EP F3 Naturgefahren, Inspektion Schutzbauwerke GE 11, Los UR52-3 (Wassen-Göschenen)


2506516 SIMAP - 13.07.2010
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Bundesamt für Strassen ASTRA
Beschaffungsstelle/Organisator
Bundesamt für Strassen ASTRA
Filiale Zofingen
Erhaltungsplanung
Brühlstrasse 3
4800 Zofingen
Schweiz
Telefon: +41 62 745 75 11
Fax: +41 62 745 75 90
E-Mail: beschaffung.zofingen@astra.admin.ch
URL: www.astra.admin.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Bundesamt für Strassen ASTRA
Filiale Zofingen
EP F3 Naturgefahren, Inspektion Schutzbauwerke GE 11, Los UR52-3
Brühlstrasse 3
4800 Zofingen
Schweiz
Telefon: +41 62 745 75 11
Fax: +41 62 745 75 90
E-Mail: beschaffung.zofingen@astra.admin.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
23.07.2010
Bemerkungen: Fragen sind in deutscher Sprache bevorzugt unter www.simap.ch im "Forum" oder per E-Mail an beschaffung.zofingen@astra.admin.ch mit offizieller Projektbezeichnung (Dossierreferenz) einzureichen. Sie werden bis am 30.07.2010 allen Bezügern der Ausschreibungsunterlagen gleichlautend unter www.simap.ch im "Forum" oder per E-Mail beantwortet. Nach dem 23.07.2010 eintreffende Fragen werden nicht mehr beantwortet.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 20.08.2010
Formvorschriften: Vollständiges Dossier in zweifacher Ausführung und in elektronischer Form (CD), in verschlossenem, mit der offiziellen Projektbezeichnung (Dossierreferenz) und deutlichem Vermerk "- NICHT ÖFFNEN - Offertunterlagen" versehenen Umschlag, bis spätestens 20.08.2010 (Poststempel einer Schweizerischen Poststelle), an das Bundesamt für Strassen ASTRA, Filiale Zofingen, Brühlstrasse 3, 4800 Zofingen, einzureichen.
Massgebend ist der Poststempel oder der Strichcode-Beleg einer Schweizerischen Poststelle (Poststempel A-Post, R resp. Si), bzw. bei ausländischen Anbietern der Empfangsbeleg einer Schweizerischen diplomatischen oder konsularischen Vertretung.
Die Anbieterin bzw. der Anbieter hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit der Angebotseinreichung sicher zu stellen. Verspätete Angebote werden nicht mehr berücksichtigt.
1.5 Art des Auftraggebers
Bund (Zentrale Bundesverwaltung)
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.8 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleisungsauftrages
Andere Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie CPC: [27] Sonstige Dienstleistungen
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
EP F3 Naturgefahren, Inspektion Schutzbauwerke GE 11, Los UR52-3 (Wassen-Göschenen)
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
100025
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71730000
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
TP 1: Erst-Inspektion: Vorbereitung-Koordination-Besprechungen, Erarbeitung der Bestandesaufnahme und der Objektskizzen, nachgezogene Durchführung der ersten Hauptinspektion im Jahre 2011,
TP 2: Zweit-Inspektion: Vorbereitung-Koordination-Besprechungen, Durchführung von zwei weiteren Hauptinspektionen im 5 Jahresrhythmus in den Jahren 2014 und 2019,
TP3: Fachliche Unterstützung der BHU und der Projektleitung ASTRA bei Bedarf und bei besonderen Ereignissen gemäss spezieller Beauftragung (Zeitaufwand).

Das Projekt umfasst z. Zt. folgende Bauwerksarten:
-Schutznetze / Steinschlagschutznetze
-Schutzdämme
-Hang- / Felssicherungen
-Lawinenverbauungen

Objekte: / Anzahl Los UR52-3:
Netzanlagen / 35
Dämme-Mulden / 17
Lawinenverbauungen / 10
Total / 62
Die aufgeführten Objekte sind in 19 Objektgruppen (mit separaten Inspektionsberichten) zusammengefasst.
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Der Projektperimeter umfasst ein Teilgebiet der GE 11 (Autobahn A2 Amsteg bis Göschenen, inkl. Umgelände).
2.7 Aufteilung der Lose?
Ja
Angebote sind möglich für: alle Lose

Lot n°: 1
CPV: 71730000
Kurze Beschreibung: TP1: Erst-Inspektion
TP2: Zweit-Inspektion
TP3: Fachliche Unterstützung der BHU und PL ASTRA
Ab: 24.11.2010
Bemerkung: Fristen und Termine gemäss Ausschreibungsunterlagen
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
Bemerkungen: Technische Varianten:Nein
Finanzielle Varianten:Nein

Die Amtsvariante ist in jedem Falle vollständig einzureichen. Preisvarianten sind ausgeschlossen. Der Bauherr behält sich das Recht vor, sowohl Projektvarianten, als auch Ausführungsvarianten ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
Bemerkungen: Keine weitere Unterteilung der Lose.

