Ersatz ERP IB-Murten


5114958 SIMAP - 09.09.2016
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Industrielle Betriebe Murten
Beschaffungsstelle/Organisator
Industrielle Betriebe Murten
Rolf Schmid
Irisweg 8
3280 Murten
Schweiz
Telefon: 026 672 92 20
Fax:
E-Mail:
URL: http://www.ibmurten.ch/
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Adresse gemäss Kapitel 1.1
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
07.10.2016
Bemerkungen: Es werden keine mündlichen oder telefonischen Auskünfte erteilt. Fragen zur vorliegenden Ausschreibung sind über das simap-Frageforum bis zum 07.10.2016, 23:59 Uhr zu stellen. Nach Ablauf des oben genannten Datums wird das Frageforum geschlossen und es können keine Fragen mehr eingereicht werden. Die Fragen und Antworten werden auf dem simap-Frageforum veröffentlicht. Die Fragesteller bleiben anonym.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 25.10.2016
Formvorschriften: Die Angebote müssen spätestens am letzten Tag der Frist - 25.10.2016 - bei der IB-Murten (bis 16:00 Uhr) gegen Empfangsbestätigung abgegeben oder der Schweizerischen Post (Poststempel 25.10.2016, A-Post) übergeben werden.
Das Angebot ist verschlossen und mit dem Stichwort "Angebot Ersatz ERP IB Murten. Umschlag darf nicht geöffnet werden" einzureichen.
1.5 Art des Auftraggebers
Andere Träger kommunaler Aufgaben
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleistungsauftrages
EMPTY
Dienstleistungskategorie CPC: [11] Unternehmensberatung und verbundene Tätigkeiten
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Ersatz ERP IB-Murten
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
Die Industriellen Betriebe Murten (IB-Murten) sind eine selbständige öffentlich-rechtliche Anstalt der Stadt Murten. Sie versorgen die Stadt Murten und die Nachbargemeinden Meyriez und Muntelier mit Elektrizität und Trinkwasser (für Meyriez und Muntelier als Grossist), betreiben eine Fernwärmeversorgung in Murten und sind zudem im Elektroinstallationsgeschäft tätig.
Gegenwärtig setzen die IB-M für die Finanzbuchhaltung die Standardsoftware Sage und die Verrechnungssoftware EGFw von Brem ein. Beide Softwarelösungen sind optimierungs- bzw. ablösungsbedürftig. Insbesondere fehlt heute eine branchen- und regulierungskonforme Kostenrechnung sowie eine Anlagenbuchhaltung. Die IB-M hat entschieden, ein komplett neues System für das Finanz-und Rechnungswesen einzuführen.
Mit der vorliegenden Ausschreibung will die IB-M eine ERP Standardsoftware und eine geeignete Auftragnehmerin für den Ersatz des heutigen ERP evaluieren.
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Am Sitz der Auftragnehmerin sowie bei der Auftraggeberin in Murten
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
Bemerkungen: Varianten sind nicht zulässig. Es handelt sich bei der vorliegenden Beschaffung um eine funktionale Ausschreibung mit der Aufforderung eine anbieterspezifische technische Lösung zu offerieren.
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
Bemerkungen: Teilangebote sind nicht zulässig.
2.10 Ausführungstermin
Beginn 01.01.2017 und Ende 31.12.2022
Bemerkungen: Anfang: mit dem Projekt Kick-off im Januar 2017
Ende: maximal 5 Jahre Wartung und Support nach der Produktivsetzung, voraussichtlich bis Ende 2022

