Gesamtverkehrsmodell für den Personenverkehr des Kantons Zürich


1861354 Amtsblatt ZH - 31.07.2008
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Vergebene Aufträge - Kant. Amtsblatt ZH)
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Verfahrensart:  offen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  nein


Volkswirtschaftsdirektion, Amt für Verkehr, Gesamtverkehrsmodell für den Personenverkehr des Kantons Zürich

Klassifikation

Auftragsart: Dienstleistungsauftrag

Verfahrensart: Offen

Dem WTO-Abkommen unterstellt: Nein

1. Vergabestelle

1.1 Vergabestelle: Volkswirtschaftsdirektion Amt für Verkehr

Organisator/-in des Beschaffungsverfahrens:
Verkehrsplanung
Michael Redle
Neumühlequai 10
8090 Zürich
Telefon 043 259 54 33
Fax 043 259 54 31
E-Mail michael.redle@vd.zh.ch

1.2 Art der Vergabestelle: Kanton Beschaffungsobjekt

2.1 Name des Projekts: Gesamtverkehrsmodell für den Personenverkehr des Kantons Zürich

2.2 Art des Dienstleistungsauftrages: Andere Dienstleistungen

2.3 Referenz des Dossiers: VP2, MR

2.5 Kurzbeschrieb der zu beschaffenden Dienstleistungen: Mit dem Projekt soll, aufbauend auf die bislang vorhandenen Modellgrundlagen im Amt für Verkehr, ein prognosefähiges Gesamtverkehrsmodell für den Personenverkehr mit Basis-Prognosezuständen erstellt werden, sodass nach Abschluss des Projekts ein Modell vorgehalten werden kann, welches für gesamtverkehrliche Fragestellungen und für Fragestellungen der einzelnen Verkehrsträger (MIV und OeV) vom Kanton selbst und im Auftragsverhältnis von Ingenieurbüros eingesetzt und das bisherige KVM abgelöst werden kann.

Zuschlagsentscheid

3.1 Kurzbeschrieb der Beschaffung: Gesamtverkehrsmodell für den Personenverkehr des Kantons Zürich

3.2 Anzahl der eingegangenen Angebote: 2

3.3 Auftragnehmer/-in:
- Arbeitsgemeinschaft ZH-Traffic (Trans-Optima GmbH/Verkehrsconsulting Fröhlich/ PTV AG/Ernst Winkler + Partner AG/Arendt Consulting) 4600 Olten

3.4 Angebotspreis:
Preis der berücksichtigten Offerte nach Überprüfung: 705 635.-
Preisspanne:
von: 493 324.-
bis: 705 635.-

Währung: Schweizer Franken

3.5 Zuschlagskriterien: Gemäss Submissionsunterlagen

3.6 Begründung des Zuschlagsentscheides: Unter Berücksichtigung aller Eignungsund Zuschlagskriterien wirtschaftlich günstigstes Angebot.

3.7 Datum des Zuschlags: 16. Juli 2008 Weitere Informationen

4.2 Rechtsmittelbelehrung: Gegen den Vergabeentscheid kann innert einer nicht erstreckbaren Frist von 10 Tagen, von der Eröffnung an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8021 Zürich, Beschwerde geführt werden. Die Beschwerdefrist ist im Doppel einzureichen; sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.