Erbringung von SAP Dienstleistungen


4043518 SIMAP - 27.03.2014
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Inselspital Informatik
Beschaffungsstelle/Organisator
Beschaffung und Logistik
WTO Sapin
Freiburgstrasse
3010 Bern
Schweiz
Telefon: +41 31 632 55 40
Fax: +41 31 632 83 31
E-Mail: peter.mueller@insel.ch
URL: www.insel.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Beschaffung und Logistik
WTO Sapin
Freiburgstrasse
3010 Bern
Schweiz
Telefon: +41 31 632 55 40
Fax: +41 31 632 83 31
E-Mail: peter.mueller@insel.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
28.04.2014
Bemerkungen: Falls sich beim Erstellen des Angebotes Fragen ergeben, besteht die Möglichkeit, diese anonym im Frageforum auf www.simap.ch zu stellen. Die Antworten werden im Frageforum SIMAP beantwortet und können von allen Anbietern, welche die Ausschreibungsunterlagen heruntergeladen haben, geöffnet werden.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 06.05.2014
1.5 Art des Auftraggebers
Kanton
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleistungsauftrages
Andere Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie CPC: [7] Datenverarbeitung und verbundene Tätigkeiten
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Erbringung von SAP Dienstleistungen
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
Erbringung von SAP Dienstleistungen
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
SAP ist die zentrale Anwendungslandschaft für die administrativen und unterstützenden Dienstleistungsprozesse des Inselspitals. Derzeit werden 8 SAP-Systemlandschaften mit 26 SAP-Systemen betrieben. Das Management der SAP-Systeme gewinnt deshalb immer mehr an Bedeutung und bedarf explizitem Know-How der gesamten Systemlandschaft des Inselspitals.
Es ist deshalb von zentraler Bedeutung, dass die SAP-Komponenten gewissenhaft und kompetent betrieben und betreut werden. Fehler und Nachlässigkeiten wirken sich hier unmittelbar auf das gesamte System und die darauf basierenden Anwendungen oder Schnittstellen zu anderen Systemen aus. Auch Projekte können in diesem Zusammenhang gefährdet werden
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Erfüllungs- und Bestimmungsort ist Bern.
2.7 Aufteilung in Lose?
Ja
Angebote sind möglich für: mehrere Lose

Los-Nr: 1
CPV: 72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Kurze Beschreibung: Los SAP BI; Durch die bevorstehende Zusammenarbeit mit der Spitalnetz Bern AG und weiteren strukturellen Reformen entstehen neue Informatik-Bedürfnisse im BI-Umfeld, neue und bereits eingesetzte Produkte müssen laufend hinsichtlich ihrer Funktionalität und Einsatzmöglichkeiten überprüft werden. Die Durchgängigkeit von Information und integrierten Prozessen über alle Ebenen ist notwendig. Die Insel ist erst am Anfang ihrer Informatisierung. Die Durchdringung mit BI ist noch lange nicht abgeschlossen.
Der Zuschlag erfolgt auf zwei Zuschlagsempfänger gemäss den Ausschreibungsunterlagen.
Ab: 01.07.2014
Bemerkung: Zeitdauer 2014 - 2017, mittels Dienstleistungsvertrag.
Der Auftraggeber behält sich vor, den Vertrag für 3 weitere Jahre zu verlängern.
Option von +50% des Grundvolumens

Los-Nr: 2
CPV: 72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Kurze Beschreibung: Los SAP PI;
Im Schnittstellenumfeld gilt es in den nächsten zwei Jahren die bestehenden Schnittstellen, welche heute auf der Middleware-Lösung e*Gate implementiert sind, auf die SAP PO-Infrastruktur (Release PO 7.31) zu überführen. Es handelt sich hierbei sowohl um administrative wie auch medizinische Schnittstellen. Im Zusammenhang mit der Überführung sollen diese auch überprüft und optimiert werden. Dies jedoch nur so weit, dass die Partnersysteme möglichst geringe Anpassungen durchführen müssen. Es sollen auch die organisatorischen Prozesse zu den Schnittstellen geklärt und festgelegt werden. Das Monitoring und Fehlerhandling ist festzulegen, zu implementieren und zu dokumentieren.
Der Zuschlag erfolgt auf zwei Zuschlagempfänger gemäss den Ausschreibungsunterlagen.
Ab: 01.07.2014
Bemerkung: Zeitdauer: 2014 bis 2018, mittels Dienstleistungsvertrag. Der Auftraggeber behält sich vor, den Rahmenvertrag für zwei weitere Jahre zu verlängern.
Option von +50% des Grundvolumens

