Los Erstfeld West (Niederhofen, Leonhardstrasse, Geissmatt, Breiteli), Los Erstfeld Süd (Linden und Kapellweg), Los Erstfeld Mitte (Birtschen, vordere Hofstatt und Dittlihofstatt)


2547625 Amtsblatt UR - 13.08.2010
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Kant. Amtsblatt UR)
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Verfahrensart:  offen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  nein


Die Abwasser Uri als Eigentümerin und Betreiberin der öffentlichen Entwässerungsanlagen im Kanton Uri eröffnet unter Vorbehalt der notwendigen Genehmigungen die Konkurrenz für die Bauarbeiten im Zusammenhang mit der Kanalinstandstellung in der Gemeinde Erstfeld.

Name und Adresse der Vergabestelle: Abwasser Uri, Industriezone Schächenwald, Postfach 133, 6460 Altdorf.

Verfahrensart: Offenes Verfahren gemäss der Submissionsverordnung des Kantons Uri

Gegenstand und Umfang des Auftrags:
Los Erstfeld West
Bearbeitungsbereiche: Niederhofen, Leonhardstrasse, Geissmatt, Breiteli.
Vorgesehene Sanierungsmethode: Grossmehrheitlich Relining, nur wenige Abschnitte mit offener Baugrube.
Hauptmassen konventioneller Leitungsbau:
Grabenaushub ca. 220 m3
Transporte ca. 890 m3
GFK DN 800 mm ca. 25 m
Hauptmassen Reliningarbeiten:
DN 250 - 500 mm ca. 320 m
DN 600 - 800 mm ca. 380 m
Hauptmassen Roboterarbeiten: DN 450 - 700 mm ca. 130 m

Los Erstfeld Süd
Bearbeitungsbereiche: Linden und Kapellweg, Mohrenkopf
Vorgesehene Sanierungsmethode: Sowohl mit offener Baugrube wie auch mit Innensanierungen.
Hauptmassen konventioneller Leitungsbau:
Grabenaushub ca. 1?000 m3
Spriessung ca. 1?500 m2
Transporte ca. 1?500 m3
Belag ca. 80 to
HDPE DN 200 - 315 ca. 280 m
Hauptmassen Reliningarbeiten:
DN 250 - 500 mm ca. 200 m
Hauptmassen Roboterarbeiten: Risse, Stutzen ca. 12 Stk.

Los Erstfeld Mitte
Bearbeitungsbereiche: Birtschen, vordere Hofstatt und Dittlihofstatt.
Vorgesehene Sanierungsmethode: Grossmehrheitlich mit offener Baugrube, sehr wenig Relining.
Hauptmassen konventioneller Leitungsbau:
Grabenaushub ca. 3?100 m3
Spriessung ca. 4?500 m2
Belag ca. 190 to
HDPE DN 200 - 315 ca. 445 m
GFK DN 450 - 600 ca. 365 m
Hauptmassen Reliningarbeiten:
DN 200 - 450 mm ca. 125 m

Die Ausschreibung umfasst die Realisierung verschiedener Tiefbau- und Kanalsanierungsarbeiten mit unterschiedlichem Umfang und Inhalt in den drei Baulosen.
Varianten: Teilangebote sind nicht zugelassen. Unternehmervarianten können zusätzlich zum Amtsvorschlag eingereicht werden. Es besteht aber kein Anspruch auf Prüfung oder Zulassung von Unternehmervarianten zum Vergabeverfahren.

Ausführungstermine: ab Oktober 2010 bis Oktober 2011.
Bietergemeinschaften sind zugelassen.

Eignungskriterien:
- Erfahrung in sach- und termingerechten Ausführung von Leistungen der ausgeschriebenen Art.
- Verfügbarkeit von geeignetem Personal und Infrastruktur.
- Finanzielle Leistungsfähigkeit zur Tragung der mit den ausgeschriebenen Leistungen verbundenen Risiken.
- Nachweis gültiger «VSA-Eignungsatteste für Renovations- und Reparaturverfahren » zu den offerierten Linersystemen und Roboterverfahren resp. Instandsetzungsverfahren
mit Robotern.
- Nachweis eines gültigen Zertifikats ?Schweissen und Verlegen von druckbeanspruchten, erdverlegten Rohrleitungen aus PE und PVC» des Verband Kunststoff-Rohre und Rohrleitungsteile VKF (für Sanitärarbeiten HDPE-Abwasserleitungen geschweisst).

Zuschlagskriterien:
- Gesamtpreis 70%
- Erfahrung und Referenzen Baumeister 10%
- Erfahrung und Referenzen Kanalsanierer 10%
- Bauvorgang und Termine 10%

Bezugsstelle und Preis der Unterlagen: Interessierte Unternehmungen haben sich mit vollständiger Korrespondenz-/Rechnungsadresse und Angabe der gewünschten Submissionsunterlagen (Baulos, Bezugsform Variante 1 oder 2) bei der externen Projektleitung Baumann Hedinger Gasser AG, 6460 Altdorf anzumelden, Fax 041 870 03 04 oder Mail an info@bhg-bauingenieure.ch. Der Versand der Submissionsunterlagen an die Unternehmer erfolgt nach Bestellungseingang ab 18. August 2010.

Preis der Unterlagen Abgabe der Submissionsunterlagen:
- Variante 1: kostenlos in rein elektronischer Form, alle Daten auf CD/DVD oder
- Variante 2: gegen eine Gebühr von Fr. 80.- pro Baulos in Papierform sowie Daten auf CD/DVD.

Adresse und Frist zur Einreichung der Offertunterlagen:
- Frist zur Abgabe: Donnerstag, 9. September 2010, 16.00 Uhr, Eintreffen der Unterlagen bei der Abwasser Uri, Industriezone Schächenwald, 6460 Altdorf. (Hinweis: Massgebend ist nicht der Poststempel, sondern das Eintreffen bei der Vergabestelle!)
- Adresse: Abwasser Uri, Postfach 133, 6460 Altdorf.
- Couvertaufschrift: Kanalsanierung Erstfeld, Baulos ... (West, Süd oder Mitte).
- Für jedes offerierte Baulos ist ein separates Couvert einzureichen.

Offertöffnung: Freitag. 10. September 2010, 13.30 Uhr, im Sitzungszimmer Windgällen, Industriezone Schächenwald, 6460 Altdorf. Die Anbietenden und die Vertretungen
der Berufsverbände können bei der Offertöffnung anwesend sein. Die Verfahrenssprache ist Deutsch. Es werden keine finanziellen Garantien verlangt und es findet keine obligatorische Begehung statt.

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen seit der Publikation im Amtsblatt des Kantons Uri bei der paritätischen Kommission im öffentlichen Beschaffungswesen, c/o M. Bachmann, Präsident, Rathausplatz 7, 6460 Altdorf, Telefon 041 870 56 56, schriftlich Einsprache eingereicht werden (Art. 63 der Submissionsverordnung des Kantons Uri). Dieser Auftrag ist nicht dem WTO-Übereinkommen unterstellt.

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.