Fil Bleu - Überregionales Freiraumkonzept Glattraum, Machbarkeitsstudie Ausscheidung Gewässerraum und Fuss-/Veloweg


5063040 SIMAP - 22.07.2016
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Kanton Zürich, Volkswirtschaftsdirektion, Amt für Verkehr
Infrastrukturplanung
Beschaffungsstelle/Organisator
Kanton Zürich, Volkswirtschaftsdirektion, Amt für Verkehr
Infrastrukturplanung
Fil Bleu Glatt - nicht öffnen -
Neumühlequai 10
8090 Zürich
Schweiz
Telefon: +41 43 259 30 85
Fax: +41 43 259 51 83
E-Mail: urs.guenter@vd.zh.ch
URL: http://www.afv.zh.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Adresse gemäss Kapitel 1.1
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
12.08.2016
Bemerkungen: Fragen sind in deutscher Sprache unter www.simap.ch im "Forum einzureichen. Sie werden bis am 19.08.2016 allen Bezügern der Ausschreibungsunterlagen gleichlautend unter www.simap.ch im "Forum" beantwortet. Nach dem 12.08.2016 eintreffende Fragen werden nicht mehr beantwortet.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 15.09.2016
Uhrzeit: 16:00
Formvorschriften: Für die involvierten Firmen - auch wenn sie in der Vorbereitung lediglich Teil einer Arbeitsgemeinschaft war - gilt die Einreichungsfrist nach Ziff. 4.5.

Es sind 2 Exemplare des Angebots (der Angebotsunterlagen) in Papierform und 1 in elektronischer Form (CD/DVD) einzureichen.

Einreichung auf dem Postweg:
A-Post (Datum Poststempel einer Schweizerischen oder staatlich anerkannten ausländischen Poststelle; Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel). Die Anbieter bzw. der Anbieter hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit der Angebotseinreichung sicherzustellen. Verspätete Angebote werden nicht mehr berücksichtigt. Auf dem Couvert ist neben der Projektbezeichnung deutlich der Vermerk "Nicht öffnen - Offertunterlagen" anzubringen.

Persönliche Abgabe:
Die Abgabe hat bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin während den Öffnungszeiten (08:00: - 11.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr) Frau Brigitte Rüdemann, Büro KEH 349 gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung zu erfolgen (Adresse s. 1.1).

Übergabe an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz:
Ausländische Anbieter können ihr Angebot bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land, während den Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung, übergeben.
Die Anbieter sind in diesem Fall verpflichtet, die Empfangsbestätigung vor dem Abgabetermin per E-Mail der Beschaffungsstelle zu senden.

Auf Angebote, die per E-Mail oder Fax zugestellt werden, wird nicht eingetreten!
1.5 Art des Auftraggebers
Kanton
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleistungsauftrages
EMPTY
Dienstleistungskategorie CPC: [12] Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Fil Bleu - Überregionales Freiraumkonzept Glattraum, Machbarkeitsstudie Ausscheidung Gewässerraum und Fuss-/Veloweg
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
Das auszuschreibende Mandat beinhaltet die Erarbeitung der Grundlagen für die Ausscheidung des Gewässerraumes. Nachweis der Machbarkeit des Fuss- / Veloweg entlang der Glatt inkl. Variantenstudium als Grundlage für die Projektierung SIA Phase 3.
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Schweiz, Kanton Zürich, Gemeinden Dübendorf, Opfikon, Wallisellen, Stadt Zürich
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 01.11.2016 und Ende 31.12.2018

