IT-PROFILE-ORACLE-ENG-BETRIEB (Personalverleih)


5104964 SIMAP - 01.09.2016
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Post CH AG
Beschaffungsstelle/Organisator
Post CH AG /
F7 / Corporate Procurement
CC-WTO "IT-PROFILE-ORACLE-ENG-BETRIEB (Personalverleih)"
Wankdorfallee 4
3030 Bern
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail: proforeng@post.ch
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Post CH AG /
F7 / Corporate Procurement
CC-WTO "IT-PROFILE-ORACLE-ENG-BETRIEB (Personalverleih)"
Wankdorfallee 4
3030 Bern
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail:
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
16.09.2016
Bemerkungen: Fragen des Anbieters sind direkt in der Ausschreibungsplattform simap.ch, bis spätestens 16.09.2016, zu erfassen. Es werden keine telefonischen oder mündlichen Auskünfte erteilt. Die Beantwortung der Fragen wird spätestens am 23.09.2016 direkt in der Ausschreibungsplattform simap.ch publiziert. Verspätet eintreffende Fragen werden nicht mehr beantwortet.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 12.10.2016
Uhrzeit: 12:00
Formvorschriften: Das Angebot muss zur Wahrung seiner Rechtzeitigkeit zum genannten Zeitpunkt vollständig am genannten Ort eingetroffen sein; Eingaben per E-Mail oder Fax genügen nicht. Die Aufgabe eines Angebotes per Post zum genannten Zeitpunkt (Poststempel) reicht zur Wahrung der Rechtzeitigkeit nicht. Zu spät eingetroffene Angebote werden nicht berücksichtigt.
1.5 Art des Auftraggebers
Bund (Dezentrale Bundesverwaltung - öffentlich rechtliche Organisationen)
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleistungsauftrages
EMPTY
Dienstleistungskategorie CPC: [27] Sonstige Dienstleistungen
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
IT-PROFILE-ORACLE-ENG-BETRIEB (Personalverleih)
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
IT-PROFILE-ORACLE-ENG-BETRIEB (Personalverleih)
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 79600000 - Personaleinstellung
CPV: 79620000 - Überlassung von Personal einschließlich Zeitarbeitskräfte
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
Im Rahmen des Projektes "IT-PROFILE-ORACLE-ENG-BETRIEB (Personalverleih)" sollen geeignete Anbieter evaluiert werden, die die Anforderungen der Post CH AG gemäss detailliertem Anforderungskatalog im Ausschreibungstool DecisionAdvisor zu bestmöglichen wirtschaftlichen Bedingungen erfüllen.

Die Post CH AG schreibt mit der vorliegenden Ausschreibung Rahmenverträge für den Personalverleih aus, die den fachlichen, kommerziellen und rechtlichen Rahmen für die künftige Beschaffung von IT-Personalressourcen definieren. Diese Personalressourcen werden für die Umsetzung konkreter IT-Vorhaben für den gesamten Konzern Post inkl. Konzerngesellschaften eingesetzt. Die Post CH AG beabsichtigt, den Abschluss von Rahmenverträgen mit maximal fünf leistungsfähigen Partnern, die gestützt auf die Eignungskriterien und Zuschlagskriterien als bestplatzierte Unternehmen einen entsprechenden Zuschlag erhalten werden. Unter diesen Zuschlagsempfängern wird dann später bei konkretem Bedarf jeweils ein sogenannter Mini-Tender durchgeführt. Grundsätzlich werden alle Rahmenvertragspartner zur Offerteingabe für die Besetzung der benötigten Stellenprofile eingeladen. In begründeten Fällen (z.B. Dringlichkeit, kurze Einsatzzeit, Ausfall einer Person in einem laufenden Einsatz, ohne dass kurzfristig ein geeigneter Einsatz gefunden wird, usw.), behält sich die Post vor, nur einen Partner zur Offerteingabe einzuladen und den Einzelvertrag ohne Durchführung eines Auswahlverfahrens direkt mit ihm abzuschliessen. Dabei ist die Post in der Auswahl des Partners absolut frei.

