterstützung anhand von 2 Referenzprojekten sowie Sprachkenntnisse (d/f) des vorgesehenen stellvertretenden Projektleiters 15 %

ZK3: AUFTRAGSANALYSE, VORGEHENSVORSCHLAG; GEWICHTUNG 20%, unterteilt in:
- Aufgabenstellung und Rahmenbedingungen erfasst und in ihrer Bedeutung eingeordnet 5%
- Qualität und Plausibilität der vorgeschlagenen Lösung 10%
- Wesentliche aufgabenspezifische Risiken, welche die Auftragserfüllung gefährden, erkannt und im Vorgehen nachvollziehbar aufgefangen 5%

ZK4: PRÄSENTATION DER OFFERTE; GEWICHTUNG 15%:
- Geprüft/bewertet werden die Ausführungen zu den Zuschlagskriterien ZK2 und ZK3.

3.2 Berücksichtigte Anbieter
Liste der Anbieter
Name: PTV Transport Consult GmbH, Kriegerstrasse 15, 70191 Stuttgart, Deutschland
Preis: CHF 859'960.80

3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides
Begründung: Das Angebot erfüllt die Vorgaben hinsichtlich Auftragsanalyse und Vorgehensvorschlag sowie die Anforderungen an die beiden Schlüsselpersonen gut bis sehr gut. Die eingereichten Unterlagen sind von hoher Qualität, die Inhalte verständlich gegliedert und die vorgesehenen Prozesse plausibel. Beim offerierten Preis handelt es sich um das günstigste Angebot.

4. Andere Informationen
4.1 Ausschreibung
Publikation vom: 16.05.2013
im Publikationsorgan: www.simap.ch
Meldungsnummer 770855

4.2 Datum des Zuschlags
Datum: 11.07.2013

4.3 Anzahl eingegangene Angebote
Anzahl Angebote: 1

4.5 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.