Los 24 Rührwerke


3547334 SIMAP - 18.01.2013
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Kläranlage Bibertal-Hegau, Technisches Büro, Postfach 96, Wilen 441, 8262 Ramsen
Beschaffungsstelle/Organisator
Kläranlage Bibertal-Hegau
Technisches Büro
Herr Klaus Bölling
Postfach 96, Wilen 441
8262 Ramsen
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Adresse gemäss Kapitel 1.1
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
12.02.2013
Bemerkungen: Adresse für Fragen: hugo.kutil@holinger.com oder
HOLINGER AG, z.Hd. Hugo Kutil, Im Hölderli 26, 8405 Winterthur
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 26.02.2013
Uhrzeit: 10:00
Formvorschriften: Eingabezeitpunkt am Eingabeort massgebend (nicht Poststempel)
1.5 Art des Auftraggebers
Andere Träger kommunaler Aufgaben
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Bauauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Los 24 Rührwerke
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
W2131.200
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 42900000 - Maschinen für allgemeine und besondere Zwecke
2.5 Detaillierter Projektbeschrieb
Lieferung und Montage von
- 2 Vertikalrührwerke für Becken 30 x 17 m
- 2 Horizontalrührwerke für Becken 30 x 17 m
2.6 Ort der Ausführung
Kläranlage Bibertal-Hegau, 8262 Ramsen
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 20.01.2014 und Ende 28.02.2014

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Einhaltung der Submissionsverordnung
3.5 Bietergemeinschaft
sind nicht zugelassen
3.6 Subunternehmer
Subunternehmer sind vorgängig zu benennen und durch die Bauherrschaft bewilligen zu lassen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
- Nachweis von 3 vergleichbaren Anlagen (Abwasser- und/oder Industrieanlagen) die in den vergangenen 5 Jahren in der Schweiz oder in Süddeutschland erfolgreich in Betrieb genommen wurden.
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
- Selbstdeklaration zu Gesamtarbeitsvertrag (GAV), Steuern, Sozialabgaben, Versicherungsbeiträge etc. (wird im Vergabefall nachgeprüft).
- Beilage von Handelsregisterauszug und Betriebungsregisterauszug
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien
 Angebotspreis Gewichtung 80 %
 Referenzen (siehe 3.7) Gewichtung 10 %
 Firma: Kapazität und Kundendienst Gewichtung 10 %
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Anmeldung zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen erwünscht bis: 01.02.2013
Kosten: CHF 0.00
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
zu beziehen von folgender Adresse:
HOLINGER AG
Hugo Kutil
Im Hölderli 26
8405 Winterthur
Schweiz
Telefon: 052 267 09 31
Fax: 052 267 09 01
E-Mail: hugo.kutil@holinger.com
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 28.01.2013 bis 08.02.2013
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Die Ausgabe der Ausschreibungsunterlagen erfolgt ausschliesslich in elektronischer Form per E-Mail. Anfrage an oben stehende Mail-Adresse

4. Andere Informationen
4.2 Geschäftsbedingungen
Allgemeine Offert- und Vertragsbedingungen für Inlandgeschäfte (AVB) des Verbandes Schweizer Abwasser- und Gewässerschutzfachleute (VSA) vom August 2010
4.3 Verhandlungen
Über den Preis werden keine Verhandlungen geführt
Technische Verhandlungen bleiben vorbehalten.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
Amtsblatt des Kantons Schaffhausen
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Schaffhausen schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen; sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.