Freihändiges Verfahren oberhalb der Schwellenwerte Umgestaltung Lohngasse mit Vergrösserung Regenabwasserkanal


2520373 SIMAP - 22.07.2010
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Zuschlag - Quelle: SIMAP)

Vergebene Aufträge
Publikationsdatum Kantonales Amtsblatt BE 21.07.2010
Publikationsdatum Simap : 21.07.2010

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Gemeinde Port
Beschaffungsstelle/Organisator: Bauverwaltung, zu Hdn. von Christian Lutz, Lohngasse 12, 2562 Port, Schweiz, Telefon: 032 332 29 39, E-Mail: gemeindeverwaltung@port.ch

1.2 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.3 Verfahrensart
Freihändiges Verfahren

1.4 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag

1.5 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel der Beschaffung
Freihändiges Verfahren oberhalb der Schwellenwerte Umgestaltung Lohngasse mit Vergrösserung Regenabwasserkanal
2.2 Dienstleistungskategorie
Dienstleistungskategorie CPC: [12] Architektur; technische Beratung und Planung und integrierte technische Leistungen; Stadt- und Landschaftsplanung; zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung
2.3 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen


3. Zuschlagsentscheid
3.1 Vergabekriterien
aufgrund der nachfolgenden Angaben:
Aufgabenbeschrieb:
Weiterführen der Projektierung, das Durchführen der Ausschreibung der Bauarbeiten sowie das Leiten der Bauausführung.

Sachverhalt:
Der Auftrag für die beschriebenen Ingenieurdienstleistungen übersteigt den Schwellenwert für die freihändige Vergabe. Unter bestimmten Voraussetzungen können gemäss ÖBG und ÖBV Aufträge freihändig vergeben werden, auch wenn die Schwellenwerte des Einladungsverfahrens erreicht werden.

Entscheid:
Die Ingenieurdienstleistungen für die Weiterführung der Projektierung, das Durchführen der Ausschreibung der Bauarbeiten sowie das Leiten der Bauausführung für die Umgestaltung der Lohngasse und die Vergrösserung des Regenabwasserkanals in Port werden freihändig vergeben. Der Zuschlag erfolgt an die Ulrich Christen AG Ingenieure, Werkstrasse 43 in 3250 Lyss.

3.2 Berücksichtigte Anbieter
Liste der Anbieter
Name: Ulrich Christen AG Ingenieure, Werkstrasse 43, 3250 Lyss, Schweiz
Preis: ohne Angabe


3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides
Begründung: Die beauftragte Ingenieurunternehmung hat bereits das Vor- und Bauprojekt sowie das Baugesuchsdossier im Rahmen der ÜO Lohngasse erstellt. Durch die Begleitung der Einspracheverhandlungen und der Information der Anwohner kennt das beauftragte Ingenieurunternehmen die Abhängigkeiten mit anderen privaten Projekten sowie die vereinbarten Projektanpassungen und Zusagen. Die dadurch erworbenen Spezialkenntnisse betreffend der komplexen Zusammenhänge sind Voraussetzung für ein erfolgreiches Weiterführen und Realisieren dieses Projektes.

4. Andere Informationen
4.2 Datum des Zuschlags
Datum: 12.07.2010

4.5 Rechtsmittelbelehrung
Der Entscheid zur freihändigen Vergabe kann innert zehn Tagen seit der Publikation im Amtsblatt des Kantons Bern mittels Beschwerde beim Regierungsstatthalteramt Seeland schriftlich angefochten werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten; greifbare Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.