ETH Zürich, CLA 4. Etappe, Neubau LEE


2515812 SIMAP - 19.07.2010
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Eidgenössische Technische Hochschule Zürich
Beschaffungsstelle/Organisator
ETH Zürich, Baumanagement
Clausiusstrasse 37, CLD
8092 Zürich
Schweiz
Telefon: +41 44 632 78 30
Fax: +41 44 632 14 73
URL: www.immobilien.ethz.ch/bau
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
ETH Zürich, Baumanagement
Clausiusstrasse 37, CLD
8092 Zürich
Schweiz
Telefon: +41 44 632 78 30
Fax: +41 44 632 14 73
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 24.09.2010
Uhrzeit: 16:00
Formvorschriften: Bei Postzusendung ist der Poststempel oder der Strichcode-Beleg einer Schweizerischen Poststelle massgebend.
Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel.
Der Versand hat per A-Post (Priority) zu erfolgen. Es ist die abgegebene Versandetikette zu verwenden.
1.5 Art des Auftraggebers
Bund (Dezentrale Bundesverwaltung - öffentlich rechtliche Organisationen)
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Bauauftrag
1.8 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
ETH Zürich, CLA 4. Etappe, Neubau LEE
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
3012.034_LEE_BKP_265
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45313000 - Installation von Aufzügen und Rolltreppen.
BKP: 265
2.5 Detaillierter Projektbeschrieb
Die ETH Zürich realisiert an der Leonhardstrasse in 8006 Zürich ein Bürogebäude. Das Projekt befindet in innerstädtischem Umfeld. Das Gebäude umfasst 16 Stockwerke, 5 Unter- und 11 Obergeschosse. Die Gebäudehöhe über Terrain misst ca. 40 m. Die Geschosshöhe beträgt in den Bürogeschossen 3.40 m, das Gebäuderastermass 1.40 x 1.40 m.
In der Sockelzone befindet sich die Eingangshalle als halböffentlicher Bereich mit Arbeitsplätzen für Studenten. Im Trakt Nord wird ein Weiterbildungs- und Seminarzentrum mit Hörsaal und Medienraum realisiert.
Die Obergeschosse weisen ausschliesslich Büronutzung auf. In den Untergeschossen befinden sich Seminarräume, Archiv- und Lagerräume, Technik- und Logistikbereiche sowie Räume für Rechneranlagen.
Kennwerte:
Geschossfläche GF (SIA 416): 18'000 m2
Gebäudevolumen GV (SIA 416): 69'000 m3
BKP 265 HEBEEINRICHTUNGEN
Total ca. CHF 60'000
2.6 Ort der Ausführung
Leonhardstrasse, 8006 Zürich
2.7 Aufteilung der Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Ja
Bemerkungen: Vgl. Art. 22, Abs. 2, Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen VöB.
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 30.06.2012 und Ende 31.05.2013

3. Bedingungen
3.2 Kautionen / Sicherheiten
keine
3.5 Bietergemeinschaften
zugelassen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Aufgrund der in den Ausschreibungsunterlagen genannten Kriterien ('Bestimmungen zum Vergabeverfahren').
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
Aufgrund der in den Ausschreibungsunterlagen genannten Nachweise.
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: Keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
zu beziehen von folgender Adresse:
Itten Brechbühl AG
Beat Stöckli
Technoparkstrasse 1
8005 Zürich
Schweiz
Telefon: +41 44 445 17 70
Fax: +41 44 445 17 75
E-Mail: b.stoeckli@ittenbrechbuehl.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 30.07.2010
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
keine
4.3 Verhandlungen
bleiben vorbehalten
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 3000 Bern 14 erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.