MIT - Mobiles Informations Terminal


5106661 SIMAP - 02.09.2016
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Lieferauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
PostAuto Schweiz AG (PA)
Beschaffungsstelle/Organisator
Post CH AG /
F7 / Corporate Procurement
CC-WTO, Projekt "MIT"
Wankdorfallee 4
3030 Bern
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail: wto-mit@post.ch
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Post CH AG /
F7 / Corporate Procurement
CC-WTO, Projekt "MIT"
Wankdorfallee 4
3030 Bern
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail:
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
16.09.2016
Bemerkungen: Fragen des Anbieters sind direkt in der Ausschreibungsplattform simap.ch bis spätestens 16.09.2016 zu stellen. Es werden keine telefonischen oder mündlichen Auskünfte erteilt. Die Beantwortung der Fragen erfolgt direkt im simap.ch bis am 28.09.2016. Verspätet eintreffende Fragen werden nicht mehr beantwortet.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 12.10.2016
Uhrzeit: 12:00
Formvorschriften: Das Angebot muss zur Wahrung seiner Rechtzeitigkeit zum genannten Zeitpunkt vollständig am genannten Ort eingetroffen sein; Eingaben per E-Mail oder Fax genügen nicht. Die Aufgabe eines Angebotes per Post zum genannten Zeitpunkt (Poststempel) reicht zur Wahrung der Rechtzeitigkeit nicht. Zu spät eingetroffene Angebote werden nicht berücksichtigt.
1.5 Art des Auftraggebers
Bund (Dezentrale Bundesverwaltung - öffentlich rechtliche Organisationen)
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Lieferauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Lieferauftrages
Kauf
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
MIT - Mobiles Informations Terminal
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
MIT - Mobiles Informations Terminal
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 30213200 - Tablettcomputer
CPV: 39221160 - Tabletts
CPV: 30000000 - Maschinen, Material und Zubehör für Büro und Computer, außer Möbeln und Softwarepaketen
2.5 Detaillierter Produktebeschrieb
Im Rahmen des Projektes "MIT - Mobiles Informations Terminal" sollen ein geeigneter Anbieter evaluiert werden, der die Anforderungen der Post CH AG gemäss detailliertem Anforderungskatalog im Ausschreibungstool DecisionAdvisor zu bestmöglichen wirtschaftlichen Bedingungen erfüllt.
Mit der Beschaffung sollen insbesondere die folgenden Ziele erreicht werden:

- Ausrüstung des Fahrpersonals im 2. Semester 2017
- Garantie des Gerätebetriebes während der Lebensdauer von mindestens 3 Jahren

Gegenstand der Beschaffung ist ein in der Schweiz handelsübliches Tablet Apple iPad Air 2 (9.70", 16GB, Space Grau, Wi-Fi, Modell MGL12NF/A) mit welchem das Fahrpersonal Zugang zu Dokumenten, Intranet, Web- und Standard-Applikationen erhält.
Aufgrund einer interner Studie und interner Sicherheitsanforderungen, bestehender konzerninterner Anwendungen sowie den betrieblichen Geräteanforderungen kommt nur oben aufgeführtes Gerät auf Basis iOS in Frage.

Die Tablets müssen vollautomatisch im MDM-AirWatch der Post über das DEP-Programm von Apple registriert sein. Der Anbieter muss die Tablets an das DEP übermitteln.

Lieferobjekte:
-Tablet Apple iPad Air 2 (9.70", 16GB, Space Grau, Wi-Fi, Modell MGL12 NF/A) bzw. Nachfolgemodell
-12W USB Power Adapter (Netzteil CH) Lightning auf USB Kabel (mind. 1m)
-Garantie- und Supportleistungen
-Schutzhülle (optional, nicht Gegenstand der Bewertung)


Nachfolgemodell:
Wird zwischen der Publikation der Ausschreibung und dem Beginn der Verhandlungen ein Nachfolgemodell auf den Markt gelauncht, so wird die Post prüfen, ob anstelle des Tablets Apple iPad Air 2 (9.70", 16GB, Space Grau, Wi-Fi, Modell MGL12 NF/A) das Nachfolgemodell beschafft werden soll. Fällt der Entscheid zugunsten des Nachfolgemodells aus, so behält sich die Post ausdrücklich vor, für dieses bei allen Anbietern ein entsprechendes Preisblatt sowie eine Stellungnahme zur Erfüllung der Zuschlagskriterien einzufordern und diese als Grundlage für allfällige Verhandlungen und den Zuschlagsentscheid zu nehmen.

