Einführung Smart Metering


3078256 SIMAP - 25.11.2011
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Lieferauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Elektrizitätswerke des Kantons Zürich
Einkauf
Beschaffungsstelle/Organisator
Elektrizitätswerke des Kantons Zürich
Isabella Fürst
Ueberlandstrasse 2
8953 Dietikon
Schweiz
Telefon: +41 58 359 51 70
Fax: +41 58 359 51 44
E-Mail: einkauf@ekz.ch
URL: www.ekz.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Elektrizitätswerke des Kantons Zürich
Isabella Fürst
Ueberlandstrasse 2
8953 Dietikon
Schweiz
Telefon: +41 58 359 51 70
Fax: +41 58 359 51 44
E-Mail: einkauf@ekz.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
15.12.2011
Bemerkungen: Fragen werden ausschliesslich auf schriftlichem Weg entgegenommen. E-Mail: einkauf@ekz.ch
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 13.01.2012
Uhrzeit: 16:00
Formvorschriften: Eingang am Eingabeort massgebend (nicht Poststempel)<>
1.5 Art des Auftraggebers
Kanton
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Lieferauftrag
1.8 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Lieferauftrages
COMBINATION
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Einführung Smart Metering
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 65310000 - Stromversorgung.
2.5 Detaillierter Produktebeschrieb
Lieferumfang für 2 Jahre:
Lieferung von einem Smart-Metering-System und folgenden Geräten:
23'500 Smart Meter (Zähler nach IDIS Norm) pro Jahr
7'000 Lastschaltgeräte pro Jahr
30 Datenkonzentratoren pro Jahr
Optional wird die Lieferung der Geräte um weitere 2 Jahre ausgeschrieben. Die Losvarianten und Anforderungen sind in den Ausschreibungsunterlagen definiert.
2.6 Ort der Lieferung
Elektriztitätswerke des Kantosn Zürich
Ueberlandstrasse 2
8953 Dietikon
2.7 Aufteilung der Lose?
Ja (ohne Spezifizierung)
Angebote sind möglich für: mehrere Beschaffungen
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Ja
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
Bemerkungen: Gemäss Pflichtenheft, sind verschiedene Lose vorgesehen. Der Anbieter muss jedoch eine integrierende Gesamtlösung gemäss Ausschreibungsunterlagen offerieren, wobei er wesentliche Teile der Software und Geräte selbst entwickelt hat und die Endprüfungen der Lieferungen und die Software-Wartung selber durchführen kann.

3. Bedingungen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Anmeldung zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen erwünscht bis: 20.12.2011
Kosten: CHF 2'000.00
Zahlungsbedingungen: Die Unterlagen werden gegen eine Depotgebühr abgegeben. Bei Eingabe eines vollständigen Angebotes wird die Depotgebühr vollumfänglich zurückerstattet.
Bankverbindung:
Züricher Kantonalbank
Bahnhofstrasse 9
8001 Zürich
IBAN-Nr. CH75 0070 0110 0014 5300 0<>
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
zu beziehen von folgender Adresse:
Elektrizitätswerke des Kantons Zürich
Isabella Fürst
Ueberlandstrasse 2
8953 Dietikon
Schweiz
Telefon: +41 58 359 51 70
Fax: +41 58 359 51 44
E-Mail: einkauf@ekz.ch
URL: www.ekz.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 28.11.2011
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.3 Verhandlungen
Keine
4.5 Sonstige Angaben
Die Vergabestelle behält sich gemäss SVO des Kantons Zürich folgendes vor:
1. Freihändige Vergabe von gleichartigen Aufträgen gemäss §10 lit. g, wenn sie sich auf den ausgeschriebenen Grundauftrag beziehen.
2. Aufteilung in Lose gemäss §34 SVO: Die EKZ behalten sich vor, die Vergabe der Geräte an mehrere Anbieter zu vergeben.
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.