Ersatz/Ausbau NetApp Storage


4036438 SIMAP - 21.03.2014
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Aargauische Kantonalbank
Beschaffungsstelle/Organisator
Aargauische Kantonalbank
Fachstelle SubmD, Abt. DLCG
Luc Tschudin
Bahnhofplatz 1
5001 Aarau
Schweiz
Telefon: 062 835 7511
Fax:
E-Mail: luc.tschudin@akb.ch
URL: www.akb.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Aargauische Kantonalbank
Information-Center
Stephan Wehrli
Bahnhofplatz 1
5001 Aarau
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail: stephan.wehrli@akb.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
04.04.2014
Bemerkungen: Für den Bezug der Ausschreibungsunterlagen ist eine schriftliche Anfrage bis 28.03.2014 zu stellen (Anfrage per E-Mail möglich). Rückfragen zur Offerte sind bis spätestens 04.04.2014 per E-Mail einzureichen.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 10.04.2014
Formvorschriften: Die Angebote mit dem Couvert- bzw. Betreffvermerk "Ersatz/Ausbau NetApp Storage" müssen bis spätestens 10.04.2014 eingereicht werden:

- 1 Exemplar ausgedruckt via A-Post (Datum Poststempel)
- 1 Exemplar in elektronischer Form (Mail Attachement)
1.5 Art des Auftraggebers
Andere Träger kantonaler Aufgaben
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleistungsauftrages
Andere Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie CPC: [27] Sonstige Dienstleistungen
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Ersatz/Ausbau NetApp Storage
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 72317000 - Datenspeicherung
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
Ablösung und Ausbau des AKB NetApp-Storage. Dieser RfP umfasst die Lieferung der zu ersetzenden und zusätzliche NetApp-Komponenten und richtet sich an spezialisierte Partner von NetApp mit entsprechendem Zertifizierungsnachweis.
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Aarau
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 12.05.2014 und Ende 13.06.2014

3. Bedingungen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Die Nachweise der Eignungskriterien müssen zusammen mit der Abgabe des Angebotes eingereicht werden. Es werden folgende Kriterien vorausgesetzt:
-NetApp Gold-Partner
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien
 Kosten: Investitionen inkl. Wartung für 3 Jahre Gewichtung 70 %
 Bewertung des Angebots: Vollständigkeit, Erfüllung der Anforderungen, Qualität, Klarheit Gewichtung 15 %
 Firmenbeurteilung und Referenzen: Referenzen Gewichtung 15 %
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Anmeldung zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen erwünscht bis: 28.03.2014
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
3 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
zu beziehen von folgender Adresse:
Aargauische Kantonalbank
Informatik
Stephan Wehrli
Bahnhofplatz 1
5001 Aarau
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail: stephan.wehrli@akb.ch
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 21.03.2014 bis 28.03.2014
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Für den Bezug der Ausschreibungsunterlagen ist eine schrifliche Anfrage bis 28.03.2014 zu stellen (Anfrage per Mail möglich). Rückfragen zur Offerte sind bis spätestens 04.04.2014 per Mail einzureichen.

4. Andere Informationen
4.7 Rechtsmittelbelehrung
1. Gegen diese Ausschreibung kann innert einer nicht
erstreckbaren Frist von 10 Tagen seit der Publikation beim
Verwaltungsgericht des Kantons Aargau, Obere Vorstadt 40,
5001 Aarau, Beschwerde geführt werden.

2. Die Beschwerdeschrift ist von der Partei selbst oder von einer Anwältin bzw. einem Anwalt zu verfassen, welche(r) gemäss dem Bundesgesetz über die Freizügigkeit der Anwältinnen und Anwälte vom 23. Juni 2000 (Anwaltsgesetz, BGFA; SR 935.61) zur Vertretung von Parteien vor Gericht berechtigt ist.

Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten, d.h. es ist

a) anzugeben, wie das Verwaltungsgericht entscheiden soll,
und
b) darzulegen, aus welchen Gründen diese andere
Entscheidung verlangt wird.

3. Auf eine Beschwerde, welche den Anforderungen gemäss
den Ziffern 1 und 2 nicht entspricht, wird nicht eingetreten.

4. Eine Kopie der angefochtenen Ausschreibung ist der
Beschwerdeschrift beizulegen.

5. Das Beschwerdeverfahren ist mit einem Kostenrisiko
verbunden, d.h. die unterliegende Partei hat in der Regel die
Verfahrenskosten sowie gegebenenfalls die gegnerischen
Anwaltskosten zu bezahlen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.