KANTONSSCHULE BADEN: BAULICHE ERWEITERUNG


6931718 SIMAP - 24.07.2020
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Wettbewerb - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Wettbewerb
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Kanton Aargau, DFR, Immobilien Aargau
Beschaffungsstelle/Organisator
Kanton Aargau
Departement Finanzen und Ressourcen
Immobilien Aargau
Tellistrasse 67, Postfach 2531
5001 Aarau
Schweiz
Telefon: 062 835 35 00
Fax: 062 835 35 09
E-Mail: immobilienaargau@ag.ch
URL:
1.2 Adresse für die Einreichung des Projektbeitrags
Metron Raumentwicklung AG
"Wettbewerb KSBA"
Stahlrain 2, Postfach
5201 Brugg
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail:
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
14.08.2020
Bemerkungen: Details zur Fragenbeantwortung im Wettbewerbsprogramm beachten.
1.4 Frist für die Einreichung des Projektbeitrags
Datum: 13.11.2020
1.5 Typ des Wettbewerbs
Projektwettbewerb
1.6 Art des Auftraggebers
Kanton
1.7 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Wettbewerbsobjekt
2.1 Art der Wettbewerbsleistung
Architekturleistung
2.2 Projekttitel des Wettbewerbes
KANTONSSCHULE BADEN: BAULICHE ERWEITERUNG
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71200000 - Dienstleistungen von Architekturbüros
2.5 Projektbeschrieb
Die Kantonsschule Baden (KSBA) wurde ab 1962 nach einem Masterplan von Fritz Haller und einer Umgebungsgestaltung von Albert Zulauf gebaut. 1976 wurde sie erweitert. 2007 wurde das Gebäude Nr. 7 saniert und aufgestockt.
Aufgrund des starken Wachstums der Lernendenzahlen bestand 2012 ein dringender Handlungsbedarf zur Raumerweiterung. Die Schulanlage wurde um ein Schulraum- und ein Sporthallenprovisorium ergänzt. Diese befristeten Provisorien müssen bis zum 31. Juli 2027 durch Neubauten ersetzt werden.
Die Haller-Bauten und die Erweiterungen der 1970er Jahre bieten Platz für 50 Abteilungen.
Für die angestrebte Kapazitätserhöhung der Schulanlage auf 66 Abteilungen ist eine Erweiterung für 16 Abteilungen notwendig.
Ziel des Verfahrens ist einerseits die Selektion eines Siegerprojekts und andererseits die Auswahl eines Generalplanerteams (Architektur / Gesamtleitung, Landschaftsarchitektur, Bauingenieur, HLK-Ingenieur) für die weiteren Projektierungsphasen.
2.6 Realisierungsort
Areal der Kantonsschule Baden
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Realisierungstermin
Bemerkungen: Die Weiterbearbeitung des Siegerprojektes erfolgt unmittelbar nach der Beurteilung des Wettbewerbes (1. Quartal 2021). Der Bezug muss spätestens auf das Schuljahr 2027/28 erfolgen.

3. Bedingungen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Entscheidkriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Wettbewerbsunterlagen
Kosten: CHF 400.00
Zahlungsbedingungen: Depot-Gebühr für Modell.
Details im Wettbewerbsprogramm beachten.
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.13 Bezugsquelle für Wettbewerbsunterlagen
unter www.simap.ch
oder zu beziehen von folgender Adresse:
-
-
- -
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL: https://survey.metron.ch/limesurvey/index.php/193882?lang=de
Wettbewerbsunterlagen sind verfügbar ab: 24.07.2020
Sprache der Wettbewerbsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Teilnahmeunterlagen: ohne Angaben

4. Andere Informationen
4.2 Ist der Entscheid der Jury verbindlich?
Ja
4.4 Besteht ein Anspruch auf feste Entschädigung?
Nein

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.