Abänderungen am Angebotstext sind nicht zulässig. Die Angebote sind vollständig ausgefüllt einzureichen. Teilangebote sind ungültig und scheiden aus der Bewerbung aus.

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Gemäss Ausführungen in Ausschreibungsunterlagen.
3.2 Kautionen / Sicherheiten
Berufshaftpflichtversicherung (Abdeckung projektspezifischer Risiken)
3.3 Zahlungsbedingungen
CHF; 30 Tage nach Rechnungseingang im ASTRA (für übrige Projekte)
3.4 Einzubeziehende Kosten
Die Vergütungen/Preise gelten alle Leistungen laut den Ausschreibungsunterlagen ab, die zur Vertragserfüllung notwendig sind, inkl. aller notwendigen Neben- und zusätzlichen Leistungen zur Fertigstellung der abnahmefertigen Gesamtleistung einschliesslich aller Hilfsmittel.
3.5 Bietergemeinschaften
Zugelassen

Ein Anbieter hat die technische und administrative Federführung im Sinne der Geschäftsführung unter Angabe der Geschäftspartner zu übernehmen. Die Mitglieder der Bietergemeinschaft haben diesbezüglich vor Vertragabschluss eine verbindliche Erklärung zu unterzeichnen.
3.6 Subunternehmer
Zugelassen

Maximale Leistungserbringung durch Subunternehmer (exkl. Materiallieferung) von 10 %.
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Alle wirtschaftlich und technisch leistungsfähigen Firmen, die zudem die nachfolgenden Eignungsnachweise erbringen, sind aufgerufen, ein Angebot in CHF zu unterbreiten.

E1: technische Leistungsfähigkeit
E2: wirtschaftliche/finanzielle Leistungsfähigkeit
E3: Erfahrung Schlüsselpersonen
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
Die nachfolgenden Eignungsnachweise / Bestätigungen müssen zusammen mit den vorgegebenen Angebotsunterlagen eingereicht werden, ansonsten nicht auf das Angebot eingegangen werden kann.

EIGNUNGSKRITERIUM 1:
TECHNISCHE LEISTUNGSFÄHIGKEIT
Fachtechnischer Bericht.
Referenzen über die Begleitung und Betreuung von mindestens 2 mit der der vorgesehen Aufgabe vergleichbaren Aufträgen* in den letzten 10 Jahren, mit Angabe über:

E1.1 Zeitraum
E1.2 Honorarsumme
E1.3 Ausgeführte Arbeiten/Leistungen der Unternehmung
E1.4 Zur Auskunft ermächtigte Kontaktperson der Referenzstelle (Auftraggeber)
* Als vergleichbar gilt "Inspektionen von Schutzbauten von Nationalstrassen, öffentliche Strassen und Siedlungen oder SBB-Trassen")

EIGNUNGSKRITERIUM 2:
WIRTSCHAFTLICHE/FINANZIELLE LEISTUNGSFÄHIKEIT
auf Aufforderung der Auftraggebers nachzuliefern:

E2.1 Aktueller Auszug aus dem Handelsregister
E2.2 Aktueller Auszug aus dem Betreibungsregister
E2.3 Aktueller Auszug Ausgleichskasse AHV/IV/EO/ALV
E2.4 Aktuelle Bestätigung SUVA/ESTV
E2.5 Gültige Versicherungsnachweise des Anbieters bzw. der Planergemeinschaft bezüglich der Berufshaftpflichtversicherung und bezüglich der Übernahme projektspezifischer Risiken ("Arbeiten am hängenden Seil").

EIGNUNGSKRITERIUM 3:
ERFAHRUNG SCHLÜSSELPERSONEN
Referenzen über die Begleitung und Betreuung von mindestens 2 mit der der vorgesehen Aufgabe vergleichbaren Aufträgen* in den letzten 10 Jahren, mit Angabe über:

E1.1 Zeitraum
E1.2 Honorarsumme
E1.3 Ausgeführte Arbeiten/Leistungen der Unternehmung
E1.4 Zur Auskunft ermächtigte Kontaktperson der Referenzstelle (Auftraggeber)
* Als vergleichbar gilt "Inspektionen von Schutzbauten von Nationalstrassen, öffentliche Strassen und Siedlungen oder SBB-Trassen)
Die Schlüsselpersonen haben im Minimum die folgenden Funktionen auszuüben resp. Fachkompetenzen zu erbringen:

- Projektleiter
- Teamleiter Durchführung Inspektion
- Fachkompetenz Grundbau / Baukonstruktionen
- Fachkompetenz Geologie und Geotechnik
- Fachkompetenz Steinschlagnetze

Die obgenannten Funktionen sind für die genannten Personen durch je 2 Referenzen zu belegen.
Entsprechen die Referenzen der aufgeführten Schlüsselpersonen nicht den für diesen Auftrag erforderlichen Funktionen, wird das Angebot als ungeeignet ausgeschlossen.
Es ist auszuweisen, in welchem Masse und mit welcher Verfügbarkeit die Schlüsselpersonen für das vorliegende Projekt eingesetzt werden.
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachfolgenden Angaben:
 1. PREIS; Gewichtung 40 %:
Bereinigte Angebotssumme inklusive Nebenkosten

