Neubau Ozeanium Zoo Basel, Anonymer Projektwettbewerb im selektiven Verfahren


3107612 SIMAP - 21.12.2011
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Selektives Verfahren
- Auftragsart:  Wettbewerb
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Zoologischer Garten Basel AG
Beschaffungsstelle/Organisator
Zoologischer Garten Basel AG
Binningerstrasse 40
4011 Basel
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
1.2 Teilnahmeanträge sind an folgende Adresse zu schicken
Dietziker Partner Baumanagement AG
Hebelstrasse 7
4056 Basel
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail:
1.4 Schlusstermin für die Einreichung der Teilnahmeanträge
Datum: 20.02.2012
Uhrzeit: 15:00
Formvorschriften: Die Unterlagen müssen verschlossen mit dem Vermerk "PQ Ozeanium Zoo Basel", bis Freitag 20. Februar 2012 15.00 Uhr am Eingabeort eintreffen. Das Datum des Poststempels ist nicht massgebend, die Verantwortung für die termingerechte Einreichung liegt bei den Teilnehmenden. Bewerberinnen/Bewerber, die ihre Unterlagen nicht termingerecht oder unvollständig einreichen, werden vom Verfahren ausgeschlossen.
Eingabeadresse:
Dietziker Partner Baumanagement AG
"PQ Ozeanium Zoo Basel"
Hebelstrasse 7
CH-4056 Basel
Die eingereichten Bewerbungsunterlagen werden nur für die Präqualifikation verwendet. Sie dienen ausschliesslich zu Verfahrenszwecken und zur Information. Sie werden vertraulich behandelt und nicht zurückgegeben.<>
1.5 Typ des Wettbewerbs
Projektwettbewerb
1.6 Art des Auftraggebers
Andere Träger kantonaler Aufgaben
1.7 Verfahrensart
Selektives Verfahren
1.8 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Wettbewerbsobjekt
2.1 Art der Wettbewerbsleistung
Architekturleistung
2.2 Projekttitel des Wettbewerbes
Neubau Ozeanium Zoo Basel, Anonymer Projektwettbewerb im selektiven Verfahren
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71240000
2.5 Projektbeschrieb
Der Zoo Basel möchte auf dem Areal der Heuwaage in Basel ein Grossaquarium, das "Ozeanium", erstellen, das sich den faszinierenden Lebensformen und den Ressourcen der Ozeane widmet. Zur Erlangung eines qualitativ hochstehenden Projektvorschlages wird ein anonymer Projektwettbewerb im selektiven Verfahren mit Präqualifikation durchgeführt. Gesucht wird ein interdisziplinäres Generalplanerteam bestehend aus Architekt, Gesamtleiter und Aquariumsplaner, dessen Leitung bei einem ausgewiesenen Gesamtleiter oder einem Architekturbüro mit entsprechender Qualifikation liegen soll.
Mit dem Ozeanium entsteht ein Themenhaus indem auf ca. 12'000 m2 Gesamtfläche rund 4'000 m3 Wasser als Lebensraum für Fische und andere Meeresbewohner zur Verfügung stehen. Rund 30 Aquarien mit Wasserständen bis acht Meter vermitteln die Grösse des Ozeans und die Vielfalt der Lebensformen. Das Ozeanium soll energieeffizient gebaut und betrieben werden und es werden von den Teilnehmern Ansätze gewünscht, wie die heute übliche Aquarien- und Gebäudetechnik innovativ weiterentwickelt werden kann. Ferner werden Lösungen für eine attraktive städtebauliche Anbindung des Ozeaniums an die Basler Innenstadt sowie an den Zoo erwartet.
2.6 Realisierungsort
Heuwaage, Basel
2.7 Aufteilung der Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Realisierungstermin
Bemerkungen: Beginn Projektwettbewerb: Mai 2012
Veröffentlich des Entscheides: Dezember 2012
Ziel der Eröffnung des Ozeaniums: 2018

3. Bedingungen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Entscheidkriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Teilnahmeunterlagen
Kosten: Keine<>
3.11 Anzahl max. zugelassener Teilnehmer
Bemerkungen: Am Projektwettbewerb teilnahmeberechtigt sein werden die im Rahmen der Präqualifikation durch das Preisgericht selektionierten 12 - 15 Generalplanerteams.
Im Sinn der Nachwuchsförderung werden maximal zwei Nachwuchsteams mit jüngeren Architektinnen oder Architekten zum Projektwettbewerb zugelassen. Bei deren Bewerbungen wird das nachgewiesene Potenzial gegenüber dem Leistungsausweis von realisierten Projekten höher gewichtet. Das Nachwuchsteam ist bei der Bewerbung als solches zu deklarieren und muss für die Präqualifikation als Voraussetzung nachweisen, dass das Alter der geschäftsführenden Personen des/r Architekturbüro/s zum Zeitpunkt der öffentlichen Ausschreibung maximal 40 Jahre, Jahrgang 1972 oder jünger, ist. Die Nachwuchsförderung gilt nicht für den Generalplaner/Gesamtleiter.
3.14 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.16 Bezugsquelle für Teilnahmeunterlagen zur Präqualifikation
zu beziehen von folgender Adresse:
www.dietziker-bm.ch
Hebelstrasse 7
4056 Basel
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Teilnahmeunterlagen für die Präqualifikation sind verfügbar ab: 21.12.2011
Sprache der Teilnahmeunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Wettbewerbsunterlagen: ohne Angaben

4. Andere Informationen
4.1 Namen der Mitglieder und der Ersatzleute der Jury sowie allfälliger Experten
Sachpreisrichter, Sachpreisrichterinnen:
Elisabeth Simonius, VRP Zoologischer Garten Basel AG, Präsidentin
Dr. Olivier Pagan, Direktor Zoologischer Garten Basel AG
Dr. Jürgen Lange, Langjähriger Direktor Zoo Berlin
Andreas Kressler, Geschäftsführer Immobilien Basel-Stadt

Fachpreisrichter, Fachpreisrichterinnen:
Fritz Schumacher Architekt, Kantonsbaumeister Basel-Stadt, Tagespräsident
Prof. Roger Diener, Architekt, Basel
Lukas Stutz, Architekt, Basel
Yves Stump, Architekt, Mitglied Stadtbildkommission, Basel
Wiel Arets, Architekt, Maastricht
4.2 Ist der Entscheid der Jury verbindlich?
Ja
4.3 Gesamtpreissumme
Für Preise im Rahmen des Projektwettbewerbs steht dem Preisgericht eine Summe von CHF 300'000 exklusive Mehrwertsteuer zur Verfügung. Jedem im Rahmen des Projektwettbewerbs zur Beurteilung zugelassenen Projekt wird vom Gesamtbetrag eine feste Entschädigung in der Höhe von CHF 10'000 exklusive Mehrwertsteuer zugesprochen.
4.4 Besteht ein Anspruch auf feste Entschädigung?
Ja
Betrag: 10'000.00
4.9 Sonstige Angaben
Die Bestimmungen der Ordnung SIA 142, Ausgabe 2009 sind für den Veranstalter und Auftraggeber, das Preisgericht inklusive Experten und Sachverständige sowie die teilnehmenden Teams verbindlich, sofern sie dem Programm nicht widersprechen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.