Ersatzausschreibung BeIMB Hochbau / Tiefbau Portefeuille GL, GR, SG


5057981 SIMAP - 19.07.2016
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
armasuisse Immobilien
Beschaffungsstelle/Organisator
armasuisse
Einkauf und Kooperationen
CC WTO
Kasernenstrasse 19
3003 Bern
Schweiz
Telefon:
Fax: +41 58 464 61 37
E-Mail:
URL: www.armasuisse.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
armasuisse
Einkauf und Kooperationen
CC WTO
Bb39: LP105 BeIMB HB / TB GL, GR, SG
Kasernenstrasse 19
3003 Bern
Schweiz
Telefon:
Fax: +41 58 464 61 37
E-Mail:
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
03.08.2016
Bemerkungen: Es werden keine mündlichen Auskünfte erteilt. Falls sich beim Erstellen des Angebots Fragen ergeben, besteht die Möglichkeit diese anonym im Frageforum auf www.simap.ch bis zum 03.08.2016 zu stellen.
Die Antworten können von allen Anbietern, welche die Ausschreibungsunterlagen herunter geladen haben, im Frageforum simap.ch eingesehen werden.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 29.08.2016
Formvorschriften: a) Bei Einreichung auf dem Postweg
Die schriftlichen Angebote müssen spätestens am letzten Tag der Frist zu Handen der Schweizerischen Post (Poststempel 29.08.2016, A-Post) übergeben werden.

b) Bei Abgabe an armasuisse CC WTO
Bei persönlicher Zustellung an die armasuisse CC WTO hat die Abgabe spätestens bis zur oben genannten Frist bis 16.00 Uhr gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung zu erfolgen. Die Loge an der Kasernenstrasse 19, Bern ist von 07.00 bis 17.00 Uhr durchgehend besetzt.
Erfolgt die Zustellung mit einem privaten Kurierdienst, so gilt dies als persönliche Überbringung.

c) Bei Abgabe an die diplomatische oder konsularische Vertretung
Bei der Übergabe des Angebotes an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz im Ausland ist der Anbieter verpflichtet, die Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung spätestens bis zur oben genannten Frist per Fax an die Adresse der Beschaffungsstelle zu senden.

Das Angebot ist verschlossen mit dem gut sichtbaren Vermerk: "LP105 BeIMB HB / TB GL, GR, SG. Umschlag darf nicht geöffnet werden." einzureichen.

Angebote, die nicht fristgerecht aufgegeben wurden, werden nicht berücksichtigt.
1.5 Art des Auftraggebers
Bund (Zentrale Bundesverwaltung)
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleistungsauftrages
EMPTY
Dienstleistungskategorie CPC: [12] Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Ersatzausschreibung BeIMB Hochbau / Tiefbau Portefeuille GL, GR, SG
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
LP105
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
armasuisse Immobilien sucht Unternehmen, die über Baufachwissen verfügen und in der Lage sind, die strategischen Immobilienprozesse der armasuisse Immobilien im Rahmen der ausgeschriebenen Leistungen professionell zu begleiten. Darunter versteht der Auftraggeber hauptsächlich die Beurteilung von Gebäudezuständen, das Ableiten einer mehrjährigen Instandhaltungsplanung, die Erarbeitung von Objektdokumentationen sowie die Erfassung von Grundlagendaten.

Der Beauftragte vertritt die Interessen von armasuisse Immobilien. Er unterbreitet proaktive Lösungsvorschläge und vertritt armasuisse Immobilien in der operativen Führung und Steuerung des Immobilienmanagements.

Das Mandat ist in folgende 2 Lose gegliedert:
Los 1: Beauftragte Immobilienbewirtschafter (BeIMB) Hochbau Portefeuille GL, GR, SG
Los 2: Beauftragte Immobilienbewirtschafter (BeIMB) Tiefbau Portefeuille GL, GR, SG

Die Lose sind jeweils in folgende 8 Module gegliedert:
Modul 1: Systematische Zustandsbeurteilung
Modul 2: Detaillierte Zustandsbeurteilung (Inspektionen)
Modul 3: Bedürfnisformulierung Bewirtschaftung
Modul 4: Massnahmenplanung allgemein
Modul 5: Grundlagendaten / Planbereinigungen
Modul 6: kurzfristige Problemlösungen
Modul 7: Unterstützung Objektrücknahmen
Modul 8: Kleinmassnahmen FM

optionale Leistung:
Modul 0: übergeordnete Koordination
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Die Leistungen sind am Sitz des Beauftragten und für Abklärungen und Begehungen vor Ort am Objekt zu erbringen.
2.7 Aufteilung in Lose?
Ja
Angebote sind möglich für: alle Lose

