Kommunikationsinfrastruktur zur Anbindung von intelligenten Messgeräten (Smart Meter) an ein Head End System.


6925328 SIMAP - 20.07.2020
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Nicht vorhanden
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Centralschweizerische Kraftwerke AG
Beschaffungsstelle/Organisator
Centralschweizerische Kraftwerke AG
Lukas Meienhofer
Täschmattstrasse 4
6015 Luzern
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail: lukas.meienhofer@ckw.ch
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Centralschweizerische Kraftwerke AG
Lukas Meienhofer
Rathausen 1
6032 Emmen
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail: lukas.meienhofer@ckw.ch
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 28.08.2020
Uhrzeit: 13:30
Formvorschriften: Adresse für die persönliche Abgabe oder den Versand per Paketpost durch die Schweizerische Post oder den Versand durch einen Kurierdienst:
Lukas Meienhofer / FSB
Centralschweizerische Kraftwerke AG
Kommunikation Smart Meter Rollout
Rathausen 1
6032 Emmen

Adresse für den Versand per Briefpost durch die Schweizerische Post:
Lukas Meienhofer / FSB
Centralschweizerische Kraftwerke AG
Kommunikation Smart Meter Rollout
Postfach
6002 Luzern

Der Eingabetermin ist mit dem Termin der Offertöffnung identisch. Damit die Centralschweizerische Kraftwerke AG die Offertöffnung vorbereiten und effizient abwickeln kann, sollte das Angebot rechtzeitig vor dem Offertöffnungstermin bei der erwähnten Eingabestelle (die Eingabestellen sind für "persönliche Abgabe/Paketpost/Kurierdienst" und "Briefpost" unterschiedlich) eingegangen oder abgegeben worden sein. Angebote, die zum Zeitpunkt der Offertöffnung nicht vorliegen, werden vom Verfahren ausgeschlossen und ungeöffnet an den Anbieter retourniert. Das Risiko, dass das Angebot nicht rechtzeitig eintrifft, liegt beim Anbieter.
1.5 Art des Auftraggebers
Andere Träger kantonaler Aufgaben
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Nicht vorhanden
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Lieferauftrages
Werkvertrag
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Kommunikationsinfrastruktur zur Anbindung von intelligenten Messgeräten (Smart Meter) an ein Head End System.
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 64210000 - Fernsprech- und Datenübertragungsdienste
2.5 Detaillierter Produktebeschrieb
Kommunikationsinfrastruktur zur Anbindung von intelligenten Messgeräten (Smart Meter) an ein Head End System. Detaillierter Produktebeschrieb unter Ziffer 4.5 "Sonstige Angaben".
2.6 Ort der Lieferung
Landis+Gyr A.E.
78 km National Road Athens-Corinth
P.O. Box 207
GR-20100 Corinth
GREECE
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
Bemerkungen: Es darf pro Anbieter nur ein Grundangebot/Amtsvorschlag (bestehend aus einem Typ/Modell) für die im Pflichtenheft ausgeschriebenen Leistungen eingereicht werden. Unternehmervarianten sind nicht zugelassen. Hinweis: Unternehmervarianten sind Angebote, welche nicht der Ausschreibung entsprechen bzw. teilweise abweichen, aber gemäss der Einschätzung des Anbieters gleichwohl das Beschaffungsziel ermöglichen könnten.
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
Bemerkungen: Der Anbieter ist für das gesamte ausgeschriebene Leistungspaket verantwortlich. CKW will einen Gesamtverantwortlichen. CKW erwartet ein komplettes Gesamtangebot. Teilangebote sind nicht zugelassen.
2.10 Liefertermin
Beginn 01.01.2021 und Ende 31.12.2031

3. Bedingungen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Eignungskriterien:
Für die Prüfung der Eignung der Anbieter gelten folgende Kriterien, deren vollständige Erfüllung durch entsprechende Nachweise erbracht werden muss. Es sind alle genannten Kriterien zu erfüllen. Die Eignung ist bezüglich des Anbieters und der von ihm allenfalls beigezogenen Subunternehmer bzw. Sublieferanten oder Unterakkordanten für die von diesen zu erbringenden Lieferungen/Leistungen zu belegen. Anbieter, welche die Eignungskriterien nicht erfüllen oder deren Subunternehmer, Sublieferanten oder Unterakkordanten die Eignungskriterien nicht erfüllen, können aus dem Vergabeverfahren ausgeschlossen werden. Die Eignungskriterien werden mit erfüllt/nicht erfüllt bewertet. Es gelten folgende Eignungskriterien:

Finanzielle Eignung des Anbieters:
- Nachweis über die Eignung aus finanzieller und wirtschaftlicher Sicht (z.B. Geschäftsbericht, Jahresrechnung, aktueller Handelsregisterauszug, aktueller Betreibungsregisterauszug, Steuerauskunft, Bonitätsauskunft, Haftpflichtversicherung).

Qualifikation der ausgeschriebenen Leistungen:
- Nachweis von mindestens drei vergleichbaren Referenzen in den letzten drei Jahren.
- Nachweis des Anbieters über seine Infrastruktur, seine Organisation, seine Kapazität, sein Know-how und seine Erfahrungen aus vergleichbaren Lieferungen/Leistungen, damit die ausgeschriebenen Lieferungen/Leistungen erbracht werden können (z.B. Beschreibung der Personalkapazität, technische Ressourcen, Fertigungskapazitäten und Ausstattung im Hinblick auf die Erbringung des zu vergebenen Auftrages).

Qualitätsmanagement:
- Nachweise über gültige ISO Zertifikate nach ISO 9001, ISO 14001 und OHSAS 18001 oder ggfs. von vergleichbaren QS-Systemen.

