Fotomuseum Winterthur
Instandsetzung, Umbau & Erweiterung


6827614 SIMAP - 07.05.2020
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Verfahrensabbruch - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Selektives Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Fotomuseum Winterthur
Beschaffungsstelle/Organisator
Barbara Toussas
Projektentwicklung & Verfahrensbegleitung
Wehrenbachhalde 10, CH-8053 Zürich
Grüzenstrasse 44/45
8400 Winterthur
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail: barbara.toussas@icloud.com
URL:
1.2 Art des Auftraggebers
Andere Träger kommunaler Aufgaben
1.3 Verfahrensart
Selektives Verfahren
1.4 Auftragsart
Dienstleistungen
1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel der Beschaffung
Fotomuseum Winterthur
Instandsetzung, Umbau & Erweiterung
2.2 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
In den letzten Jahren haben sich die Anforderungen an ein zeitgenössisches Museum stark verändert: Mit dem anstehenden Erweiterungs- und Instandsetzungsprojekt will das Fotomuseum seine Vision eines Museums der Gegenwart realisieren. Die Stiftung Fotomuseum Winterthur veranstaltet eine Submission für die Vergabe der Generalplanerleistungen (Projektierung, Ausschreibung und Realisierung) für die Umsetzung des bereits vorliegenden Projektvorschlags. Der Generalplaner soll die Projektierung mit einer hohen architektonischen, bautechnischen und organisatorischen Kompetenz durchführen und die Ausführung des Bauvorhabens kosten- und qualitätsbewusst sowie termingerecht realisieren.
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
2.5 Angaben zur Publikation der Ausschreibung
Publikation vom: 13.03.2020
im Publikationsorgan: simap.ch

3. Begründung
Wesentliche Änderungen des Projekts
Aufgrund Veränderungen wesentlicher Rahmenbedingungen muss diese Ausschreibung noch vor Durchführung der Präqualifikationssitzung abgebrochen werden. Insbesondere verändert sich der Leistungsanteil des zu ermittelnden Generalplaners. Sämtliche Generalplaner, die sich mit ihren Teams um Teilnahme am Verfahren beworben haben, sind bereits schriftlich informiert worden. Das Verfahren wird am 11. Mai 2020 unter gleichnamigem Titel und mit den erforderlichen Anpassungen neu ausgeschrieben.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.