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Keine.
3.2 Kautionen / Sicherheiten
Keine.
3.3 Zahlungsbedingungen
30 Tage nach Rechnungseingang im AFV.
3.4 Einzubeziehende Kosten
Die Vergütung und die Preise umfassen sämtliche Leistungen, die in den Ausschreibungsunterlagen genannt und zur Vertragserfüllung notwendig sind.
3.5 Bietergemeinschaft
Zugelassen. Ein Anbieter hat die technische und administrative Federführung im Sinne der Geschäftsführung unter Angabe der Geschäftspartner zu übernehmen.
3.6 Subunternehmer
Zugelassen.
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Alle wirtschaftlich und technisch leistungsfähigen Firmen, die zudem die nachfolgenden Eignungsnachweise erbringen, sind aufgerufen, ein Angebot in CHF zu unterbreiten.
E1: Projektierung vergleichbares Hochwasserschutz-/Revitalisierungsprojekt nicht älter als 5 Jahre
E2: Projektierung vergleichbare Fuss-/Radwegstudie nicht älter als 5 Jahre
E3: Projektierung vergleichbares Landschaftsplanerisches Projekt nicht älter als 5 Jahre
E4: 1 Referenz des Projektleiters Hochwasserschutz / Revitalisierung über vergleichbare Aufgabenstellung nicht älter als 10 Jahre
E5: 1 Referenz des Projektleiters Fuss-/Radweg über vergleichbare Aufgabenstellung nicht älter als 10 Jahre
E6: 1 Referenz des Projektleiters Landschaftsplanung über vergleichbare Aufgabenstellung nicht älter als 10 Jahre
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
Die nachfolgenden Eignungsnachweise / Bestätigungen müssen zusammen mit den (vorgegebenen) Angebotsunterlagen eingereicht werden, ansonsten kann nicht auf das Angebot eingegangen werden:

Zu E1: Für den Anbieter: 1 Referenzprojekt mit vergleichbarer Komplexität und aus dem gleichen Fachbereich.
Zu E2: Für den Anbieter: 1 Referenzprojekt mit vergleichbarer Komplexität und aus dem gleichen Fachbereich.
Zu E3: Für den Anbieter: 1 Referenzprojekt mit vergleichbarer Komplexität und aus dem gleichen Fachbereich.
Zu E4: Für die Schlüsselperson Projektleiter: 1 Referenzprojekt in gleicher Funktion/Stv.-Funktion mit vergleichbarer Komplexität und aus dem gleichen Fachbereich.
Zu E5: Für die Schlüsselperson Projektleiter: 1 Referenzprojekt in gleicher Funktion/Stv.-Funktion mit vergleichbarer Komplexität und aus dem gleichen Fachbereich.
Zu E6: Für die Schlüsselperson Projektleiter: 1 Referenzprojekt in gleicher Funktion/Stv.-Funktion mit vergleichbarer Komplexität und aus dem gleichen Fachbereich.
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachfolgenden Angaben:
 ZK1: PREIS; GEWICHTUNG 20%,

ZK2: AUFGABENANALYSE; GEWICHTUNG 70%, enthält:
- VORGEHENSVORSCHLAG/ ABLAUF/TERMINPLAN
- PROJEKTRISIKEN

ZK3: LEHRLINGSAUSBILDUNG 10%


Preisbewertung
Das tiefste bereinigte Angebot erhält die maximale Note (5). Angebote, deren Preis 100% oder mehr über dem tiefsten Angebot liegen, erhalten die Note 0. Dazwischen erfolgt die Bewertung linear (auf 2 Stellen nach dem Komma gerundet). Allfällig offerierte Skonti werden bei der Bewertung des Preises nicht berücksichtigt.
Benotung der übrigen Zuschlagskriterien
Die Bewertung erfolgt immer mit Noten von 0 bis 5:
0 = Nicht beurteilbar; keine Angabe
1 = Sehr schlechte Erfüllung; ungenügende, unvollständige Angaben
2 = Schlechte Erfüllung; Angaben ohne ausreichenden Projektbezug
3 = Normale, durchschnittliche Erfüllung; Durchschnittliche Qualität, den Anforderungen der Ausschreibung entsprechend
4 = Gute Erfüllung; Qualitativ gut
5 = Sehr gute Erfüllung; Qualitativ ausgezeichnet, sehr grosser Beitrag zur Zielerreichung

Sofern ein Hauptkriterium aus Subkriterien besteht, werden diese benotet. Die Punktzahl des Hauptkriteriums ergibt sich aus der Summe der Noten der Subkriterien multipliziert mit ihrer Gewichtung.

