Fast Scanning Electrospray Ionization Mass Spectrometer


3103773 SIMAP - 19.12.2011
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Lieferauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
ETH Zürich
Beschaffungsstelle/Organisator
Eidgenössische Technische Hochschule Zürich
Departement für Chemie und angewandte Biowissenschaften
Laboratorium für Organische Chemie; HCI E 329
Prof. Renato Zenobi
Wolfgang-Pauli-Strasse 10
8093 Zürich
Schweiz
Telefon: +41 44 632 4376
Fax: +41 44 632 1292
E-Mail: zenobi@org.chem.ethz.ch
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
ETH Zurich
Laboratory of Organic chemistry
Department of Chemistry and Applied Biosciences
Mr. Volker Neu
Wolfgang-Pauli-Str. 10, HCI D 325
8093 Zürich
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail: neu@org.chem.ethz.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
13.01.2012
Bemerkungen: Bis zum genannten Datum werden schriftliche Fragen entgegengenommen. Sie werden anonymisiert und zusammen mit den entsprechenden Antworten allen Anbietern gleichzeitig zur Verfügung gestellt auf www.ausschreibungen.ethz.ch
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 30.01.2012
Uhrzeit: 12:00
Formvorschriften: 1 Exemplar physisch, 1 Exemplar als PDF-Datei<>
1.5 Art des Auftraggebers
Bund (Dezentrale Bundesverwaltung - öffentlich rechtliche Organisationen)
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Lieferauftrag
1.8 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Lieferauftrages
Kauf
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Fast Scanning Electrospray Ionization Mass Spectrometer
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 38433100
2.5 Detaillierter Produktebeschrieb
Fast Scanning Electrospray Ionization Mass Spectrometer with High Resolution and Mass Accuracy Combined with a Ultra-High Performance Liquid Chromatography System
(Details siehe Pflichtenheft)
2.6 Ort der Lieferung
siehe ausschreibende Stelle
2.7 Aufteilung der Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Ja
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
keine
3.2 Kautionen / Sicherheiten
keine
3.3 Zahlungsbedingungen
gemäss AGB ETH-Bereich
3.4 Einzubeziehende Kosten
siehe Pflichtenheft
3.5 Bietergemeinschaften
Zugelassen, sofern ein Anbieter die Gesamtverantwortung übernimmt. Dieser Anbieter ist gleichzeitig der alleinige Vertragspartner der Auftraggeberin.
3.6 Subunternehmer
siehe 3.5
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: Keine<>
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
Englisch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
4 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 19.12.2011
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Englisch

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
keine
4.2 Geschäftsbedingungen
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Auftraggeberin (AGB ETH-Bereich vom 1. Januar 1998, ergänzt am 1. Juni
2005 (http://www.rechtssammlung.ethz.ch/pdf/131_agb_eth-bereich-d05.pdf)
4.3 Verhandlungen
bleiben vorbehalten
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Sonstige Angaben
Vorbehalten bleiben die Beschaffungsreife des Projektes sowie
die Verfügbarkeit der Kredite.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BoeB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 3000 Bern 14 erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.