ETH Zürich, Areal Zentrum
Sanierung ETH Hauptgebäude - Vorplatz und Rämihofgarage. Projektwettbewerb im selektiven Verfahren für die Neugestaltung des Vorplatzes und die Sanierung der darunterliegenden Tiefgarage durch ein Generalplanerteam.


5078795 SIMAP - 09.08.2016
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Verfahrensabbruch - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Selektives Verfahren
- Auftragsart:  CONTEST
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Eidgenössische Technische Hochschule Zürich
Beschaffungsstelle/Organisator
ETH Zürich, Infrastrukturbereich Immobilien
Andrea Block-Ross
Kreuzplatz 5, KPL
8092 Zürich
Schweiz
Telefon: +41 44 632 55 70
Fax: +41 44 632 14 47
E-Mail: block-andrea@ethz.ch
URL: www.immobilien.ethz.ch
1.2 Art des Auftraggebers
Bund (Dezentrale Bundesverwaltung - öffentlich rechtliche Organisationen)
1.3 Verfahrensart
Selektives Verfahren
1.4 Auftragsart
CONTEST
1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel der Beschaffung
ETH Zürich, Areal Zentrum
Sanierung ETH Hauptgebäude - Vorplatz und Rämihofgarage. Projektwettbewerb im selektiven Verfahren für die Neugestaltung des Vorplatzes und die Sanierung der darunterliegenden Tiefgarage durch ein Generalplanerteam.
2.2 Detaillierter Projektbeschrieb
Das Hauptgebäude der ETH Zürich an der Rämistrasse 101 ist die Hauptadresse dieser renommierten Hochschule. Die Eingangssituation soll diesem Anspruch gerecht werden. Im Zuge der nötigen Sanierung der Tiefgarage soll auch der darüber liegende Eingangshof neu gestaltet werden. Dabei sind die Auflagen der Denkmalpflege zu erfüllen und die prägende Architektur des geschichtsträchtigen Hauptgebäudes zu unterstützen. Angesprochen werden Landschaftsarchitekten und Architekten, die mit weiteren Planern als Generalplanerteam organisiert sein müssen. Sie sollen auf Grund ihrer Leistungsfähigkeit und fachlichen Kompetenz in der Lage sein, diese Aufgabe mit hoher architektonischer Qualität, sensiblem Umgang mit der denkmalpflegerischen Substanz und ausgeprägtem Nachhaltigkeitsbewusstsein zu planen und zu realisieren.
Für die Präqualifikation reichen interessierte Bewerber einen Antrag auf Teilnahme ein. Maximal 10 Bewerber werden anschliessend zum Projektwettbewerb eingeladen.
Die Ausschreibungsunterlagen dienen den Bewerbern als Grundlage für die Teilnahme am Auswahlverfahren und als Orientierung über den Leistungsumfang des Wettbewerbs.
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
3011.234_HG_BKP290_Rämihof
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
2.5 Angaben zur Publikation der Ausschreibung
Publikation vom: 27.03.2015
im Publikationsorgan: Simap

3. Begründung
Aufgrund der nach dem Zeitpunkt der Ausschreibung geänderten Finanzlage des Bundes und die substantiell verschlechterten finanziellen Perspektiven hat die ETH Zürich entschieden, auf die Realisierung des Siegerprojektes "Kameliendame" aus obgenannten Wettbewerb zu verzichten. Der bereits erfolgte Zuschlag vom 9. Dezember 2015 wurde widerrufen, und das Ausschreibungsverfahren wird zwecks Neuausschreibung einer lediglich technischen Sanierung abgebrochen.

5. Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.