Integrated Raman/AFM/SNOM


3098616 SIMAP - 14.12.2011
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Lieferauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
ETH Zürich
Beschaffungsstelle/Organisator
Eidgenössische Technische Hochschule Zürich
Institut für Baustoffe
Prof Dr. I. Burgert
Schafmattstrasse 6
8093 Zürich
Schweiz
Telefon: +41 44 633 77 73
Fax: +41 44 632 11 74
E-Mail: iburgert@ethz.ch
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Eidgenössische Technische Hochschule Zürich
Institut für Baustoffe
Dr. Markus Rüggeberg
Schafmattstrasse 6
8093 Zürich
Schweiz
Telefon: +41 44 633 79 87
Fax: +41 44 632 11 74
E-Mail: mrueggeberg@ethz.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
09.01.2012
Bemerkungen: Bis zum genannten Datum werden schriftliche Fragen entgegengenommen. Sie werden anonymisiert und zusammen mit den entsprechenden Antworten allen Anbietern gleichzeitig zur Verfügung gestellt auf www.ausschreibungen.ethz.ch
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 26.01.2012
Uhrzeit: 15:00
Formvorschriften: 1 Exemplar physisch, 1 Exemplar als PDF-Datei<>
1.5 Art des Auftraggebers
Bund (Dezentrale Bundesverwaltung - öffentlich rechtliche Organisationen)
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Lieferauftrag
1.8 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Lieferauftrages
Kauf
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Integrated Raman/AFM/SNOM
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 38511100
2.5 Detaillierter Produktebeschrieb
Bei diesem Analyseinstrument handelt es sich um ein Mikroskop mit integriertem AFM, Raman und SNOM. Hiermit sollen nicht-transparente Proben mit einer Dicke von ca. 1-50 µm untersucht werden, wofür Auflicht oder seitliche Beleuchtung benötigt wird. Wir bevorzugen a-SNOM aufgrund der höheren örtlichen Auflösung und TERS (tip enhanced raman spectroscopy). Konfokale Mikroskopie und Polarisation des Lasers sollten möglich sein. Ramanspektroskopie soll mit zwei Lasern unterschiedlicher Wellenlänge möglich sein (532 nm und 785 nm). Details siehe Pflichenheft.
2.6 Ort der Lieferung
ETH Zürich, D-BAUG, Institut für Baustoffe, Schafmattstrasse 6, 8093 Zürich
2.7 Aufteilung der Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Ja
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
keine
3.2 Kautionen / Sicherheiten
keine
3.3 Zahlungsbedingungen
gemäss AGB ETH-Bereich
3.4 Einzubeziehende Kosten
siehe Pflichtenheft
3.5 Bietergemeinschaften
Zugelassen, sofern ein Anbieter die Gesamtverantwortung übernimmt. Dieser Anbieter ist gleichzeitig der alleinige Vertragspartner der Auftraggeberin.
3.6 Subunternehmer
siehe 3.5
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: Keine<>
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
Englisch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
4 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Englisch

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
keine
4.2 Geschäftsbedingungen
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Auftraggeberin (AGB ETH-Bereich vom 1. Januar 1998, ergänzt am 1. Juni
2005 (http://www.rechtssammlung.ethz.ch/pdf/131_agb_eth-bereich-d05.pdf)
4.3 Verhandlungen
bleiben vorbehalten
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Sonstige Angaben
Vorbehalten bleiben die Beschaffungsreife des Projektes sowie
die Verfügbarkeit der Kredite.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BoeB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 3000 Bern 14 erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.