Neubau Passerelle Schachen


3562380 Amtsblatt LU - 26.01.2013
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Kantonales Amtsblatt LU)
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Verfahrensart:  offen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  keine Angaben


1. Auftraggeber: Gemeinde Ebikon.

2. Verfahrensart: offenes Verfahren.
a. Angebote sind an folgende Adresse zu schicken: Gemeinde Ebikon, Abteilung Tiefbau, Riedmattstrasse 14, Postfach, 6031 Ebikon.

b. Gewünschter Termin für Fragen: 8. Februar 2013.

c. Fragen zum Projekt an: E-Mail andre.baettig@ewp.ch.

3. Bestellung der Unterlagen: E-Mail bauabteilung@ebikon.ch.
a. Frist für Einreichung des Angebotes: Mittwoch, 6. März 2013.

b. Sprache des Verfahrens und des Angebots: Deutsch.

c. Kosten: keine.

d. Formvorschrift: Eingabe per Post (Poststempel massgebend), Kuvert bezeichnen mit «Offerte Passerelle Schachen».

e. Datum / Ort der Offertöffnung: Freitag, 8. März 2013, 11.00 Uhr, Riedmattstrasse 14, Ebikon, 1. Stock, Sitzungszimmer Äbrüti.

f. Projekttitel der Beschaffung: Neubau Passerelle Schachen.

g. Projektbeschrieb: Neubau einer Passerelle über die Luzernerstrasse (K 17).

h. Hauptmengen:
– Aushubarbeiten 300 m3
– Beton 140 m3
– Schalung 360 m2
– Bewehrung 20 000 kg
– Abdichtung 40 m2
– Belag 14 t

i. Ort der Ausführung: K 17, Ebikon, Lagekoordinaten: 667.060/213.625.

k. Aufteilung in Lose: nein.

l. Werden Varianten zugelassen: nein.

m. Werden Teilangebote zugelassen: nein.

n. Ausführungstermine:
– Baubeginn: 15. April 2013,
– Bauvollendung: 31. Juli 2013.

o. Eignungskriterien: Leistungsfähigkeit: Umfassende Angaben über die Unternehmung (ARGE, Subunternehmer) mit Schlüsselpersonal, Stellvertretungen, Organigramm der ARGE oder Einzelfirma.

p. Referenzen von ähnlichen Objekten (Brücken) mit Bezug auf Komplexität und Organisationsanforderungen: Mindestens ein Brückenobjekt in den letzten zehn Jahren. Zuschlagskriterien:
– Gesamtangebotspreis,
– Qualität,
– Bauablauf, Termine,
– Lehrlingsausbildung.

4. Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Ausschreibung kann innert zehn Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Luzern, Obergrundstrasse 46, 6003 Luzern, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.