Mobile Testinfrastruktur für ein Large Scale Assessment: Hardware, Transporteinheiten und Support. Überprüfung des Erreichens der Grundkompetenzen im Jahr 2017 am Ende der Primarschule in der Schweiz.


5124174 SIMAP - 19.09.2016
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Generalsekretariat der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (GS EDK)
Beschaffungsstelle/Organisator
Abt. Qualitätsentwicklung
Andreas Klausing
Speichergasse 6
3001 Bern
Schweiz
Telefon: +41 31 309 51 11
Fax: +41 31 309 51 50
E-Mail: klausing@edk.ch
URL: http://www.edk.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Generalsekretariat EDK
Abt. Qualitätsentwicklung
Andreas Klausing
Speichergasse 6
3001 Bern
Schweiz
Telefon: +41 31 309 51 11
Fax: +41 31 309 51 50
E-Mail: klausing@edk.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
12.10.2016
Bemerkungen: Bemerkungen : Die Fragen sind bis am 12. Oktober 2016, 12:00 Uhr, im Frage-/Antwort-Forum auf www.simap.ch einzureichen und werden am 14. Oktober 2016 beantwortet.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 27.10.2016
Formvorschriften: Für das Datum der Einreichung des Angebotes gilt das Datum des Poststempels.
1.5 Art des Auftraggebers
Andere Träger kantonaler Aufgaben
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleistungsauftrages
EMPTY
Dienstleistungskategorie CPC: [27] Sonstige Dienstleistungen
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Mobile Testinfrastruktur für ein Large Scale Assessment: Hardware, Transporteinheiten und Support. Überprüfung des Erreichens der Grundkompetenzen im Jahr 2017 am Ende der Primarschule in der Schweiz.
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
Hardware, Transporteinheiten und Support ÜGK 2017
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 30237270 - Koffer und Taschen für tragbare Computer
CPV: 30213200 - Tablettcomputer
CPV: 30230000 - Computerbezogene Geräte
CPV: 51611100 - Hardwareinstallation
CPV: 50312000 - Wartung und Reparatur von Computeranlagen
CPV: 72590000 - Computer-Fachdienste
CPV: 72610000 - Computerunterstützung
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
Ausgangslage:

Seit der Volksabstimmung vom Mai 2006 über die Bildungsartikel sind die Kantone per Bundesverfassung zur Harmonisierung von wichtigen Eckwerten im Schulwesen verpflichtet. Dazu gehört auch die Harmonisierung der Bildungsziele. Die kantonalen Erziehungsdirektorinnen und Erziehungsdirektoren haben im Juni 2013 beschlossen, im Zeitraum 2014-2017 zwei Erhebungen durchzuführen und den Erreichungsgrad der nationalen Bildungsziele zu überprüfen. Eine erste Erhebung ist im Jahr 2016 durchgeführt worden (Mathematik am Ende der obligatorischen Schule) und eine zweite findet im Frühjahr 2017 statt (Schulsprache und erste Fremdsprache am Ende der Primarschulstufe). Alle Kantone haben sich mit einer Stichprobe beteiligt. Im Rahmen der Erhebung 2017 werden rund 25'000 Schülerinnen und Schüler in der ganzen Schweiz getestet. Die nationale Projektleitung, zusammengesetzt aus mehreren wissenschaftlichen Institutionen der Schweiz und beauftragt durch das Generalsekretariat EDK, verantwortet die Durchführung der Erhebung.

Gegenstand der Ausschreibung:

Während 6 Wochen, vom 24. April bis 2. Juni 2017, finden die Erhebungen für die Überprüfung des Erreichens der Grundkompetenzen der Schulsprache und der ersten Fremdsprache in den Schulen der deutsch-, französisch- und italienischsprachigen Schweiz statt. Getestet werden Schülerinnen und Schüler im 8. Schuljahr, die sich somit am Ende der Primarschulzeit befinden. In der Schulsprache wird Lesen und Orthographie getestet und in der ersten Fremdsprache Lesen und Hören. Die Tests sind computerbasiert. Weil nicht alle Primarschulen über eine genügende ICT-Infrastruktur verfügen, werden Tablets eingesetzt, die ein externer Testadministrator / eine externe Testadministratorin zur Schule mitbringt. Die Tests finden vormittags im Rahmen von Testsessionen statt. Eine Testsession dauert in der Regel 3.5 Stunden und es nehmen etwa 20 Schülerinnen und Schülern teil.

Für diese Erhebung (Schulsprache und erste Fremdsprache am Ende der Primarschulstufe) wird ein Anbieter gesucht, welcher die notwendige Hardware vermietet - Tablets, Server, WLAN Access Point, Kopfhörer, passende Transportsystemen, sowie ein geeignetes Support- und Lieferungssystem bereitstellt.

