Gesamtleistungswettbewerb Erweiterung Lindhofschulhaus Hausen


3547377 SIMAP - 18.01.2013
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Selektives Verfahren
- Auftragsart:  Wettbewerb
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Gemeinderat Hausen AG
Beschaffungsstelle/Organisator
Kohli + Partner Kommunalplan AG
Gewerbering 12
5610 Wohlen
Schweiz
Telefon: 0566219391
Fax:
E-Mail: info@kohli-partner.ch
URL: www.kohli-partner.ch
1.2 Teilnahmeanträge sind an folgende Adresse zu schicken
Kohli + Partner Kommunalplan AG
Gewerbering 12
5610 Wohlen
Schweiz
Telefon: 0566219391
Fax:
E-Mail: info@kohli-partner.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
01.02.2013
Bemerkungen: gemäss Programm Präqualifikation
1.4 Schlusstermin für die Einreichung der Teilnahmeanträge
Datum: 22.02.2013
Uhrzeit: 16:00
1.5 Typ des Wettbewerbs
Gesamtleistungswettbewerb
1.6 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.7 Verfahrensart
Selektives Verfahren
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Wettbewerbsobjekt
2.1 Art der Wettbewerbsleistung
Architekturleistung
2.2 Projekttitel des Wettbewerbes
Gesamtleistungswettbewerb Erweiterung Lindhofschulhaus Hausen
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71200000 - Dienstleistungen von Architekturbüros
2.5 Projektbeschrieb
Erweiterung des bestehenden Lindhofschulhauses.
Dienstleistungs- und Bauauftrag für Teams Totalunternehmer-/ Architekt/-innen
2.6 Realisierungsort
Hausen AG
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Realisierungstermin
Beginn 01.01.2014 und Ende 30.04.2015
Bemerkungen: -GV-Beschluss für Baukredit November 2013
-Auftragsvergabe Januar 2014
-Baubeginn April 2014
-Bezug April 2015

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Um die Teilnahme können sich Teams Totalunternehmer-/Architekt/-innen mit Sitz in der Schweiz bewerben, welche die Präqualifikationsunterlagen vollständig und termingerecht einreichen und die gestellten Anforderungen erfüllen.
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Beurteilung der eingereichten Präqualifikationsunterlagen bezüglich Qualität, Erfahrung, Projektmanagement, Wirtschaftlichkeit sowie dem firmenspezifischen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung:
A) Qualität ausgeführter Schulanlagen, nicht älter als 5 Jahre, sowie Erfahrung als Total- oder Generalunternehmer und Architekt gleicher oder ähnlicher Bauaufgaben [Gewicht 50%]
B) Projektbezogenes Management [Gewicht 30%]
C) Rechtliche und wirtschaftliche Situation der Unternehmungen [Gewicht 20%]
D) Nachweis betreffend Haftpflichtversicherung über Fr. 5 Mio. sowie Selbstdeklaration zum SubmD des Kantons Aargau [Ausschlusskriterium]
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Entscheidkriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Teilnahmeunterlagen
Kosten: keine
3.11 Anzahl max. zugelassener Teilnehmer
6
3.13 Vorgesehene Frist für die Einreichung des Angebotes
12.07.2013
3.14 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.16 Bezugsquelle für Teilnahmeunterlagen zur Präqualifikation
zu beziehen von folgender Adresse:
Kohli + Partner Kommunalplan AG
Gewerbering 12
5610 Wohlen
Schweiz
Telefon: 0566219391
Fax:
E-Mail: info@kohli-partner.ch
URL: www.kohli-partner.ch
Teilnahmeunterlagen für die Präqualifikation sind verfügbar ab: 18.01.2013
Sprache der Teilnahmeunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Teilnahmeunterlagen: www.kohli-partner.ch

4. Andere Informationen
4.1 Namen der Mitglieder und der Ersatzleute der Jury sowie allfälliger Experten
Fachpreisrichter:
Bertram Ernst, Beat Kämpfen, Erwin Werder, Alfred Kohli (Ersatz)
Sachpreisrichter
Eugen Bless, Roger Zinniker
Experten:
Peter Steinauer, Roland Biolley, Andreas Schmid, Josef Moser, Richard Wullschleger, Urs Kappeler, Daniel Knopf
4.2 Ist der Entscheid der Jury verbindlich?
Ja
4.4 Besteht ein Anspruch auf feste Entschädigung?
Ja
Betrag: 10'000.00
4.5 Anonymität
Nach der Präqualifikation wird der Gesamtleistungswettbewerb anonym weitergeführt.
4.8 Besondere Bedingungen des Wettbewerbsverfahrens
Selektives Verfahren mit Präqualifikation und einstufigem Gesamtleistungswettbewerb.
4.10 Offizielles Publikationsorgan
Kantonales Amtsblatt AG, Brugger Generalanzeiger
4.11 Rechtsmittelbelehrung
1. Gegen die Ausschreibung kann innerhalb von 10 Tagen seit Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Aargau, Obere Vorstadt 40, 5001 Aarau, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen.
2. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten, d.h. es ist anzugeben, wie das Verwaltungsgsricht entscheiden soll und darzulegen, aus welchen Gründen diese andere Entscheidung verlangt wird.
3. Auf eine Beschwerde, welche den Anforderungen gemäss den Ziffern 1 und 2 nicht entspricht, wird nicht eingetreten.
4. Eine Kopie der angefochtenen Ausschreibung sowie allfällige Beweismittel sind der Beschwerdeschrift beizulegen.
5. Das Beschwerdeverfahren ist mit einem Kostenrisiko verbunden, d.h. die unterliegende Partei hat in der Regel die Verfahrenskosten sowie gegebenenfalls die gegnerischen Anwaltskosten zu bezahlen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.