Massnahmen zur Instandsetzung der Abwasserleitungen 2020-2024


6921461 SIMAP - 16.07.2020
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Nicht vorhanden
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Gemeinde Birsfelden
Beschaffungsstelle/Organisator
Gemeinde Birsfelden
Roberto Bader
Abteilung Bau und Gemeindeentwicklung
4127 Birsfelden
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail: roberto.bader@birsfelden.bl.ch
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Gemeinde Birsfelden
Roberto Bader
Abteilung Bau und Gemeindeentwicklung
4127 Birsfelden
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail: roberto.bader@birsfelden.bl.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
28.07.2020
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 18.08.2020
Uhrzeit: 16:00
Formvorschriften: Die Angebotsunterlagen sind verschlossen, versehen mit der der Aufschrift " Offerte Massnahmen zur Instandsetzung der Abwasserleitungen 2020-2024" an die Gemeinde Birsfelden, Abt. UVE, Hardstrasse 21, 4127 Birsfelden, fristgerecht einzureichen.
.
1.5 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Nicht vorhanden
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleistungsauftrages
EMPTY
Dienstleistungskategorie CPC:
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Massnahmen zur Instandsetzung der Abwasserleitungen 2020-2024
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45220000 - Ingenieur- und Hochbauarbeiten
BKP: 292 - Bauingenieur
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
Projektierung, Ausführungsprojekt und Bauleitung der Kanalsanierungen HSK.
Projektierung und Zustandsaufnahmen der Grundstückanschlussleitungen GAL
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Birsfelden
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 01.09.2020 und Ende 31.12.2024

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Einhaltung der Arbeitsbedingungen und Arbeitsschutzbestimmungen sowie Nachweis und Kontrolle gemäss § 5 und § 6 des Gesetzes über öffentliche Beschaffungen Kanton Basel-Landschaft.
Angebote sind schriftlich, vollständig und innert der angegebenen Frist einzureichen. Das Risiko der fristgerechten Eingabe liegt vollumfänglich beim Anbietenden, weder das Datum des Poststempels noch das Aufgabedatum bei einem Kurierdienst sind massgebend.
Die Angebote müssen die in der Ausschreibung genannten Vorgaben einhalten.
3.5 Bietergemeinschaft
nein
3.6 Subunternehmer
erlaubt
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: keine
Zahlungsbedingungen: Keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 16.07.2020
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Die Ausschreibungsunterlagen sind ausschliesslich als Download ab der Webplattform www.simap.ch zu beziehen. Für Informationen und/oder Unter-lagen, die aus anderen Quellen als der Webplattform simap.ch stammen, lehnt die ausschreibende Stelle jegliche Haftung und Verantwortung ab.

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
Keine
4.3 Verhandlungen
Keine
4.6 Offizielles Publikationsorgan
Amtsblatt Kanton Basel-Landschaft
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gestützt auf Art. 15 der IVÖB kann gegen diese Publikation innert 10 Tagen, nach seiner Publikation im Amtsblatt an gerechnet, beim Kantonsgericht, Abteilung Verfassungs- und Verwaltungsrecht, Bahnhofplatz 16, 4410 Liestal, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Einer Beschwerde kommt nicht von Gesetzes wegen aufschiebende Wirkung zu.
Die Beschwerdeschrift ist in vierfacher Ausfertigung einzureichen. Sie muss ein klar umschriebenes Begehren und die Unterschrift der Beschwerdeführenden oder der sie vertretenden Person enthalten. Die angefochtene Verfügung (Ausschreibung des Auftrags) ist der Beschwerde in Kopie beizulegen. Das Verfahren vor Kantonsgericht, Abteilung Verfassungs- und Verwaltungsrecht, ist kostenpflichtig.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.