Los-Nr: 1
CPV: 71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Kurze Beschreibung: BeIMB Hochbau Portefeuille GL, GR, SG
Bemerkung: Das Mandat dauert voraussichtlich 5 Jahre mit optionaler Verlängerung um 2 Mal ein Jahr.

Los-Nr: 2
CPV: 71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Kurze Beschreibung: BeIMB Tiefbau Portefeuille GL, GR, SG
Bemerkung: Das Mandat dauert voraussichtlich 5 Jahre mit optionaler Verlängerung um 2 Mal ein Jahr.
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
Bemerkungen: Es sind keine Varianten zugelassen. Um Redundanzen und Lücken in der Leistungserbringung in diesem Auftrag sowie in den parallel laufenden Aufträgen zu vermeiden, müssen die Leistungen, wie sie im Teil B definiert sind, angeboten werden.
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
Bemerkungen: Teilangebote sind nicht zugelassen. Innerhalb eines Loses dürfen keine Einzelleistungen angeboten werden (z.B. nur Zustandsbeurteilungen), es sind alle Leistungen gemäss Teil B anzubieten.

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
keine
3.2 Kautionen / Sicherheiten
keine
3.3 Zahlungsbedingungen
Der Auftraggeber leistet die Zahlungen innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Rechnung.
3.4 Einzubeziehende Kosten
Das Preisangebot enthält sämtliche zur ordnungsgemässen Vertragserfüllung erforderlichen Aufwendungen des Anbieters inkl. Nebenkosten. Es gelten die folgenden Bedingungen:
- Übliche Nebenkosten wie A4 / A3 Druck oder Kopien, Telefon, Porto, Computerinfrastruktur und Versicherungen usw. sind im vereinbarten Honorar einzurechnen.
- Davon ausgenommen sind ausdrücklich zwischen armasuisse Immobilien und dem Beauftragten vereinbarte, umfangreiche oder besonders auszustattende Dokumentationen (gemäss Vergütung von Nebenkosten, siehe Entwurf Vertrag).
- Sämtliche Reisespesen wie zum Beispiel Kosten für ÖV (Billett) oder Entschädigung pro gefahrenen Kilometer mit PW, können nicht separat geltend gemacht werden. Sie müssen in den Honoraransätzen eingerechnet werden.
- Die Reisezeit ist definiert als die Dauer der An- und Rückreise vom Geschäftssitz des Beauftragten zum Objekt von armasuisse Immobilien und zurück mit einem ÖV-Mittel oder mit PW. Die Reisezeit wird entsprechend dem im Angebot (Teil C1 und/oder C2) gemachten Angaben vergütet.
- Die MWST wird offen abgerechnet.
3.5 Bietergemeinschaft
Bietergemeinschaften sind nicht zugelassen. Aufgrund der personenbezogenen Leistungserbringung (der Projektleiter muss einen grossen Teil der Leistungen persönlich erbringen), ist die Bildung von Bietergemeinschaften nicht sinnvoll.
3.6 Subunternehmer
Subunternehmer sind als weitere Fachspezialisten (z.B. Gebäudetechnik, Belagstechnik etc.) zugelassen. Das heisst, der Anbieter darf sich fallweise mit Subunternehmern verstärken. Die Verantwortung und die Ansprechstelle gegenüber dem Auftraggeber liegen vollumfänglich beim Anbieter selber. Die Stundenansätze der Subunternehmer sind im Angebot (Teil C1 und/oder Teil C2) anzugeben.
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Eignungskriterien pro Los

E1 Betriebssicherheitserklärung
Der Anbieter muss eine gültige Betriebssicherheitserklärung besitzen oder einwilligen, eine Betriebssicherheitsprüfung ab Einreichung des Angebots umgehend durchführen zu lassen.
Nachweis: Die gültige Betriebssicherheitserklärung ist dem Angebot beizulegen, oder der Anbieter willigt schriftlich ein, eine Betriebssicherheitsprüfung ab Einreichung des Angebots umgehend durchführen zu lassen.