Los-Nr: 3
CPV: 72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Kurze Beschreibung: Los SAP BPM;
Prozessautomatisierungen sollen künftig in SAP P0 7.31 umgesetzt werden. Da die bestehende Workflow-Lösung im aktuell eingesetzten Release End of Life ist, wurde beschlosssen, die darauf umgesetzten Prozesse, in SAP PO zu übernehmen. Das heisst, die Prozesse sind zu analysieren, für SAP PO neu zu konzipieren, zu optimieren und umzusetzen. Es ist zu prüfen, ob aktive Prozesse migrierbar sind bzw.in der neuen Umgebung ausführbar sind. Auch hier ist Wert darauf zu legen, dass das Monitoring, Fehlerhandling und die Dokumentation sichergestellt ist. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Prozessautomatisierung künftig einen hohen Stellenwert einnehmen wird. Auch neue Themen, wie z.B. Workflow auf mobilen Endgeräten oder Prozessautomatisierungen im medizinischen Umfeld werden in Zukunft sicherlich an Bedeutung gewinnen.
Der Zuschlag erfolgt auf zwei Zuschlagsempfänger gemäss den Ausschreibungsunterlagen.
Ab: 01.07.2014
Bemerkung: Zeitdauer: 2014 bis 2018, mittels Dienstleistungsvertrag. Der Auftraggeber behält sich vor, den Vertrag für zwei weitere Jahre zu verlängern.
Option von +50% des Grundvolumens

