Neubau Betriebszentrale Mitte


3082789 SIMAP - 30.11.2011
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Schweizerische Bundesbahnen SBB
Beschaffungsstelle/Organisator
Schweizerische Bundesbahnen SBB
Projekte Region Mitte, Engineering und Bau
Frau Tanja Pfahler
Tannwaldstrasse 2; Postfach 1701
4601 Olten
Schweiz
Telefon: +41 51 229 64 53
Fax: +41 51 229 56 11
E-Mail: tanja.pfahler@sbb.ch
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Schweizerische Bundesbahnen SBB
Einkauf Infrastruktur, BPR-RME, Hans-J. Markert
Tannwaldstrasse 2; Postfach 1701
4601 Olten
Schweiz
Telefon:
Fax: +41 51 229 56 11
E-Mail:
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
10.01.2012
Bemerkungen: Die Antworten werden innert 10 Tagen mitgeteilt. Anbieter welche die Unterlagen nach dem 10.01.2012 über www.simap.ch beziehen, melden sich bei der unter 232.100.02 des Aufgabenbeschriebs, genannten Adresse, damit diesen allfällige "Fragen/Antworten" nachträglich zugestellt werden können
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 30.01.2012
Uhrzeit: 16:00
Formvorschriften: Massgebend ist der Poststempel oder Strichcode-Beleg (Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel) einer schweizerischen Poststelle, bzw. bei ausländischen Anbietenden der Empfangsbeleg einer schweizerischen diplomatischen oder konsularischen Vertretung.

Angebote ohne Poststempel, müssen am 02.02.2012 bis spätestens 16.00 Uhr an der Eingabeadresse eintreffen.

Auf dem Kuvert ist folgende Angabe zu notieren:

BITTE NICHT ÖFFNEN - Neubau Betriebszentrale Mitte-

Bei der Übergabe des Angebots an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz im Ausland haben die Anbieter eine Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung sofort per Fax an die Auftraggeberin zu senden.<>
1.5 Art des Auftraggebers
Bund (Dezentrale Bundesverwaltung - öffentlich rechtliche Organisationen)
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Bauauftrag
1.8 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Neubau Betriebszentrale Mitte
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
1106596
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45210000 - Bauleistungen im Hochbau.
2.5 Detaillierter Projektbeschrieb
Beim Neubau der "Betriebszentrale (BZ) Mitte" handelt es sich um den Neubau eines technischen Gebäudes in Olten. Aus dem Kommandoraum der BZ Mitte erfolgt für das Schweizer Mittelland und den Zulauf der beiden NEAT-Achsen Gotthard und Lötschberg die Zuglenkung, die Fernsteuerung der Stellwerke sowie die Kundeninformation.
Das Gebäude besteht aus einem Untergeschoss, dem Erdgeschoss, 4 Obergeschossen und Technikaufbauten auf dem Dach.
Die Geschossfläche der BZ Mitte beträgt rund 15'800 m2. Das Gebäudevolumen beträgt rund 75'800 cbm. Das Gebäude hat im EG ein Aussenmass von rund 72 m x 37m und eine Gesamthöhe bis zum Dachrand von rund 23 m. Mit den Dachaufbauten beträgt diese rund 27m.
2.6 Ort der Ausführung
Olten
2.7 Aufteilung der Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Ja
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 21.05.2012 und Ende 19.03.2013

3. Bedingungen
3.2 Kautionen / Sicherheiten
Gem. Ausschreibungsunterlagen
3.3 Zahlungsbedingungen
Gem. beil. Vertragsentwurf
3.4 Einzubeziehende Kosten
Gem. Ausschreibungsunterlgen
3.5 Bietergemeinschaften
Zugelassen
3.6 Subunternehmer
Zugelassen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
1. Kriterium
Hinreichende Befähigung zur Auftragserfüllung

2. Kriterium
Angemessenes Verhältnis von Auftragssumme pro Jahr zum Umsatz der massgebenden Unternehmenseinheit pro Jahr

3. Kriterium
Genügende wirtschaftliche Leistungsfähigkeit

4. Kriterium
Hinreichendes Qualitätsmanagement

5. Kriterium
Genügende Kapazität
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
Zu Eignungskriterium 1:
Referenzen über mindestens 2 vergleichbare Objekte (Baumeisterarbeiten Hochbau Stahlbeton-/ Stahlbau: Auftragssumme > CHF 8.0 Mio) welche in den letzten 10 Jahren erstellt wurden, mit Kurzbeschrieb und Angaben zu Rohbausumme und Bauherrschaft mit Tel. Nr.

Zu Eignungskriterium 2:
Deklaration des Umsatzes: Die Auftragssumme pro Jahr darf 30% des durchschnittlichen Jahresumsatzes der letzten 3 Jahre der massgebenden Unternehmenseinheit nicht übersteigen.