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Vorbefassung: Die mit der Erstellung der Ausschreibungsunterlagen beauftragte Firma Bennett Consulting GmbH ist nicht berechtigt, als Anbieterin ein Angebot einzureichen. Die mit der fachlichen Projektbegleitung und der Grobkonzeption beauftragte Firma EVU Partners AG ist nicht berechtigt, als Anbieterin ein Angebot einzureichen.
3.2 Kautionen / Sicherheiten
keine
3.3 Zahlungsbedingungen
Rechnungen sind gemäss Zahlungsplan an den Vertreter der Auftraggeberin zum Visum zu stellen. Die Auftraggeberin leistet die Zahlungen innerhalb von 30 Tage nach Erhalt der Rechnung netto in CHF inkl. MwST, korrekte Rechnungsstellung vorausgesetzt.
3.4 Einzubeziehende Kosten
Alle Preisangaben sind in Schweizer Franken (CHF) exkl. MwSt auszuweisen. Im Angebots-preis sind insbesondere auch alle Sozialabgaben, Versicherungen, Reisezeit und Spesen, etc. einzurechnen.
3.5 Bietergemeinschaft
Bietergemeinschaften sind nicht zugelassen.
3.6 Subunternehmer
Subunternehmer sind zugelassen.
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
EK1 Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit
Die Anbieterin verfügt über eine genügende wirtschaftliche/finanzielle Leistungsfähigkeit, um den Auftrag erfüllen zu können.
Nachweis: Die Anbieterin fügt dem Teil C den Handelsregister- und Betreibungsregisterauszug nicht älter als 3 Monate (Original oder Kopie) bei.

EK2 Personelle Ressourcen
Die Anbieterin verfügt über die nötigen personellen Ressourcen (Mitarbeitende), um den Auftrag wie im Pflichtenheft umschrieben erfüllen zu können. Der Anbieter muss über mindestens 4 für den Auftrag qualifizierte Mitarbeitende verfügen.
Nachweis: Im Teil C hat die Anbieterin die Personellen Ressourcen namentlich zu benennen und bestätigt deren Verfügbarkeit für das Projekt Ersatz ERP IB-Murten ab dem 01.01.2017.

EK3: Ersatz von personellen Ressourcen
Die Anbieterin ist bereit, personelle Ressourcen (jene, für das Projekt Ersatz ERP IB-Murten eingesetzte Mitarbeitende) bei Vorliegen wichtiger Gründe wie folgt zu ersetzen:
Die Leistung und der Einsatz der von der Anbieterin zur Verfügung gestellten Mitarbeitenden werden durch die Auftraggeberin beurteilt. Wird dabei eine Diskrepanz zu den Anforderungen und Kriterien gemäss Pflichtenheft und Anhängen festgestellt, hat die Anbieterin diesbezüglich Stellung zu nehmen. Anschliessend entscheidet die Auftraggeberin, ob die Anbieterin verpflichtet wird, die betreffenden Mitarbeitenden innert 14 Tagen durch Personal zu ersetzen, welches den Anforderungen genügt.
Im Rahmen der Auftragserfüllung können auch andere wichtige Gründe für den Ersatz von Personal auftreten wie Kündigung, längerer Urlaub, Unfall, Krankheit etc. Die Anbieterin ist jeweils für den Ersatz durch eine gleich qualifizierte Person ver-antwortlich. Das Engagement in anderen Projekten der Auftragnehmerin gilt nicht als wichtiger Grund.
Nachweis: Im Teil C hat die Anbieterin ihre Bereitschaft zu bestätigen.

EK4 Sprachkenntnisse
Die Arbeitssprache ist Deutsch. Diejenigen Mitarbeitenden, welche in der Projektumsetzung (Projektleitung und Berater/in) mit der IB-Murten zusammenarbeiten, müssen die deutsche Sprache beherrschen (Wort und Schrift).
Nachweis: Die Anbieterin bestätigt im Teil C nach Treu und Glauben den Einsatz von Deutsch sprechendem Personal im gemeinsamen Projekt mit der IB-Murten.

EK5 Support und Wartung
Die Anbieterin ist bereit, eine deutschsprachige Support- und Wartungsleistung zu garantieren, die mindestens an Werktagen (Montag bis Freitag) von 08:00 bis 17:00 Uhr verfügbar ist und bei Bedarf innerhalb von 4 Stunden vor Ort eintreffen kann (so-fern Fernwartung nicht möglich ist).
Nachweis: Im Teil C hat die Anbieterin ihre Bereitschaft zu bestätigen.

EK6 Akzeptanz AGB
Die Anbieterin ist bereit, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der SIK für IKT-Leistungen (Ausgabe Januar 2015) ohne Änderungen (Ergänzungen/Anpassungen) zu akzeptieren.
Nachweis: Im Teil C hat die Anbieterin ihre Bereitschaft zu bestätigen.