Los-Nr: 4
CPV: 72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Kurze Beschreibung: Los SAP Basis
Die Abhängigkeit von der Dienstleistungsqualität und der Verfügbarkeit der Ressourcen vom externen Provider ist kritisch. Der Bereich der SAP-Basis-Administration ist sehr anspruchsvoll und auch stark von der jeweiligen SAP-Landschaft einer Organisation abhängig. Weitgehend standardisierte und fabrikmässige Abläufe sind hier nur eingeschränkt realisierbar. Aus diesem Grund betreiben die meisten Unternehmen diesen Bereich auch wieder in eigener Verantwortung. Mit dem Insourcing dieses Aufgabenbereiches wird das Inselspital bedeutend flexibler bei der Auswahl des Sourcing-Partners für den technischen Betrieb der SAP-Infrastruktur sein, weil die technische Infrastruktur von der Administration der SAP-Systeme entkoppelt und damit die Abhängigkeiten reduziert werden. Dadurch können die Aufgaben des technischen
Betriebes der SAP-Infrastruktur von verschiedenen Stellen durchgeführt und Aufträge können flexibel vergeben werden.
Der Zuschlag erfolgt auf zwei Zuschlagsempfänger gemäss den Ausschreibungsunterlagen.
Ab: 01.07.2014
Bemerkung: Zeitdauer: 2014 bis 2017, mittels Dienstleistungsvertrag. Der Auftraggeber behält sich vor, den Vertrag für 3 weitere Jahre zu verlängern.
Option von +50% des Grundvolumens
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Erfüllung der Eignungskriterien gemäss Ziffer 3.7 und den geforderten Nachweisen gemäss den Ausschreibungsunterlagen.
3.2 Kautionen / Sicherheiten
Keine
3.3 Zahlungsbedingungen
Gemäss den Ausschreibungsunterlagen.
3.4 Einzubeziehende Kosten
Gemäss den Anforderungen in den Ausschreibungsunterlagen.
3.5 Bietergemeinschaft
Bietergemeinschaften sind nicht zugelassen.
3.6 Subunternehmer
Der Beizug von Subakkordanten ist zulässig.
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Eignungskriterien mit Ausschlusscharakter (gelten für die Lose SAP BI, SAP PI, SAP BPM und SAP Basis):
E1 bis E16 Eignungskriterien mit Ausschlusscharakter:
E1:Nachweis Handelsregistereintrag: bitte legen Sie einen aktuellen Handelsregisterauszug (Original oder Kopie, nicht älter als 6 Monate) bei.
E2:Nachweis Bezahlung von Steuern und Sozialabgaben: bitte legen Sie einen aktuellen Betreibungsregisterauszug (Original oder Kopie, nicht älter als 3 Monate) bei.
E3:Bestätigung, dass der Anbieter als einziger Ansprechpartner und in alleiniger Verantwortung zum Auftraggeber auftritt. Subunternehmer sind durch den Anbieter verpflichtet. Der Anbieter trägt die Verantwortung für sämtliche vertraglich vereinbarten Leistungen.
E4:Nachweis eines durchschnittlichen Jahresumsatzes innerhalb der letzten 3 Jahre im Bereich Informatik-Dienstleistungen in mindestens der Höhe des Gesamtloses.
E5:Bereitschaft, während der Dauer des geplanten Einsatzes die Vorgaben des Auftraggebers bezüglich Zeiterfassung und Rapportierung zu akzeptieren.
E6:Bereitschaft, eingesetztes Personal auf Verlangen des Auftraggebers innert angemessener Zeit zu ersetzen.
E7:Bereitschaft, den Raum Bern oder die bezeichneten Orte im Raum Schweiz als Arbeitsort zu akzeptieren und die Arbeitszeiten der IT im Inselspital (MO - FR 07.00 h - 18.00 h) einzuhalten. Es gelten die offiziellen Feiertage des Kantons Bern.
E8:Bereitschaft, alle Arbeiten direkt im Kundensystem vom Inselspital und an einem durch das Inselspital bezeichneten Arbeitsplatz durchzuführen.
E9:Bestätigung, dass alle angebotenen und zum Einsatz gelangenden Personen für die Dauer des geplanten Einsatzes einen aufenhaltsrechtlichen Status haben oder haben werden, welcher sie berechtigt, in der Schweiz einer Erwerbstätigkeit im angebotenen Umfang nachzugehen.
E10:Bestätigung, dass alle zukünftig angebotenen und zum Einsatz gelangenden Personen sich mündlich und schriftlich fliessend in Deutsch ausdrücken können (mind. auf Niveau C1 gemäss Europäischem Sprachenportfolio ESP), wenn nicht anders verlangt.
E11:Nachweis, dass der Anbieter jederzeit über einen Ansprechpartner verfügt, welcher bei auftretenden Problemen im Rahmen des Auftrages zuständig und entscheidungsbefugt ist (Single Point of Contact):
-Reaktionszeit auf Anfragen innerhalb von vier (4) Stunden während der ortsüblichen Büro und Geschäftszeiten gemäss der offiziellen Feiertagsregelung des Kantons Bern
-im Falle einer Eskalation Anwesenheit vorort spätestens am nächsten Arbeitstag gemäss der offiziellen Feiertagsregelung des Kantons Bern
-Vertretung durch eine gleichwertige Person, sofern der namentlich bezeichnete Key Account Manager aus zwingenden Gründen (Ferien, Krankheit, etc) nicht verfügbar ist.
E12:Bestätigung/Verpflichtung des anbietenden Unternehmens, seine eingesetzten Mitarbeitenden hinsichtlich aktuellen und zukünftigen SAP Technologien auf eigene Kosten mindestens 5 Tage pro Jahr weiterzubilden und auf eigene Kosten mindestens an 5 Tagen im Jahr einen entsprechenden Knowhow-Aufbau auch an interne Mitarbeiter des Inselspitals weiterzugeben.
E13:Das anbietende Unternehmen ist bereit, für die Leistungserbringung mindestens 50% durch fest angestelltes Personal des Anbieters einzusetzen. Maximal 50% dürfen durch Subunternehmer oder Freelancer eingesetzt werden. Subunternehmen und Freelancer müssen vom Inselspital genehmigt werden. Das anbietende Unternehmen legt den Nachweis der Bewilligung zum Personalverleih (AVG) bei. Im Falle einer vorbehaltlosen Befreiung vom AVG ist das entsprechende behördliche Schreiben beizulegen.
E14:Bestätigung/Verpflichtung des anbietenden Unternehmens, sich finanziell mit mindestens 3 Tagen pro Mitarbeiter an den Aufwendungen für die Einarbeitung und die Vermittlung der Inselspital-spezifischen Arbeitsumgebung zu beteiligen.
E15:Akzeptanz des beiliegenden Dienstleistungsvertrages gemäss Anhang I.
E16:Nachweis, dass der Anbieter die Bedingungen gemäss Selbstdeklaration "Einhaltung der Arbeitsbedingungen, der Arbeitsschutzbestimmungen sowie der Lohngleichheit von Frau und Mann", akzeptiert.
Eignungskriterien mit Ausschlusscharakter für das Los SAP Basis (nur Differenz zu obigen erwähnten Eignungskriterien)
E4: Nachweis eines durchschnittlichen Jahresumsatzes innerhalb der letzten 3 Jahre im Bereich Informatik-Dienstleistungen in der Höhe von mindestens 200% des Gesamtloses.
E17:Der Anbieter ist in der Lage ein 7x24h Monitoring und Pikett-Dienst sicherzustellen. Der Anbieter verfügt über die Ressourcen und die nötige Infrastruktur um eine Erstintervention/Koordination innert kürzester Zeit sicherzustellen.
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Anmeldung zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen erwünscht bis: 21.04.2014
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
180 Tage ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 27.03.2014 bis 30.04.2014
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Die Unterlagen sind nur in deutscher Sprache erhältlich.

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
Keine
4.2 Geschäftsbedingungen
Gemäss dem in den Ausschreibungsunterlagen genannten Vertrag.
4.3 Verhandlungen
Gemäss ÖBV, Art. 27, Abs. 1.
4.4 Verfahrensgrundsätze
Der Auftraggeber vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitneherinnen und Arbeitnehmer sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen seit ihrer Publikation auf www.simap.ch mit Beschwerde bei der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern, Rathausgasse 1, 3011 Bern angefochten werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angaben von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten. Die angefochtene Ausschreibung und greifbare Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.