Den detaillierten Aufgabenbeschreib finden Sie im Ausschreibungsdokument (> Ausschreibungsunterlagen).

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der männlichen und weiblichen Sprachform verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl für beiderlei Geschlecht.
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Primarschulen in der deutsch-, französisch- und italienischsprachigen Schweiz.
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 12.12.2016 und Ende 29.09.2017

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Keine
3.2 Kautionen / Sicherheiten
Keine
3.4 Einzubeziehende Kosten
Sämtliche Kosten inkl. MWSt. sind einzubeziehen.
3.5 Bietergemeinschaft
Bietergemeinschaften sind zugelassen, sofern ein Anbieter die Gesamtverantwortung übernimmt. Dieser Anbieter wird einziger Vertragspartner für den Auftraggeber sein. Alle Teilnehmer und ihre Funktion in der Bietergemeinschaft müssten genannt werden.
3.6 Subunternehmer
Nicht zugelassen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Die nachfolgend aufgeführten Eignungsnachweise müssen vollständig und ohne Einschränkungen oder Modifikation mit der Unterbreitung des Angebotes bestätigt bzw. beigelegt und erfüllt werden, ansonsten wird nicht auf die Offerte eingegangen.

EK01: Wirtschaftliche/finanzielle Leistungsfähigkeit
Der Anbieter verfügt über eine genügende wirtschaftliche/finanzielle Leistungsfähigkeit, um den Auftrag erfüllen zu können.
Nachweis: Handelsregister- und Betreibungsregisterauszug nicht älter als 3 Monate (Original oder Kopie). Bei Anbietern aus dem Ausland vergleichbare aktuelle, amtliche Urkunde des Auslandes (Original oder Kopie).

EK02: Personelle Ressourcen
Der Anbieter verfügt über die nötigen personellen Ressourcen, um den Auftrag wie im Ausschreibungsdokument beschrieben erfüllen zu können.
Nachweis: Schriftliche Bestätigung mit nachvollziehbarer Dokumentation der für den Auftrag eingesetzten personellen Ressourcen.

EK03: Ansprechpartner
Der Anbieter verfügt über einen Ansprechpartner (SPOC), welcher bei der Eskalation von Problemen im Rahmen des Auftrags zuständig ist und einen Entscheid herbeiführen kann.
Nachweis: Schriftliche Bestätigung unter Angabe von Name, Vorname, Koordinaten, Funktionsbezeichnung und Stellvertreter des SPOC.

EK04: Sprachkenntnisse der Schlüsselpersonen mit Projektleitungsfunktion
Der Anbieter ist bereit, Schlüsselpersonen mit Projektleitungsfunktion einzusetzen, die in mindestens zwei der meistgesprochenen Landessprachen (d.h. DE, FR, IT) fliessend kommunizieren können.

EK05: Leistungsanforderungen
Der Anbieter bestätigt, dass er die im Ausschreibungsdokument genannten Anforderungen leisten kann.
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
Gemäss Angaben unter "3.7. Eignungskriterien"
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachfolgenden Angaben:
 ZK 1: Preis (Gewicht 27%)
Für die EDK möglichst vorteilhafte Preise gemäss Totalpreis des Preisblatts "Preisblatt für Anbieter zur Ausschreibung "Mobile Testinfrastruktur: Hardware, Transporteinheiten und Support ÜGK 2017"" (Ausschreibungsunterlagen).

ZK 2: Erfahrung des Anbieters (Gewicht 25%)
Der Anbieter verfügt aufgrund bisheriger Aufträge über eine möglichst bedeutende und aktuelle Erfahrung betreffend vergleichbarer Projekte.

ZK3: Qualität des Transportsystems inkl. Inhalt (Gewichtung insgesamt 24%)
Gemäss Punkt 3.6 des Ausschreibungsdokuments, inkl. Hardware-Inhalt (d.h. Punkt 3.2 bis 3.5 des Ausschreibungsdokuments).

Sub-ZK: 3.1 Gewicht (Gewicht 6%)
Das Gewicht des Transportsystems (inkl. Inhalt) ist möglichst gering und sollte mit dem schweizerischen Arbeitsrecht und dessen Vorschriften vereinbar sein.

Sub-ZK 3.2: Stabilität (Gewicht 6%)
Das Transportsystem erträgt mässige Erschütterungen während dem Transport und ist stoss- und wasserfest.

Sub-ZK 3.3 Ergonomie / Manövrierfähigkeit (Gewicht 6%)
Das Transportsystem ist leicht zu handhaben und ist ohne besondere Schwierigkeiten transportierbar.

