Kanalisation Karl Barth-Platz in Basel, Sanierungsarbeiten mittels Schlauchrelining


1425322 Amtsblatt BS - 24.02.2007
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Kant. Amtsblatt BS)
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Verfahrensart:  offen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  nein


1. Vergabestelle

1.1 Vergabestelle: Baudepartement des Kantons Basel-Stadt, Organisator/-in des Beschaffungsverfahrens, Organisator/-in:
Baudepartement des Kantons Basel-Stadt, Submissionsbüro beauftragt durch das Amt für Umwelt und Energie, Adresse: Münsterplatz 11, Postfach, Postleitzahl: 4001, Ort: Basel, Land: Schweiz, Telefon: 061 267 91 76, Fax: 061 267 91 78, E-mail: bdsub@bs.ch, Internet-Adresse: www.submissionsbuero.bs.ch

1.2 Art der Vergabestelle: Kanton

2. Beschaffungsobjekt

2.1 Name des Projekts: Kanalisation Karl Barth-Platz in Basel, Sanierungsarbeiten mittels Schlauchrelining

2.2 Art des Bauauftrages: Ausführung

2.3 Referenz des Dossiers: 20070329

2.5 Kurzbeschrieb der zu beschaffenden Leistung: Kanalisation Karl Barth-Platz in Basel. Abschnitte Adlerstrasse-Hardstrasse-Karl Barth- Platz-Karl Jaspers-Allee. Sanierungsarbeiten mittels Schlauchrelining:

Eiprofilleitung NW 0,50 m/0,75 m, zirka 765 m1 (20 Haltungen); Hausanschlüsse NW 0,10 m, zirka 25 m1; Hausanschlüsse NW 0,15 m und 0,20 m, zirka 385 m1.

2.6 Ausführungsort: Karl Barth-Platz in Basel

2.7 Ausführungstermin Angaben: Baubeginn: 29. Mai 2007, Bauende: 20. Juli 2007.

2.8 Beschaffung(en): Eine Beschaffung ohne Lose

2.9 Teilangebote: Nicht zulässig

2.10 Varianten: Die Einreichung von Varianten ist bei gleichzeitiger Einreichung eines vollständigen, den Ausschreibungsunterlagen entsprechenden Hauptangebotes zulässig. Varianten sind separat, deutlich gekennzeichnet, als Gesamtpreis oder als Minder- oder Mehrpreis zum Basisangebot einzureichen. Für Varianten ist eine als Variante deutlich gekennzeichnete Kopie des Deckblattes «Preisangebot zuhanden des Submissionsbüros» zu verwenden.

3. Bedingungen

3.1 Generelle Teilnahmebedingungen:

a) Einhaltung der Arbeitsbedingungen gem. § 5 sowie Nachweis und Kontrolle gem. § 6 des Gesetzes über öffentl. Beschaffungen des Kantons Basel-Stadt.

b) Bereitschaft zur Vorlage von Bankauskünften/-erklärungen und Angaben zum Umsatz der Unternehmung bezogen auf die ausgeschriebene Arbeitsleistung.

c) Beibringung eines Performance-Bonds gemäss den Weisungen der Ausschreibungsunterlagen bei Aufträgen über CHF 2 Mio. (Bauhauptgewerbe) resp. CHF 1 Mio. (Baunebengewerbe) Vertragssumme.

3.2 Verlangte Nachweise zur Erfüllung der generellen Teilnahmebedingungen:
Nachweis der Einhaltung der Arbeitsbedingungen gemäss § 5 und § 6 des Gesetzes über öffentliche Beschaffungen des Kantons Basel- Stadt.

3.4 Eignungsnachweise:
Vorlage eines in den letzten fünf Jahren bereits ausgeführten, vergleichbaren Referenzauftrages der anbietenden Firma resp. Bietergemeinschaft (solidarisch haftende Partner in einer Bietergemeinschaft), welcher bezüglich Leistungsart und Leistungsumfang (Schlauchrelining Eiprofil 500/750 oder grösser oder Kreisprofil NW 500 oder grösser und Schlauchrelining Hausanschlüsse, Gesamtauftragswert mindestens CHF 500'000) mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar ist. Damit eine möglichst gute Übereinstimmung erreicht werden kann, steht es der anbietenden Firma/Bietergemeinschaft frei, auch mehrere Referenzaufträge aufzuführen, welche insgesamt diese Bedingungen erfüllen. Die Angabe von Referenzaufträgen muss entsprechend der Vorgaben in den Ausschreibungsunterlagen erfolgen.

3.5 Zuschlagskriterien: Gemäss folgenden Kriterien (in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit)

Kriterien: Angebotspreis (Währung: Schweizer Franken): Gewichtung 100%

3.6 Bietergemeinschaften: zulässig

3.8 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen: Die Ausschreibungsunterlagen sind erhältlich bei folgender Adresse:
Name: Baudepartement des Kantons Basel-Stadt,Submissionsbüro, Adresse: Münsterplatz 11, Postfach, Postleitzahl: 4001
Ort: Basel, Land: Schweiz, Fax: 061 267 91 78, E-mail: -

Die Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 26/02/2007

Die Ausschreibungsunterlagen sind auf www.simap.ch verfügbar: Nein

Bemerkung: Die Ausschreibungsunterlagen sind schriftlich (Post oder Fax 061 267 91 78) unter dem Vermerk «Bestellung der Ausschreibungsunterlagen: Karl Barth-Platz in Basel, Sanierungsarbeiten mittels Schlauchrelining» zu bestellen.

3.9 Adresse für die Einreichung der Offerte: Name: Baudepartement des Kantons Basel-Stadt, Submissionsbüro, Adresse: Münsterplatz 11, Erdgeschoss Sitzungszimmer 13, Postleitzahl: 4001, Ort: Basel, Land: Schweiz, E-mail: -

Frist für die Abgabe der Offerte: 29/03/2007 Uhrzeit: 15.00

Formvorschriften für die Abgabe: Die Angebotsunterlagen sind im verschlossenen Umschlag, versehen mit der Aufschrift « Angebotsunterlagen: Karl Barth-Platz in Basel, Sanierungsarbeiten mittels Schlauchrelining», einzureichen.

3.10 Gültigkeit des Angebots Angaben: Ja in Tagen nach abgelaufener Offerteingabefrist: 90

3.11 Allgemeine Bedingungen: Die Angebote müssen spätestens zur angegebenen Offerteinreichungsfrist (Datum/Uhrzeit) im Submissionsbüro des Baudepartementes vorliegen. Die Anbietenden können der unmittelbar anschliessenden Öffnung der Angebote beiwohnen.

3.13 Sprache(n) der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

3.14 Akzeptierte Sprache(n) für Offerte und Ausführung: Deutsch

4. Weitere Informationen

4.2 Offizielles Publikationsorgan: Kantonsblatt Basel-Stadt, Nr. 16/2007, www.kantonsblatt.ch

4.3 Andere Angaben: Obligatorische Begehung: 19. März 2007, 14.00 Uhr. Besammlungsort: Karl Barth-Platz (Tramhaltstelle Linie 14) in Basel.Die Teilnahme an dieser Begehung ist für alle Anbietenden obligatorisch: Anbietende, deren fachkundige Vertreter der obligatorischen Begehung fernbleiben, werden nicht zum Vergabeverfahren zugelassen.

4.4 Rechtsmittelbelehrung:Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen, vom Publikationsdatum dieser Ausgabe des Kantonsblattes an gerechnet, beim Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel, schriftlich Rekurs eingereicht werden. Die Rekursschrift ist in dreifacher Ausfertigung einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.