Der prognostizierte Bedarf beläuft sich auf ca. 4000 Stück. Der genaue Mengenbedarf hängt von den regionalen Gegebenheiten in den einzelnen Betriebshöfen ab und muss noch im Detail evaluiert werden.
Die Post CH AG weist mit Nachdruck darauf hin, dass es sich bei den Mengenangaben um Richtmengen handelt, die den Anbietern als Angebotsgrundlage dienen sollen. Sie behält sich Anpassungen dieser Mengen ausdrücklich vor. Weiter behält sich die Post CH AG während der gesamten Vertragsdauer die Beschaffung weiterer Tablets ohne neue Ausschreibung vor, die einen allfälligen Mehrbedarf abdecken und den Ersatz defekter Tablets sicherstellen sollen.
2.6 Ort der Lieferung
Kriens
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Liefertermin
Bemerkungen: Der geplante Endtermin für die Realisierung des Projektes (ohne allfällige Folgebeschaffungen) ist der 30.06.2017. Im Rahmen des Angebots haben alle Anbieter einen Vorschlag für das Vorgehen und die Termine unter Berücksichtigung der Vorgaben der "Projektorganisation" zu erstellen.
Ein detaillierter Terminplan innerhalb der oben genannten Eckwerte wird nach der Erteilung des Zuschlags in Zusammenarbeit mit dem gewählten Anbieter erarbeitet.

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
keine
3.2 Kautionen / Sicherheiten
keine
3.3 Zahlungsbedingungen
60 Tage nach Erhalt der Rechnung, netto in CHF, zuzüglich MwSt. Korrekte Rechnungsstellung vorausgesetzt.
3.4 Einzubeziehende Kosten
Gemäss Ausschreibungsunterlagen
3.5 Bietergemeinschaft
nicht zugelassen
3.6 Subunternehmer
nicht zugelassen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
2.1 Nachweise
2.2 Betreibungen
2.3 Sozialversicherungsbeiträge
2.4 Akzeptanz des Sozial- und Ethikkodex
2.5 Garantie
2.6 Referenzprojekte
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
12 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: gemäss Ausschreibungsunterlagen

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
keine
4.2 Geschäftsbedingungen
- Informationstechnologie - Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Kauf von Hardware (IT, AGB/K, Ausgabe Juni 2013)
4.3 Verhandlungen
Verhandlungen bleiben vorbehalten. Verhandlungssprache ist Deutsch.
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten. Als Arbeitsbedingungen gelten die Gesamtarbeitsverträge und die Normalarbeitsverträge und, wo diese fehlen, die tatsächlichen orts- und berufsüblichen Arbeitsbedingungen. Wird die Leistung im Ausland erbracht, so hat der Anbieter zumindest die Einhaltung der Kernübereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO-Kernübereinkommen) nach Anhang 2a der Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen (VöB; SR 172.056.11) einzuhalten.
4.5 Sonstige Angaben
Die Anbieter können für die Ausarbeitung des Angebots keine Entschädigung beanspruchen.

Mit der Abgabe der Offerte ist ein kostenloses Mustergerät abzugeben.

Die Post behält sich vor, die Angebote zu verhandeln. Zu den abschliessenden Verhandlungen werden nur Anbieter eingeladen, deren Angebote noch eine reelle Chance auf den Zuschlag haben (Stand vor Verhandlungen) und welche die Eignungskriterien gemäss Ziffer 3.7 sowie die Technischen Spezifikationen gemäss Anforderungskatalog erfüllen. Die Post weist die Anbieter daher ausdrücklich darauf hin, von Beginn weg das beste Angebot einzureichen.

Die Projekt- und Verhandlungssprache ist Deutsch. Das Angebot muss in deutscher Sprache eingereicht werden. Anbieter, welche das Angebot in einer anderen Sprache einreichen, können aus dem Verfahren ausgeschlossen werden.

Die Anbieter werden gebeten, die Fragen zu den Anforderungen im online Evaluationstool "DecisionAdvisor" zu beantworten. Die Beantragung eines Zugangs (Benutzername und Passwort) auf den "DecisionAdvisor" erfolgt gemäss Anleitung auf simap.ch als Anhang Nr. 04 publiziert.

Geheimhaltungsverpflichtung: Alle Unterlagen sind vertraulich zu behandeln. Die Dokumente dürfen weder kopiert noch in irgendeiner Form an Dritte weiter gegeben werden. Falls die Dokumente zwecks Einreichung eines Angebotes zwingend Dritten vorgelegt werden müssen, so sind auch diese zur Wahrung der Vertraulichkeit anzuhalten. Im Übrigen verpflichtet sich der Anbieter, dessen Mitarbeiter und allfällige Subunternehmer / Unterlieferanten, über alle Informationen und Tatsachen, die Ihnen im Rahmen des vorliegenden Beschaffungsverfahrens zur Kenntnis gelangen, Stillschweigen zu bewahren. Dies gilt sowohl während der Offert- und allfälligen Vertragsdauer als auch nach Beendigung des entsprechenden Vertragsverhältnisses.

Verzichtet ein Unternehmen auf das Einreichen eines Angebotes oder kommt es zu keinem Vertragsabschluss, sind alle Ausschreibungsunterlagen der Post CH AG zu vernichten.

Die Post CH AG beabsichtigt, mit dem Zuschlagsempfänger einen Rahmenvertrag über vier Jahre abzuschliessen mit der Option den Vertrag zwei Mal um jeweils ein Jahr zu verlängern.

Weitere Angaben gemäss Ausschreibungsunterlagen.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.