Gesamtprojektleitungsmandat zur integralen Erneuerung des Albulatunnels


2538890 Amtsblatt GR - 05.08.2010
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Kant. Amtsblatt GR)
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Verfahrensart:  offen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  keine Angaben


Vorbehalt: unter Vorbehalt der Projektgenehmigung durch die zuständigen Instanzen

Auftraggeber: Rhätische Bahn, Bahnhofstrasse 25, 7002 Chur

Verfahrensart: offenes Verfahren

Auftrag: Gesamtprojektleitungsmandat zur integralen Erneuerung des Albulatunnels (Neubau Eisenbahntunnel sowie Nachrüstung des bestehenden Tunnels zum Sicherheitstunnel)

Ausführungs- bzw. Liefertermine:
Es ist folgender Gesamtprojektplan vorgesehen:
- Bau-/Plangenehmigungsprojekt 2011
- Submission 2013
- Ausführung 2014-2021

Begehung: Es findet keine Begehung statt.

Vermerk (Stichwort): «Offerte GPL Albulatunnel»

Eingabeadresse: Rhätische Bahn, Bahnhofstrasse 25, 7002 Chur

Die Offerten sind mit der Post aufzugeben. Angebote ohne Stempel einer schweizerischen Poststelle oder mit unvollständig ausgefüllten oder abgeänderten Formularen
sowie Eingaben ohne die verlangten Beilagen oder ohne den verlangten Vermerk auf dem Kuvert sind ungültig.

Eingabefrist: Montag, 20. September 2010 (A-Post)

Sprache des Verfahrens: Deutsch

Eignungskriterien (Zusammenfassung): Die federführende Firma hat die Eignung in Bezug auf die technische, wirtschaftliche und fi nanzielle Leistungsfähigkeit zu erbringen. Der Anbieter hat in der gleichen Funktion mindestens 1 vergleichbares Projekt im Bereich Bahnanlage, Tunnelbau oder anderen, vergleichbaren Infrastrukturbauten mit einem Investitionsvolumen > CHF 50 Mio. geleitet. Für die Gesamtprojektleitung muss die Eignung der Schlüsselpersonen in den Funktionen als Gesamtprojektleiter,
Gesamtprojektleiter Stellvertreter, Teilprojektleiter Tunnel und Teilprojektleiter Bahntechnik nachgewiesen werden. Als geeignet werden Personen betrachtet, welche die erforderliche Ausbildung aufweisen, mindestens 10 Jahre Berufserfahrung haben und bei vergleichbaren Projekten in vergleichbarer Funktion eingesetzt wurden. Die Verfügbarkeit im Projekt muss dezidiert nachgewiesen werden. Die detaillierten Eignungskriterien sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.
Zuschlagskriterien: gemäss Ausschreibungsunterlagen

Verbindlichkeit der Angebote: 6 Monate

Bezug der Unterlagen: Die Unterlagen können schriftlich bei der Rhätischen Bahn, Frau B. Jäger, bezogen werden, Fax 081 081 288 64 66, E-Mail b.jaeger@rhb.ch

Preis Unterlagen: Die Unterlagen werden gratis zur Verfügung gestellt.

Öffnung der Angebote: Freitag, 24. September 2010, 14.00 Uhr, Bahnhofstrasse 25, Chur, Büro 401 (4. Stock)

Auskunftsstelle: Rhätische Bahn, Infrastruktur, Herr P. Loser, Bahnhofstrasse 25, 7002 Chur

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen seit Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Graubünden, Obere Plessurstrasse 1, 7001 Chur, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die rechtsgültige Unterschrift zu enthalten.

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.