Muss-Kriterien / Teilnahmevoraussetzungen:
Das Angebot hat alle nachfolgenden Muss-Kriterien zu erfüllen. Die Nichteinhaltung der genannten Muss-Kriterien bzw. das Nichterbringen der entsprechenden Nachweise kann zum Ausschluss des Anbieters aus dem Vergabeverfahren führen. Die Muss-Kriterien werden mit erfüllt/nicht erfüllt bewertet. Es gelten folgende Muss-Kriterien:

- Termingerechte Einreichung des Angebots.
- Das Angebot muss verbindlich sein.
- Das Angebot muss 4 Monate über den Termin der Offertöffnung hinaus ohne Preisanpassung und Teuerungsausgleich gültig sein.
- Preisangebot in Schweizer Franken (CHF), keine Anbindung an einen Fremdwährungskurs.
- Der Anbieter ist für das gesamte ausgeschriebene Leistungspaket verantwortlich. CKW will einen Gesamtverantwortlichen.
- CKW erwartet ein komplettes Gesamtangebot. Teilangebote sind nicht zugelassen.
- Das Bilden von Arbeitsgemeinschaften ist nicht erlaubt.
- Vollständiges und konformes Ausfüllen sowie Unterzeichnen der Formulare gemäss den Beilagen zu den Ausschreibungsunterlagen.
- Einreichung des Angebots mit allen Beilagen und verlangten Unterlagen in deutscher Sprache. Ausgenommen sind allfällige nicht in deutscher Sprache verfügbare Unterlagen wie Firmenstruktur und Organisation, Geschäftsberichte, Qualitätssicherungssystem oder Produktbeschreibungen. Diese können in englischer Sprache geliefert werden.
- Das Angebot ist in zwei (2) Papierexemplaren und in zwei (2) Exemplaren auf einem elektronischen Datenträger (USB-Stick) schriftlich einzureichen. Original und Kopie sind entsprechend zu kennzeichnen.
- Original und Kopie müssen miteinander mit den mitgelieferten elektronischen Datenträgern übereinstimmen.
- Anbieter mit Geschäftssitz im Ausland haben bis zum Zeitpunkt des Zuschlags ein Zustelldomizil in der Schweiz zu bezeichnen. Ein Firmensitz in der Schweiz ist nicht erforderlich. Das Zustelldomizil ist mit dem Angebot bekannt zu geben.
- Erfüllung der im Pflichtenheft bezeichneten Spezifikationen/technischen Anforderungen bzw. Nachweis der Gleichwertigkeit bei Abweichen davon.
- Der Anbieter hat mit seinem Angebot einen Vertragsentwurf inkl. der anwendbaren Allgemeinen Geschäftsbedingungen abzugeben.
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 18.07.2020 bis 31.07.2020
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.3 Verhandlungen
Verhandlungen mit allen oder mit einzelnen Anbieterinnen über Preise, Preisnachlässe oder damit zusammenhängende Änderungen des Leistungsinhalts sowie Abgebotsrunden sind gemäss § 15 öBG Luzern unzulässig. Die Vergabestelle kann von den Anbietenden Erläuterungen zu deren Eignung und deren Angebot einholen.
4.5 Sonstige Angaben
Detaillierter Projektbeschrieb (gemäss Ziffer 2.6):

Bei der angefragten Leistung handelt es sich um die Kommunikationsinfrastruktur zur Anbindung von intelligenten Messgeräten (Smart Meter) an ein Head End System über die Mobilfunktechnologien Cat.M1 oder Narrowband-IoT und den Betrieb dieser Kommunikationsinfrastruktur über eine feste Vertragsdauer von zehn Jahren ab 01. Januar 2021 mit Option einer Vertragsverlängerung um fünf weitere Vertragsjahre.

Die Ausschreibung umfasst die beiden Technologien Cat.M1 und Narrowband-IoT (NB1). CKW wird jedoch nur eine der zwei Technologien beziehen. Der Anbieter ist verpflichtet, beide Technologien anzubieten. CKW erwartet ein komplettes Gesamtangebot. Teilangebote sind nicht zugelassen.

Der Auftragnehmer hat die angebotene Kommunikationsinfrastruktur an die Infrastruktur zwischen dem Systembetreiber des Head End Systems (Kamstrup Visionair) und des Intelligenten Messgeräts (Landis&Gyr E360) bei CKW anzuschliessen. Dazu sind physische oder elektronische (eSIM) Simkarten bereitzustellen, welche in den Intelligenten Messgeräten im Versorgungsgebiet der CKW verbaut werden können. Der Betrieb umfasst die Kommunikationskosten je Datenrate bzw. als Flatrate. Es werden insgesamt ca. 10'000 physische oder elektronische Simkarten ausgeschrieben. Diese werden in 4 Paketen je 2'500 Simkarten zusammengefasst. Das erste Paket wird mit Vertragsunterzeichnung beauftragt. Die weiteren Pakete werden jeweils beauftragt, wenn die Angaben des Anbieters im Pflichtenheft für die beauftragten Pakete im Betrieb erfüllt sind. Der Einbau der Simkarten ist nicht Bestandteil dieser Ausschreibung und wird von CKW gemäss Angaben des Auftraggebers durchgeführt.

Bei den im Pflichtenheft erwähnten Mengen handelt es sich um Richtgrössen.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
Simap und Luzerner Kantonsblatt
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen seit der Publikation beim Kantonsgericht Luzern, 4. Abteilung, Postfach 3569, 6002 Luzern, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerde hat ein Rechtsbegehren und dessen Begründung zu enthalten und ist im Doppel einzureichen. Die angefochtene Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.