In jedem Fall steht es der Post zu, anstatt alle Rahmenvertragspartner nur einen einzelnen oder eine frei durch die Post zu bestimmende Anzahl von Rahmenvertragspartnern zur Offerteingabe einzuladen ("gestaffelte Offertabfrage"), wobei sich eine derartige Staffelung nach dem Zuschlagsergebnis der einzelnen Rahmenvertragspartnern zu richten hat. Folglich ist - vorbehältlich der vorgenannten begründeten Fälle - auch bei der gestaffelten Offertabfrage zumindest immer zuerst der gemäss Zuschlagsergebnis erstplatzierte Rahmenvertragspartner einzeln oder zusammen mit einer beliebigen Anzahl der nachfolgend platzierten Rahmenvertragspartner anzufragen. Lässt sich auf diese Weise bereits die gewünschte Person finden, so ist die Post nicht verpflichtet, weitere Rahmenvertragspartner anzufragen. Andernfalls ist die Post berechtigt, eine gleichartige oder abweichende Staffelung mit den gemäss Zuschlagsergebnis nachplatzierten Rahmenvertragspartnern vorzunehmen.
Die ausgeschriebenen Profile decken nur einen Teil des Gesamtbedarfs an IT-Personalverleih der Post ab. Weitere Profile werden separat ausgeschrieben. Es steht den Anbietern sowie späteren Zuschlagsempfängern frei, sich auch an diesen Ausschreibungen zu beteiligen.

Mit der Beschaffung sollen insbesondere die folgenden Ziele erreicht werden:
- die grundsätzlichen Elemente der Zusammenarbeit definieren
- den Prozess für den Abschluss des Einzelvertrages festlegen
- einen maximalen Stundensatz für die definierten Personalprofile, auf denen die Berechnungen für die Angebote der einzelnen Personaleinsätze basieren, sowie weitere kommerzielle Elemente zu erhalten
- die rechtlichen Konditionen, die für den Einzelvertrag zur Anwendung kommen können, festzulegen
- die fachlichen Konditionen, die für den Einzelvertrag in der jeweils gültigen Fassung zur Anwendung kommen können (ohne Anspruch auf Vollständigkeit), zu bestimmen

Die wesentlichen fachlichen und rechtlichen Anforderungen sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen (vorliegendes Pflichtenheft inkl. Anhänge gemäss Kapitel 8.7 und Kriterien im Anforderungskatalog des DecisionAdvisors). Änderungen bleiben vorbehalten.
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Bern/Zollikofen
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
keine
3.2 Kautionen / Sicherheiten
keine
3.3 Zahlungsbedingungen
In CHF, 60 Tage netto, zuzüglich MWST. Korrekte Rechnungsstellung vorausgesetzt.
3.4 Einzubeziehende Kosten
Gemäss Ausschreibungsunterlagen
3.5 Bietergemeinschaft
nicht zugelassen
3.6 Subunternehmer
nicht zugelassen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
2.1 Rechtsform
2.2 Organisation
2.3 Unternehmensgrösse
2.4 Einhaltung Ausländerrecht
2.5 Subunternehmen
2.6 Bewilligung für Personalverleih
2.7 Einhaltung AVG/AVV
2.8 Einhaltung der Arbeitsbedingungen
2.9 Sozialversicherungsbeiträge
2.10 Betreibungen
2.11 Sozial- und Ethikkodex
2.12 Geheimhaltungsvereinbarung
2.13 Know-how
2.14 Arbeitsort
2.15 Arbeitszeiten Einhaltung lokale Feiertage
2.16 Arbeitszeit
2.17 Effektiv geleistete Arbeitszeiten
2.18 Sprachkenntnisse
2.19 Referenzen
2.20 Rekrutierung
2.21 Rekrutierung Offerten
2.22 Unqualifizierte Mitarbeiter n. Zuschlagserteilung
2.23 Profile
2.24 Profile und Kompetenzstufen
2.25 Referenz CV's
2.26 Personalverleihvertrag
2.27 Kompetenzstufen Mitarbeiter
2.28 Kompetenzstufen Änderungen
2.29 Preisblatt Vertragslaufzeit
2.30 E-Rechnung
2.31 Vendor Management System
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: CHF 0.00
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
12 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Gemäss Ausschreibungsunterlagen.