2. FACHTECHNISCHER BERICHT (insgesamt maximal 6 Seiten A4); Gewichtung 35 %:
2.1 Analyse der Aufgabenstellung: Hinweise und Überlegungen zu Umfang, Grundlagen und Anforderungen aus Sicht des Anbieters (5%),
2.2 Organigramm und zur Verfügung stehende Ressourcen für die ausgeschriebenen Leistungen (Anz. Mitarbeiter insbesondere Schlüsselpersonal, Fachgebiet, Kategorie, (10%)
2.3 Vorgehenskonzept für die Sicherstellung der Termine, Kosten und Qualität während der gesamten Vertragsdauer (10%)
2.4 Erläuterung zum Honorarangebot (Kalkulation Stundenaufwand, Drittkosten, Globalen für TP 1 und TP2 (10%)).

3. QUALITÄT UND REFERENZEN DES BEWERBERS; Gewichtung 10 %:
3.1 Qualität und Erfahrung des Bewerbers bezüglich der vorliegenden Aufgabe (Planung und Durchführung der Inspektionen von Schutzbauwerke gegen Naturgefahren und von Kunstbauten der Nationalstrassen).

4. QUALITÄT UND REFERENZEN DER SCHLÜSSELPERSONEN; Gewichtung 15 %:
4.1 Fachkompetenz, Qualität und Erfahrung der Schlüsselpersonen im Hinblick auf die vorliegende Aufgabe (Planung und Durchführung der Inspektionen von Schutzbauwerke gegen Naturgefahren und von Kunstbauten der Nationalstrassen).

PREISBEWERTUNG
Das tiefste bereinigte Angebot erhält die maximale Punktzahl von 5 Punkten. Angebote, deren Preis 100 % oder mehr über dem tiefsten Angebot liegen, erhalten 0 Punkte. Dazwischen erfolgt die Bewertung linear.
BEWERTUNG DER ÜBRIGEN ZUSCHLAGSKRITERIEN
Die Bewertung erfolgt immer mit Noten von 0 bis 5 (mit Zwischenschritten von 0.5 Punkten):
0 = Nicht beurteilbar;
Keine spezifischen Angaben zu diesem Kriterium. Fehlende, unverständliche oder offensichtlich nicht umsetzbare Angaben.
1 = Sehr schlechte Erfüllung;
Ungenügende resp. unvollständige Angaben. Erhebliche bis starke Fehlbeurteilungen welche bei Korrektur zu Mehrkosten und Terminverzögerung führen können.
2 = Schlechte Erfüllung;
Angaben ohne ausreichenden Projektbezug. Einzelne Fehlbeurteilungen im Angebot welche in Vertragsverhandlung einfach korrigiert werden können.
3 = Normale, durchschnittliche Erfüllung;
Durchschnittliche Qualität mit Einhaltung der Erwartungen, keine massgeblichen Fehlbeurteilungen oder Unzulänglichkeiten im Angebot.
4 = Gute Erfüllung;
Qualitativ sehr gut, einzelne wichtige Vorkehrungen zur Gewährleistung der Anforderungen.
5 = Sehr gute Erfüllung;
Qualitativ ausgezeichnet, aussergewöhnlich gutes und für den Auftraggeber vorteilhaftes Angebot.
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: Keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
180 Tage ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 12.07.2010
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
keine
4.2 Geschäftsbedingungen
Geschäftsabwicklung gemäss der "Allgemeinen Vertragsbedingungen KBOB für Planerleistungen, Ausgabe 2006".
4.3 Verhandlungen
Bleiben vorbehalten

Reine Abgebotsrunden resp. Preisverhandlungen werden keine durchgeführt. Im Rahmen von Nachverhandlungen können Angebotsbereinigungen oder Leistungsänderungen eine entsprechende Preisänderung zur Folge haben.
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Sonstige Angaben
1. Begehung findet keine statt.
2. Vorbehalten bleiben die Beschaffungsreife des Projektes sowie die Verfügbarkeit der Kredite.
3. Die Ausschreibung der Angebote wird nicht vergütet. Die Angebotsunterlagen werden nicht zurückgegeben.
4. Die Ausschreibungsunterlagen werden ausschliesslich in elektronischer Form abgegeben und sind lediglich in deutscher Sprache erhältlich.
5. Die Öffnung der Angebote ist nicht öffentlich. Den Anbietern wird lediglich mittels einem anonymisierten Öffnungsprotokoll die unbereinigte Angebotssumme der eingegangenen Angebote mitgeteilt.
6. Ausschluss, Vorbefassung: Die im Projekt Bauwerksinspektionen der Schutzbauten gegen Naturgefahren ASTRA F3 beauftragten BHU sind von der Teilnahme am vorliegenden Verfahren ausgeschlossen.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
Informationssystem über das öffentliche Beschaffungswesen in der Schweiz (www.simap.ch)
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 3000 Bern 14 erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.