E2 Personensicherheitsprüfung
Der Projektleiter und dessen Stellvertreter sowie weitere am Projekt beteiligte Mitarbeiter müssen eine gültige Personensicherheitsprüfung resp. eine Personal Security Clearance besitzen oder einwilligen, eine solche ab Einreichung des Angebots umgehend durchführen zu lassen.
Nachweis: Die am Projekt beteiligten Mitarbeiter bestätigen schriftlich über eine gültige Personensicherheitsprüfung resp. Personal Security Clearance zu verfügen oder die am Projekt beteiligten Mitarbeiter willigen schriftlich ein, eine Personensicherheitsprüfung ab Einreichung des Angebots umgehend durchführen zu lassen. Die gültigen Personensicherheitsprüfungen sind erst bei einem allfälligen Zuschlag dem Auftraggeber vorzulegen.

E3 Personelle Ressourcen
Der Anbieter muss pro Los einen Projektleiter und dessen Stellvertreter sowie weitere Mitarbeitende beistellen können. Der Projektleiter als direkte Hauptansprechperson übernimmt die Funktion Mandatsleiter.
Nachweis: Der Anbieter hat im Teil C1 und/oder C2 die Mitarbeiterkapazitäten nach Treu und Glauben anzugeben. Der Anbieter muss pro Los über mindestens 3 für die zu erbringenden Leistungen qualifizierte Mitarbeiter verfügen.

E4 Verfügbarkeit des Projektleiters und Projektleiters Stv.
Der Anbieter muss die Verfügbarkeiten des vorgesehenen Projektleiters und Projektleiters Stv. für die Auftragserfüllung garantieren.
Nachweis: Der Anbieter hat im Teil C1 und/oder C2 die Verfügbarkeit von mindestens 20% für den Projektleiter resp. 10% für den Projektleiter Stv. sowie 60% für den Projektleiter des Moduls 0 (bei einer allfälligen Beauftragung des Moduls) zu bestätigen.

E5 Ersatz von Mitarbeitenden
Der Anbieter ist bereit, eingesetzte Mitarbeitende bei Vorliegen wichtiger Gründe wie folgt zu ersetzen:
Die Leistung und der Einsatz der vom Anbieter zur Verfügung gestellten Personen werden durch den Auftraggeber beurteilt. Wird dabei eine Diskrepanz zu den Anforderungen und Kriterien gemäss Teil B festgestellt, hat der Anbieter diesbezüglich Stellung zu nehmen. Anschliessend entscheidet der Auftraggeber, ob der Anbieter verpflichtet wird, die betreffenden Personen innert 14 Tagen durch Personal zu ersetzen, welches den Anforderungen genügt.
Im Rahmen der Auftragserfüllung können auch andere wichtige Gründe für den Ersatz von Personal auftreten wie negative Personensicherheitsprüfung des Bundes, Kündigung, längerer Urlaub, Unfall, Krankheit etc. Der Anbieter ist jeweils für den Ersatz durch eine gleich qualifizierte Person verantwortlich. Das Engagement in anderen Projekten des Auftragnehmers gilt dabei nicht als wichtiger Grund.
Nachweis: Der Anbieter hat im Teil C1 und/oder C2 zu bestätigen, dass er bereit ist, bei Vorliegen wichtiger Gründe, die eingesetzten Mitarbeitenden zu ersetzen.

E6 Sprachkenntnisse
Die für die Leistungserbringung vorgesehenen Mitarbeitenden müssen gute Deutschkenntnisse aufweisen (Wort und Schrift, Niveau B1).
Nachweis: Die Deklaration der Beherrschung der geforderten Sprache ist gemäss dem Sprachenpass im Teil C1 und/oder C2 abzugeben. (http://europass.cedefop.europa.eu/de/documents/european-skills-passport/language-passport)

E7 Firmenreferenzen
Der Anbieter muss Erfahrungen in den ausgeschriebenen Tätigkeitsfeldern, insbesondere in den Bereichen von Zustandsbeurteilungen (z.B. Inspektionen mit Risikobeurteilung, Massnahmenvorschlag, Kostenschätzung etc.), Sanierungs- und Instandhaltungsplanungen, Planbereinigungen sowie Bedürfnisformulierung und Massnahmenplanung, nachweisen können.
Nachweis: Im Teil C1 und/oder C2 muss der Anbieter zwei mit den ausgeschriebenen Leistungen in Bezug auf Inhalt und Komplexität vergleichbare Referenzprojekte angeben. Die Referenzprojekte dürfen nicht älter als 10 Jahre seit erfolgreichem Abschluss des Auftrages sein, oder müssen seit mindestens zwei Jahren laufen.