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
keine
4.2 Geschäftsbedingungen
- Rahmenvertrag IT Personalverleih
- Verleihvertrag (Einzelvertrag)
4.3 Verhandlungen
Verhandlungen sind keine vorgesehen.
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten. Als Arbeitsbedingungen gelten die Gesamtarbeitsverträge und die Normalarbeitsverträge und, wo diese fehlen, die tatsächlichen orts- und berufsüblichen Arbeitsbedingungen. Wird die Leistung im Ausland erbracht, so hat der Anbieter zumindest die Einhaltung der Kernübereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO-Kernübereinkommen) nach Anhang 2a der Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen (VöB; SR 172.056.11) einzuhalten.
4.5 Sonstige Angaben
Verhandlungen sind keine vorgesehen. Die Post weist die Anbieter daher ausdrücklich darauf hin, von Beginn weg das beste Angebot einzureichen.

Die Projektsprache ist Deutsch. Das Angebot und sämtliche wichtigen Beilagen müssen in deutscher Sprache eingereicht werden. Anbieter, welche wichtige Dokumente in einer anderen Sprache einreichen, können aus dem Verfahren ausgeschlossen werden.

Die Anbieter können für die Ausarbeitung des Angebotes keine Entschädigung beanspruchen.

Die Anbieter werden gebeten, die Fragen zu den Anforderungen im online Evaluationstool "DecisionAdvisor" zu beantworten. Wie die Beantragung eines Zugangs (Benutzername und Passwort) auf den "DecisionAdvisor" erfolgt, entnehmen sie der Anleitung Anhang Nr. 05, welche auf simap.ch publiziert ist.

Geheimhaltungsverpflichtung: Alle Unterlagen sind absolut vertraulich zu behandeln. Die Dokumente dürfen weder kopiert noch in irgendeiner Form an Dritte weiter gegeben werden. Falls die Dokumente zwecks Einreichung eines Angebotes zwingend Dritten vorgelegt werden müssen, so sind auch diese zur strikten Wahrung der Vertraulichkeit anzuhalten. Im Übrigen verpflichten sich der Anbieter und seine Mitarbeiter, über alle Informationen und Tatsachen, die ihnen im Rahmen des vorliegenden Beschaffungsverfahrens zur Kenntnis gelangen, Stillschweigen zu bewahren. Dies gilt sowohl während der Offert- und allfälligen Vertragsdauer als auch nach Beendigung des entsprechenden Vertragsverhältnisses.

Rückgabe der Ausschreibungsunterlagen: Verzichtet ein Unternehmen auf das Einreichen eines Angebotes oder kommt es zu keinem Vertragsabschluss, sind alle Ausschreibungsunterlagen der Post CH AG zu vernichten.

Die Post CH AG beabsichtigt, mit maximal fünf Zuschlagsempfängern je einen Rahmenvertrag IT Personalverleih über vier Jahre abzuschliessen.

Zusätzlich behält sich die Post CH AG vor, die Rahmenverträge zwei Mal um jeweils maximal zwölf Monate zu verlängern (Verlängerungsoption).

Die Post CH AG weist mit Nachdruck darauf hin, dass der Rahmenvertrag IT Personalverleih und der Verleihvertrag (Einzelvertrag) vom Anbieter vorbehaltslos akzeptiert werden müssen. Vorbehalte eines Anbieters zu diesen Vertragsdokumenten werden nicht beachtet und sind zu unterlassen, ansonsten wird das Angebot im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt.

Weitere Angaben gemäss Ausschreibungsunterlagen.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.