KONTROLLE, NORMNACHRÜSTUNG UND WARTUNG DER VERSCHIEDENEN BRANDSCHUTZANLAGEN


1864288 Amtsblatt BL - 07.08.2008
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Kant. Amtsblatt BL)
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Verfahrensart:  keine Angaben
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  keine Angaben


Flughafen Basel-Mulhouse

Öffentliche Ausschreibung / Bereich Wasser, Energieversorgung, Verkehr und Postdienste - Nicht offenes Verfahren - Bewerbung / Im Rahmen der Europäischen

Gemeinschaften und des Beschaffungsübereinkommens (Gpa) - Dienstleistungsauftrag

Auftraggeber: Flughafen Basel-Mulhouse - Schweizerisch-französische öffentlich-rechtliche Unternehmung - Postfach 142 - CH-4030 Basel - Tel.: 061/325 31 11 -
Fax: 061/325 35 15 - www.euroairport.com
4 Kanton Basel-Landschaft

Auftragsgegenstand: KONTROLLE, NORMNACHRÜSTUNG UND WARTUNG DER VERSCHIEDENEN BRANDSCHUTZANLAGEN

Art des Auftrags: Dienstleistungsauftrag

Dienstleistungskategorie: 1

Lieferungs- und Ausführungsort: FR422 - Standort des Flughafen Basel-Mulhouse

Kurze Beschreibung des Auftrags -Art und Umfang der Leistungen: Operationskontrolle der Branddetektoren des gesamten Parks, Normnachrüstung verschiedene Brandsicherheitsanlagen (einschließlich Wartung), Einrichtungswartung der BMA und Brandschutzanlage, Melder-Werkrevision.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 50413200-5

Auftrag fällt über das Beschaffungsübereinkommen (GPA)? Ja

Verfahrensart: Nicht offenes Verfahren

Tranchen und Lose: Der Auftrag ist nicht in Tranchen gegliedert und umfasst 3 Lose.
Los 1: Kontrolle der Sicherheitsdetektoren.
Los 2: Erneuerung diversen Brandschutzsystemen und Wartung
Los 3: Wartung Brandschutzsystemen (BMA, Brandsicherungsanlage, Überprüfung), Melder-Werkrevision.

Die Bewerber müssen die Gesamtheit der Leistungen anbieten

Varianten: Nein.

Auftragsdauer bzw. Fristen: 12 Monate, zweimal erneuerbar. Voraussichtlicher Beginn des Auftrags: 01/01/2009.

Rechtsform der Bietergemeinschaft an die der Auftrag vergeben wird: Der Auftrag wird entweder einem Einzelbewerber oder einer solidarischen Gruppe erteilt.

Vorschriftsmäßige und administrative Voraussetzungen für die Bewerber: Gegenstandslos Referenzen der Verordnungen: Gegenstandslos

Identifikation des Personals, das mit den Leistungen beauftragt wird: Nein

Versandform - Abgabetermin und -zeit für die Einreichung der Bewerbungsunterlagen Die Bewerbungen sind zwingend in Papierform einzureichen. Für sämtliche Bewerbungen gilt der Abgabetermin 18/09/2008, 12 Uhr.

Adresse für die Einreichung der Bewerbungsunterlagen: Bewerbungen per elektronische Post werden nicht akzeptiert. Bewerbungen in Papierformat werden gegen Quittung im General Sekretariat, Catering- Gebäude, 5. Stock, im Frachtgebiet des Flughafens von Montag bis Freitag zwischen 9h und 12h und 14h und 17h abgegeben, oder mit Empfangsbestätigung per Eilbrief oder Einschreiben an folgender Adresse gesendet: "Flughafen Basel-Mulhouse
- Einkauf / Herrn LEROY - Frachtzone - Postfach 142 - CH-4030 Basel". Die Bewerbungen müssen in einem verschlossenen Umschlag mit dem Vermerk " Nicht öffnen - Bewerbung für "Kontrolle, Normnachrüstung und Wartung der Brandschutzanlagen" abgegeben werden.

Inhalt der Bewerbungsunterlagen:
A - Die Bewerber sind verpflichtet ein Bewerbungsschreiben abzugeben, im Fall einer Gruppe genügt ein einziges Schreiben. Das entsprechende Formular kann beim Flughafen Basel-Mulhouse angefordert (Die Adresse finden Sie im oberen Teil der Bekanntmachung) oder von der Webseite www.euroairport.com, Rubrik "Professionals/ Beschaffungswesen / Dokumentation", heruntergeladen werden.

