Honorarsubmission Schulhauserweiterung Mülligen


3547376 SIMAP - 18.01.2013
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Gemeinderat Mülligen
Beschaffungsstelle/Organisator
Kohli + Partner Kommunalplan AG
Gewerbering 12
5610 Wohlen
Schweiz
Telefon: 0566219391
Fax:
E-Mail: info@kohli-partner.ch
URL: http://www.kohli-partner.ch/
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Gemeindekanzlei Mülligen
Stockfeldstrasse 1
5243 Mülligen
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail:
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
31.01.2013
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 15.02.2013
Uhrzeit: 16:00
1.5 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleistungsauftrages
Baudienstleistung
Dienstleistungskategorie CPC: [12] Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Honorarsubmission Schulhauserweiterung Mülligen
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71200000 - Dienstleistungen von Architekturbüros
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
Erweiterung bestehendes Schulhaus im östlichen oder westlichen Teil und interne Umstrukturierungen.
In der 1. Phase ist ein ökonomisches, funktionales und baulich optimales Vorprojekt in 2 Varianten für das Schulhaus zu erarbeiten.
Variante 1: Anbauerweiterung auf Ostseite
Variante 2: Anbauerweiterung auf Westseite
Die Erarbeitung des Bauprojektes erfolgt unter Begleitung einer Baukommission.
In der 2. Phase sind die Ausschreibung und Ausführungspläne zu erstellen, die Bauleitung resp. gestalterische Leitung wahrzunehmen und die Inbetriebnahme des Umbaus sicherzustellen. Anschliessend ist die Dokumentation fertig zu stellen.
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Mülligen
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 25.03.2013 und Ende 01.07.2014
Bemerkungen: -Auftragsvergabe voraussichtlich rechtskräftig am 25. März 2013
-Projektierung bis Mittwoch 10. Juli 2013
-Bewilligung des vom Architekten ermittelten Baukreditbedarfs an der Gemeindeversammlung Ende August 2013
-Baubeginn Herbst 2013 (Ausführung unter Betrieb der Schule)
-Bezug Juli 2014

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Um die Teilnahme können sich Architekt/-innen mit Sitz in der Schweiz bewerben, welche die Honorarsubmissionsunterlagen vollständig und termingerecht einreichen und die gestellten Anforderungen erfüllen.
Die Bewerber haben den Nachweis als Architekt und Bauleiter mit Erfahrung in der Ausschreibung und Realisierung von Umbauten bei kleineren bzw. räumlich beengten Schulanlagen oder öffentlichen Bauten unter Betrieb zu erbringen.
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
-Honorarofferte gemäss der im Programm aufgeführten Kriterien
-Terminplanung
-Vertragsentwurf für Architekturleistungen
-2 Referenzobjekten von kleineren Schulbauten oder öffentlicher Bauten des projektverantwortlichen Architekten und 2 Referenzobjekten von kleineren Schulbauten oder öffentlicher Bauten des projektverantwortlichen Bauleiters, jeweils nicht älter als 5 Jahre.
-Vollständig ausgefülltes und unterzeichnetes Dokumentationsformular.
-Neuer Auszug aus dem Betreibungsregister für die Jahre 2010 bis heute.
-Selbstdeklaration, ob die fälligen Steuern und Sozialbeiträge bezahlt sind.
-Kopie der aktuellen Haftpflichtversicherungspolice (mit Angaben über Deckungssumme min. Fr. 5 Mio. sowie Angaben bzgl. Selbstbehalt).
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
zu beziehen von folgender Adresse:
Kohli + Partner Kommunalplan AG
Gewerbering 12
5610 Wohlen
Schweiz
Telefon: 0566219391
Fax:
E-Mail:
URL: www.kohli-partner.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 18.01.2013
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: www.kohli-partner.ch

4. Andere Informationen
4.6 Offizielles Publikationsorgan
Kantonales Amtsblatt AG, Brugger Generalanzeiger
4.7 Rechtsmittelbelehrung
1. Gegen diese Ausschreibung kann innert einer nicht
erstreckbaren Frist von 10 Tagen seit der Publikation beim
Verwaltungsgericht des Kantons Aargau, Obere Vorstadt 40,
5001 Aarau, Beschwerde geführt werden.
2. Die Beschwerdeschrift ist von der Partei selbst oder von einer
Anwältin bzw. einem Anwalt zu verfassen, welche(r) gemäss
dem Bundesgesetz über die Frei-zügigkeit der Anwältinnen
und Anwälte vom 23. Juni 2000 (Anwaltsgesetz, BGFA;
SR 935.61) zur Vertretung von Parteien vor Gericht berechtigt
ist.
Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine
Begründung enthalten, d.h. es ist
a) anzugeben, wie das Verwaltungsgericht entscheiden soll,
und
b) darzulegen, aus welchen Gründen diese andere
Entscheidung verlangt wird.
3. Auf eine Beschwerde, welche den Anforderungen gemäss
den Ziffern 1 und 2 nicht entspricht, wird nicht eingetreten.
4. Eine Kopie der angefochtenen Ausschreibung ist der
Beschwerdeschrift beizulegen.
5. Das Beschwerdeverfahren ist mit einem Kostenrisiko
verbunden, d.h. die unterliegende Partei hat in der Regel die
Verfahrenskosten sowie gegebenenfalls die gegnerischen
Anwaltskosten zu bezahlen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.