Sub-ZK 3.4 Generelle Eignung der Hardware-Komponenten (Gewicht 6%)
Die Hardware-Komponenten gemäss Punkte 3.2., 3.3., 3.4., 3.5. des Ausschreibungsdokuments sind für den geplanten Einsatzzweck geeignet.


ZK 4: Organisation (Gewichtung insgesamt 24%)

Sub-ZK 4.1 Prozesse und Support, gemäss Punkt 2.2 des Ausschreibungsdokuments (Gewicht 8%)
Der Anbieter realisiert in optimierter Weise das Infrastructure Management und den 2nd Level Support.

Sub-ZK 4.2 Process Engagement, gemäss Punkt 3.1 des Ausschreibungsdokuments (Gewicht 8%)
Der Anbieter trägt in optimaler Weise aktiv zum Erfolg des Prozessablaufs bei.

Sub-ZK 4.3 Logistikkonzept, gemäss Punkt 2.4 des Ausschreibungsdokuments (Gewicht 8%)
Der Anbieter verfügt über ein optimiertes und effizientes Logistikkonzept (Lieferungssystem).
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Anmeldung zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen erwünscht bis: 19.10.2016
Kosten: CHF 0.00
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
Französisch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 19.09.2016 bis 20.10.2016
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
Keine
4.3 Verhandlungen
Auf Initiative der ausschreibenden Behörde möglich.
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Sonstige Angaben
1. Vorbehalten bleiben die Beschaffungsreife des Projektes sowie die Verfügbarkeit der Kredite.

2. Die Auftraggeberin behält sich vor, die definierten Leistungen ganz, teilweise oder gar nicht zu beziehen.

3. Bewertungsregeln

3A. Zuschlagskriterien ZK1, Sub-ZK 3.1

Für die Bewertung des preislichen Zuschlagskriteriums (ZK 1) gilt folgende Bewertungsregel:

Das günstigste Angebot erhält 5 Punkte. Angebote, die 50 % teurer als das günstigste Angebot sind, erhalten 0 Punkte.
Die dazwischen liegenden Preise erhalten eine linear berechnete Anzahl an Punkten. Der für die Bewertung massgebende Preis ergibt sich aus dem vom Anbieter auf dem Formular "Preisblatt für Anbieter zur Ausschreibung "Mobile Testinfrastruktur: Hardware, Transporteinheiten und Support ÜGK 2017"" (> Ausschreibungsunterlagen) angegebenen Preis.

Alle Preise sind inklusiv der Mehrwertsteuer und aller Nebenkosten anzugeben.

Für die Bewertung des Zuschlagskriteriums Sub-ZK 3.1 gilt folgende Bewertungsregel:

Das Angebot mit dem leichtesten Transportsystem erhält 5 Punkte. Das Angebot mit dem schwersten Transportsystem erhält 0 Punkte. Die dazwischen liegenden Gewichte der angebotenen Transportsysteme erhalten eine linear berechnete Anzahl an Punkten.

3B. Zuschlagskriterien ZK 2, Sub-ZK 3.2, 3.3, 3.4, 4.1, 4.2 und 4.3

Die Bewertung der Zuschlagskriterien (ZK) und Sub-Zuschlagskriterien (Sub-ZK) erzielen eine Anzahl Punkte (von 1 bis 5) gemäss der folgenden Tabelle :

Zuschlagskriterium sehr gut erfüllt: 5 Pkte
Zuschlagskriterium gut erfüllt: 4 Pkte
Zuschlagskriterium genügend erfüllt: 3 Pkte
Zuschlagskriterium schlecht erfüllt: 2 Pkte
Zuschlagskriterium sehr schlecht erfüllt: 1 Pkt
Zuschlagskriterium nicht erfüllt oder nicht beurteilbar: 0 Pkt

4. Bewertungsprozess

Nach der ersten Bewertungsrunde der eingegangenen Offerten werden die drei bestplatzierten Anbieter am 7.11. 2016 gebeten, ein Test-Transportsystem per 21. November dem Auftraggeber bereitzustellen. Dieses Test-Transportsystem umfasst mindestens eine Einheit jedes der für den späterern Einsatz vorgesehenen Hardwareelemente. Das Test-Transportsystem müss darüber hinaus nicht voll funktionsfähig sein. Die Test-Transporteinheit wird durch ein externes Bewertungsteam evaluiert, so dass eine finale Bewertung der Sub-ZK 3.1, 3.2, 3.3 und 3.4 möglich wird.

5. Ausstiegsklausel
Das GS EDK behält sich vor, den Vertrag bei Nichteinhaltung der vereinbarten Ziele aufzulösen.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen seit ihrer Publikation auf www.simap.ch mit Beschwerde beim Verwaltungsgericht des Kantons Bern, Speichergasse 12, 3011 Bern, angefochten werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten. Die angefochtene Ausschreibung und greifbare Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.