EK7 Akzeptanz wesentlicher Vertragselemente
Die Anbieterin ist bereit, die Entwürfe des Rahmenvertrags und der Einzelverträge 1-6 vorbehaltlos zu akzeptieren.
Nachweis: Im Teil C hat die Anbieterin ihre Bereitschaft zu bestätigen.

EK8 Referenzen
Die Anbieterin verfügt über genügend Erfahrung in Projekten, die mit dem vorliegenden Auftrag hinsichtlich Branche, Umfang und Komplexität vergleichbar sind.
Nachweis: Im Teil C weist die Anbieterin diese Erfahrung anhand von 5 Referenzprojekten in den letzten 5 Jahren (Abschluss des Projekts 2011 oder später) nach:
-3 Referenzen eines ERP, installiert und parametrisiert für vergleichbare Schweizer Querverbundunternehmen mit Stromversorgung und zusätzlich mit Wasser-, oder Wärme-, oder Gasversorgung.
-1 Referenz betreffend Entwicklung einer Schnittstelle zu einem vergleichbaren Auftragsbearbeitungstool wie Xpandit oder dessen Integration in das angebotene Zielsystem.
-1 Referenz betreffend Migration von Kunden- und Zählerdaten aus einer bestehenden Verrechnungslösung in das angebotene Zielsystem.

Die Anbieterin muss alle Eignungskriterien vorbehaltlos erfüllen.
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
Siehe Eignungskriterien Kp. 3.7
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien
 ZK1: Technisches Konzept und ERP Software; Gewichtung 30%
 ZK2: Preisangebot; Gewichtung 30%
 ZK3: Qualifikation des Projektteams; Gewichtung 20%
 ZK4: Auftragsplanung; Gewichtung 10%
 ZK5: Anbieterpräsentation; Gewichtung 10%
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Anmeldung zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen erwünscht bis: 24.10.2016
Kosten: CHF 0.00
Zahlungsbedingungen: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 09.09.2016 bis 24.10.2016
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: keine

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
keine
4.2 Geschäftsbedingungen
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der SIK (allgemeine Geschäftsbedingungen Schweizerische Informatikkonferenz Ausgabe Januar 2015).
4.3 Verhandlungen
Es werden keine Verhandlungen geführt. Vorbehalten bleibt eine Bereinigung der Angebote in technischen Belangen.
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
Die "Selbstdeklaration der Anbieterin betreffend die Einhaltung von sozialen Mindestvorschriften" ist zu unterzeichnen.
4.5 Sonstige Angaben
- Die Auftraggeberin behält sich vor, den Auftrag nicht zu vergeben, sollte das Projekt nicht umsetzungsreif sein und / oder der Kredit von der Geschäftsleitung und dem Verwaltungsrat der IB-Murten nicht bewilligt werden sowie, die als Optionen definierten Leistungen ganz, teilweise oder gar nicht zu beziehen. Die Vergabestelle behält sich vor, das Verfahren abzubrechen, falls die verfügbare Finanzierung geringer ist als das wirtschaftlich günstigste Angebot.

- Die Auftraggeberin behält sich vor, mit der Vergabe dieses Auftrages weitere, gleichartige Aufträge, abgestützt auf Artikel 9 Abs. 1 Bst. h des Reglements über das öffentliche Beschaffungswesen des Kantons Freiburg, freihändig zu vergeben.

- Vertraulichkeit: Die Anbieterin verpflichtet sich, die für die Ausschreibung zur Verfügung gestellten und während der Auftragsabwicklung erhaltenen Informationen und Unterlagen vertraulich zu behandeln und sie Dritten nicht zugänglich zu machen. Die von der Anbieterin gemachten Angaben und abgegebenen Unterlagen dienen ausschliesslich dem vorliegenden Auswahlverfahren und werden vertraulich behandelt. Die Anbieterin ermächtigt die Auftraggeberin, die im Angebot gemachten Angaben zu überprüfen.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
Amtsblatt des Kantons Freiburg
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen ab Publikation beim beim Oberamt des Seebezirk Schlossgasse 1, 3280 Murten schriftlich Beschwerde geführt werden.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.