Zu Eignungskriterium 3:
Nachweis über die Beibringung einer Erfüllungsgarantie innerhalb eines Monats nach Vergabeentscheid

Zu Eignungskriterium 4:
Nachweis eines unternehmensbezogenen Qualitäts-managements (z.B. ISO oder gleichwertig)

Zu Eignungskriterium 5:
Gesamtpersonalbestand des Anbieters (ARGE Partner gesamt) pro Sparte Baumeisterarbeiten und Stahlbau sowie entsprechende Baustellenbelegschaft (Mitarbeiter / ARGE Partner abgestimmt auf das Bauprogramm)
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachfolgenden Angaben:
 Für die Bewertung des Angebotes gelten folgende Hauptkriterien:
1.Wirtschaftlichkeit
2.Qualität
(Wirtschaftlichkeit vor Qualität)

Die Qualität wird anhand der Subkriterien in der folgenden Tabelle beurteilt. Für einzelne Kriterien wurden Mindestwerte definiert, die zwingend erreicht werden müssen.

Hauptkriterium 1:
Einhaltung der geforderten Qualität
(Gewicht 40%; Mindestnote 3.0)

Nachweis zu Hauptkriterium 1:
Je 2 Referenzen über vergleichbare Objekte sowie die Verfügbarkeit der am Bau beteiligten Schlüsselpersonen

Als Schlüsselpersonen gelten:
(Gewichtung ausgehend von 100%)

- Bauführer Baumeisterarbeiten (Gewicht 30%)
- Montageleiter Stahlbau (Gewicht 30%)
- Polier Baumeisterarbeiten (Gewicht 20%)
- Polier Stahlbau (Gewicht 20%)

Hauptkriterium 2:
Zweckmässiger Bauablauf und Baulogistik (Gewicht 25%; Mindestnote 3.0)

Nachweise zu Hauptkriterium 2:
- Beschreibung der Arbeitsabläufe und der Leistungsannahmen unter Berücksichtigung des vorgeschlagenen Bauprogrammes
- Konzept der Baustellenlogistik mit angemessener Berücksichtigung der Gewerkespezifischen Abhängigkeiten (z.B. Stahlbau) sowie der Anlieferung der Baumaterialien über die Gösgerstrasse unter der Massgabe der geringstmöglichen Beeinträchtigung des laufenden Verkehrs
- Konzept der Baustelleninstallation (siehe hierzu 259.200, NPK 102)

Hauptkriterium 3:
Gewähr für Einhaltung Termin (Gewicht 20%)

Nachweise:
- Plausibilität und Qualität des Bauprogramms (insbesondere unter Berücksichtigung der Schnittstellen und Abhängigkeiten)
- Vorgesehene Arbeitsleistung; Anzahl, Grösse, Zusammensetzung Equipe
- Massnahmen zur Einhaltung der in den Submissionsunterlagen zwingend vorgegebenen Termine
- Konzept Überwachung Termine (Soll/Ist - Vergleich)

Hauptkriterium 4:
Gewähr für Einhaltung Termin (Gewicht 15%)

Nachweise:
- Organisation, Verantwortlichkeiten (Organigramm der Baustellenorganisation)
- Konzept Prüfpläne zur Überwachung der Qualität der Ausführung (mit Benennung der verantwortlichen Person)
- Konzept Arbeitsanweisungen an das Personal
- Überwachung Termine
- Konzept zur Gewährleistung Arbeitssicherheit
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Anmeldung zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen erwünscht bis: 10.01.2012
Kosten: Keine
Zahlungsbedingungen: Kosten: siehe Pkt.: 3.13 SIMAP<>
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
oder zu beziehen von folgender Adresse:
Schweizerische Bundesbahnen SBB
Projekte Region Mitte, Engineering und Bau
Frau Tanja Pfahler
Tannwaldstrasse 2; Postfach 1701
4601 Olten
Schweiz
Telefon: +41 51 229 64 53
Fax: +41 51 229 56 11
E-Mail: tanja.pfahler@sbb.ch
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 30.11.2011
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Download von Simap: gratis

Bezug einer CD: CHF 250.00

Bezug in Papierform: CHF 980.00

Nach Versand der Unterlagen wird dem Besteller eine Rechnung zugestellt, zahlbar innert 30 Tage. Es erfolgt keine Rückerstattung. Bitte vermerken Sie auf Ihrer Bestellung, ob Sie die Unterlagen per Post beziehen möchten oder eine Abholung erfolgt.
Bestellung mit Angabe vollständiger Absenderadresse (inkl. Telefon- und Fax Nummer, E-Mail Adresse) bis spätestens 10.01.2012 an die unter 1.1 genannten Adresse

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
keine
4.2 Geschäftsbedingungen
gem. Ausschreibungsunterlagen
4.3 Verhandlungen
bleiben vorbehalten
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Sonstige Angaben
Rechtsmittelbelehrung:
Gegen diese Verfügung kann gemäss Art. 30 BoeB innert 20 Tagen seit Publikation schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 3000 Bern 14 erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
SIMAP

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.