Erklärung.
Das entsprechende Formular kann beim Flughafen Basel-Mulhouse angefordert (Die Adresse finden Sie im oberen Teil der Bekanntmachung) oder von der Webseite www.euroairport.com, Rubrik "Professionals/ Beschaffungswesen / Dokumentation"; heruntergeladen werden. Erfüllt ein Bewerber die Teilnahmebedingungen und der Auftraggeber möchte ihm den Auftrag erteilen, muss dieser 15 Tage nach Erhalt des Antrags (während oder nach den Verhandlungen) die in der Erklärung beschriebenen und für die Zulassung zu französischen öffentlichen Ausschreibungen notwendigen Nachweise vorlegen.

Von dem Leistungsträger zu erfüllende wirtschaftliche und technische Mindestvoraussetzungen:

C - Vom Verfahren ausgeschlossen werden Bewerber, die sich in einer der folgenden geschäftlichen Situationen befinden:
1. Konkursverfahren, persönlicher Bankrott oder, falls sie zum gerichtlichen Sanierungsverfahren zugelassen sind, den Nachweis nicht erbringen, der Sie zur Fortsetzung Ihrer Aktivität berechtigt.
2. Sie oder Ihr Vorgesetzter sind als natürliche Personen wegen eines Vergehens in Zusammenhang mit der beruflichen Ehre verurteilt worden.
3. Sie sind Ihren Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern, Gebühren und Sozialabgaben nicht nachgekommen.
4. Sie sind wegen illegaler Beschäftigung verurteilt worden.

D - Finanzielle Kapazitäten: Die Bewerber, im Fall einer Gruppe sämtliche Mitglieder der Gruppe, müssen den Nachweis ihrer finanziellen Situation in folgenden Kriterien erbringen und den Bewerbungsunterlagen beifügen:
- Die Umsatzzahlen (exkl. Steuern) der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre.
- Die juristische Form, das Geschäftskapital von jedem sich bewerbenden Unternehmen und der Person/en, die über eine Vollmacht zur Verpflichtung des Unternehmens verfügen.

E - Technische Kapazitäten: Die Bewerber, im Fall einer Gruppe sämtliche Mitglieder der Gruppe, müssen den Nachweis ihrer technischen Kapazitäten in folgenden Kriterien erbringen und den Bewerbungsunterlagen beifügen:
- Referenzen gleichwertiger innerhalb der letzten drei Jahre erbrachter Leistungen, sowohl bezüglich Art, Betrag und Dauer.
- Personal- und Materialaufwand des Unternehmens.

F - Jeder Bewerber muss eine geltende zivilrechtliche Haftpflichtversicherungsbescheinigung vorlegen oder eine Erklärung auf Ehre und Gewissen sie auf Antrag des Bauherrn zu einreichen. . (Die unter D, E und F verlangten Auskünfte sind in der unter Punkt B vorgesehener Erklärung enthalten)

G - Ein Einzelunternehmen kann nicht in der Gruppe von mehr als einen Zusammenschluss für den gleichen Auftrag enthalten sein. Die Bewerbungsunterlagen müssen in Französisch oder Deutsch erstellt werden. Der Vertrag wird in französischer Sprache verfasst.

Übersetzung der Submissionsunterlagen: Die Bewerber müssen in ihren Bewerbungsunterlagen schriftlich festhalten, ob sie die Submissionsunterlagen auf Deutsch erhalten möchten (Höfflichkeitsübersetzung). Bei Unklarheiten in der Übersetzung gilt in jedem Fall der französische Text.

Öffnung der Angebote: Unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Letzter Termin für den Versand der Submissionsunterlagen an die gewählten Bewerber: 01/10/2008

Kautionen und Sicherheiten: Keine

Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen: Finanzierung durch den Flughafen Basel-Mulhouse. Zahlung gemäß Artikel 8 des Pflichtenheftes allgemeine Auflagen Produkten und Dienstleistungen, herausgegeben vom Flughafen Basel- Mulhouse.

Gültigkeitsdauer des Angebotes: 120 Tage ab dem Ausschlussdatum für die Einreichung der Angebote.

Kriterien für die Vergabe der Aufträge: Der Auftrag wird an das wirtschaftlich günstigste Angebot erteilt. Die Kriterien für die Vergabe des Auftrags befinden sich in der Ausschreibungsverordnung.

Weitere Auskünfte: Flughafen Basel-Mulhouse - Abteilung Téléservices - Herrn R.MURA
- Tel: 061 325 38 82 - Fax: 061 325 26 71. E-mail : rmura@euroairport.com

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung an das Amtsblatt der Europäischen Union (ABl.): 04/08/2008

Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren: Tribunal Administratif de Strasbourg - 31 avenue de la Paix - F-67000 STRASBOURG - Tel. : +33 3 88 21 23 23 - Fax : +33 3 88 36 44 66

Tag der Absendung dieser der Bekanntmachung: 04/08/2008

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.