Punkteberechnung: Summe aller Noten multipliziert mit ihrer Gewichtung (Maximalpunktzahl: Note 5 x 100 = 500 Punkte).
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 22.07.2016 bis 15.09.2016
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
Keine.
4.2 Geschäftsbedingungen
Gemäss vorgesehener Vertragsurkunde.
4.3 Verhandlungen
Bleiben vorbehalten. Reine Abgebotsrunden resp. Preisverhandlungen werden keine durchgeführt. Im Rahmen von Nachverhandlungen können Angebotsbereinigungen oder Leistungsänderungen eine entsprechende Preisänderung zur Folge haben.
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Sonstige Angaben
1. Vorbehalten bleiben die Beschaffungsreife des Projektes sowie die Verfügbarkeit der Kredite;
2. Die Erarbeitung der Angebote wird nicht vergütet. Die Angebotsunterlagen werden nicht zurückgegeben;
3. Die Öffnung der Angebote ist nicht öffentlich;
4. Ausschluss, Vorbefassung: Vom Verfahren ausgeschlossen werden die mit der Erstellung der vorliegenden Ausschreibung beauftragten Unternehmen F. Preisig AG, Zürich;
5. Die Firmen Studio Vulkan, Landschaftsarchitektur, Zürich / OePlan, Balgach / Suter von Känel Wild AG, Zürich und Integral ruedi baur, Zürich haben in der Vorphase das Freiraumkonzept erarbeitet.
Die durch diese Firmen erarbeiteten Projektunterlagen sind der Ausschreibung vollumfänglich beigelegt. Die Frist zur Einreichung einer allfälligen Offerte durch die involvierten Firmen oder Bietergemeinschaften, an denen diese Firmen beteiligt sind, endet am 31.08.2016.
Für alle anderen Anbieter gilt die Frist gemäss Ziff. 1.5. Gestützt auf diese Massnahmen wer-den die Firmen Studio Vulkan, Landschaftsarchitektur, Zürich / OePlan, Balgach / Suter von Känel Wild AG, Zürich und Integral ruedi baur, Zürich im Verfahren als Anbieterin zugelassen (Art. 21a VöB)
6. Der Anbieter bestätigt, dass die Verfügbarkeit der offerierten Schlüsselpersonen gemäss Angebot und vorgesehener Vertragsurkunde verbindlich und ohne Vorbehalt dem Bauherr zugesichert werden. Die Schlüsselpersonen gelten hinsichtlich Ihrer Qualifikation und Erfahrung (Referenzen) als integrierter Bestandteil der Angebotsbewertung.
7. Mit der Personalliste abgegebene Einstufungen in Funktion/Kategorie sind nicht automatisch durch den Auftraggeber akzeptiert bzw. gelten ausdrücklich nicht als Angebotsbestandteil. Der Auftraggeber behält sich vor, die Einstufung nicht zu akzeptieren (ohne Auswirkungen auf den Angebotspreis) und nach folgenden Grundsätzen neu zu verhandeln:
- Die Einstufung erfolgt nach dem bei Angebotsabgabe aktuellem Dokument KBOB, Verträge mit Architekten und Ingenieuren, Empfehlungen zur Honorierung.

8. Gestützt auf § 10 Abs. 1 lit. g SVO sowie Art. XV, lit. d GPA behält der Auftraggeber sich das Recht vor, neue gleichartige Aufträge, welche sich auf den vorliegenden Grundauftrag beziehen, dem Zuschlagsempfänger nach dem freihändigen Verfahren zu vergeben.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Ausschreibung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.