Ersatz Wasserleitung, Baumeisterarbeiten


1442488 Amtsblatt BL - 15.03.2007
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Kant. Amtsblatt BL)
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Verfahrensart:  offen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  keine Angaben


Gemeinde Reinach

1. Objekt/ Arbeitsgattung: Reinach, Unterer Rebbergweg, Ersatz Wasserleitung; Baumeisterarbeiten

2. Bauherr: Einwohnergemeinde Reinach BL

3. Projekt- und Bauleitung: Ingenieurbüro Märki AG, Therwil

4. Art des Verfahrens: Offenes Verfahren gemäss kantonaler Gesetzgebung über öffentliche Beschaffungen sowie der Verordnung zum Finanz- und Rechnungswesen §16 und 16a der Gemeinde Reinach.

5. Sprache des Verfahrens: Deutsch.

6. Gegenstand und Umfang des Auftrages:
- Belagsaufbruch ca. 1'150 m2
- Aushub Strasse / Wasserleitung ca. 670 m³
- Materiallieferungen ca. 670 m³
- Randabschlüsse ca. 340 m
- Walzasphalt AC T, AC ca. 370 t
- Hüllbeton ca. 5 m³
- Sammleraufsätze ca. 6 St.
- KS-Abdeckungen versetzen ca. 10 St.

7. Teilangebote: Nicht zulässig

8. Termine: Baubeginn frühestens 30. April 2007; Bauvollendung spätestens August 2007.

9. Bezug Offertunterlagen: Die Offertunterlagen können ab Freitag, 16. März 2007 bei der Bauleitung, Ingenieurbüro Märki AG, Bahnhofstrasse 21, 4106 Therwil, jeweils zwischen 10.00 -12.00 Uhr abgeholt werden, wo auch die Pläne zur Einsicht aufliegen.

10. Begehung: Keine.

11. Einreichung der Angebote/Offertöffnung: Die Offerten sind verschlossen, versehen mit der beiliegenden gelben Adressetikette mit der Aufschrift "Reinach, Unterer Rebbergweg, Werkleitungsbau, Baumeisterarbeiten" bis Montag, 26. März 2007, 11.00 Uhr, bei der Gemeinde Reinach, Technische Verwaltung, Sekretariat, Zimmer 204, Hauptstrasse 10, 4153 Reinach BL einzureichen. Die Offertöffnung findet anschliessend im Sitzungszimmer 007 (Erdgeschoss) statt. Es gilt nicht das Datum des Poststempels. Die Offertsteller werden schriftlich über das Submissionsergebnis orientiert.

12. Allgemeine Bedingungen: Verspätet eingereichte oder unvollständig eingereichte Angebote (beim Fehlen auch nur einer Beilage) werden aus rechtlichen Gründen ausgeschlossen.

13. Eignungskriterien Beizulegen sind:
- Leistungsverzeichnis vollständig ausgefüllt
- Separate Bestätigung über die Einhaltung eines GAV
- Selbstdeklaration betreffend Gleichstellung von Mann und Frau
- Bestätigung der verbindlichen Termine mit rechtsgültiger Unterschrift
- Nachweisliche Erfahrung der Firma, Referenzliste beilegen (mind. 2 Referenzen in den letzten 5 Jahren)
- Referenzen Schlüsselpersonal (Bauführer und Polier) (mind. 2 Referenzen in den letzten 5 Jahren)
- Angaben zur Ausbildung von Lernenden

14. Zuschlagskriterien:
- Bereinigter Angebotspreis: Gewichtung 60%
- Referenzen Firma und Schlüsselpersonal: Gewichtung 10%
- Nachweis Leistungsfähigkeit /Emmissionsgrenzwerte: Gewichtung 20%
- Ausbildung von Lernenden: Gewichtung 10%

Gemeinde Reinach, Technische Verwaltung

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.