Zusätzlich werden folgende Technischen Spezifikationen geprüft:

T1 CAD- und GIS-Infrastruktur sowie MS-Office
Der Anbieter verfügt über eine ausreichende CAD- und GIS-Infrastruktur (GIS-Infrastruktur nur für Los 2 BeIMB Tiefbau nötig) für den Import, Editierung, Visualisierung und Export von dxf und itf Dateien, sowie die nötigen MS-Office-Produkte zur Text- und Datenverarbeitung.
Nachweis: Deklaration der vorhandenen CAD- und GIS-Infrastruktur sowie MS-Office-Software im Teil C1 und/oder C2. Sollte die vorhandene CAD- und GIS-Infrastruktur sowie MS-Office-Software nicht dem aktuellen Stand der Technik entsprechen, erklärt sich der Anbieter bereit, diese anzuschaffen bzw. upzugraden.

T2 Ausbildung
Die vorgesehenen Projektleiter und Projektleiter Stv. müssen über die folgenden Ausbildungen verfügen:
- Los 1: Architekt (Hochbau) mit Abschluss ETH, Uni, FH oder vergleichbarer Ausbildung
- Los 2: Ingenieur (Bauingenieur) mit Abschluss ETH, Uni, FH oder vergleich-barer Ausbildung
Nachweis: Der Anbieter weist die entsprechenden Ausbildungen mit den Ausbildungszertifikaten der Projektleiter und Projektleiter Stv. nach. Diese sind dem Teil C1 und/oder C2 beizulegen.
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
siehe Ziffer 3.7
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien
 Z1 Erfahrungsnachweise des eingesetzten Projektleiters und dessen Stellvertreters: Gewichtung 35%
 Z2 Preis: Gewichtung 30%
 Z3 Verankerung in der Region / Interventionszeit: Gewichtung 15%
 Z4 Ressourcenplanung des Anbieters und Projektorganisation: Gewichtung 10%
 Z5 Präsentation: Gewichtung 10%
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
180 Tage ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Das Angebot muss in deutscher Sprache verfasst werden. Die Kommunikation und die Dokumentation im Vergabeverfahren erfolgt in Deutsch. Die Projektabwicklung erfolgt in deutscher Sprache (Wort und Schrift).

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
keine
4.2 Geschäftsbedingungen
Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen im Bereich Immobilien
4.3 Verhandlungen
bleiben vorbehalten
4.4 Verfahrensgrundsätze
Der Auftraggeber vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Sonstige Angaben
1. Der Zuschlag erfolgt nach der Genehmigung des Vergabeantrags durch das Vergabegremium armasuisse Immobilien und unter Vorbehalt der Kreditgenehmigung durch das finanzkompetente Organ des Bundes.
2. Die Ausarbeitung des Angebots wird nicht vergütet. Die Angebotsunterlagen bleiben im Besitz von armasuisse Immobilien.
3. Willigt die zu prüfende Person (Personensicherheitsprüfung) oder Firma (Betriebssicherheitsprüfung) nicht in die Sicherheitsprüfung ein oder besteht sie die Überprüfung nicht, kann der Auftrag nicht erteilt werden.
4. Es wird kein Teuerungsausgleich für die vorgesehene Mandatsdauer gewährt.
5. Das im Leistungsbeschrieb (Teil B) dargestellte Mengengerüst der Arbeitsstunden und der Anzahl Anfahrten stellt eine Schätzung dar und dient als kalkulatorische Grundlage für die Ausschreibung. Daraus können keinerlei Ansprüche abgeleitet werden.
6. Dieses Leistungspaket wird in der Regel alle 5 bis 7 Jahre neu ausgeschrieben. Die Vergabestelle behält sich vor, bei der nachfolgenden Ausschreibung dieses Leistungspakets die Frist zur Angebotseinreichung von 40 auf 24 Tage zu verkürzen.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.