Neukonzessionierung Kiesentnahme Gäsi, Glarus Nord


4037392 Amtsblatt GL - 20.03.2014
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Kantonales Amtsblatt GL)
- Auftragsart:  Lieferauftrag
- Verfahrensart:  offen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  keine Angaben


1. Vergabestelle
1.1 Vergabestelle: Interkantonale Linthkommission
vertreten durch die Linthverwaltung,
Tellstrasse 1, 8853 Lachen.

1.2 Art der Vergabestelle: Interkantonales Konkordat.

2. Ausschreibungsobjekt
2.1 Name:
Linthwerk - Neukonzessionierung Kiesentnahme Gäsi.

2.2 Gegenstand: Befristete Konzession für die
Entnahme von Sand, Kies und Steinen aus
dem Escherkanal im Gäsi, Filzbach, Gemeinde
Glarus Nord.

2.3 Ort: Kanton Glarus, Gemeindegebiet Glarus
Nord, Filzbach, Escherkanal (Linth).

2.4 Konzessionsbeginn und -dauer:
Konzessionsbeginn: 1. Juli 2014.
Konzessionsende: 30. September 2023.
Die kantonale Bewilligung für die Materialentnahme
(27. Mai 2013) wird 2023 von der
Abteilung Umweltschutz und Energie des
Kantons Glarus überprüft und gegebenenfalls
neuen Erkenntnissen oder gesetzlichen
Pflichten angepasst. Die Konzession kann,
allenfalls mit Anpassungen und im gegenseitigen
Einvernehmen, um zehn Jahre (d. h.
bis 30. September 2033) verlängert werden.

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen:
- Angebot vollständig und rechtsgültig unterzeichnet.
- Angebot termingerecht eingereicht.

3.2 Zuschlagskriterien: Gemäss folgenden Kriterien
(in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit):
- Angebotspreis 60 %
- Betriebskonzept 30 %
- Verfügbarkeit 10 %

3.3 Bietergemeinschaften: Zugelassen.

3.4 Bezugsadresse: Linthverwaltung, Tellstrasse 1,
8853 Lachen, Telefon 055 451 00 22, E-Mail:
info@linthwerk.ch.

3.5 Bedingungen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen:
Die Ausschreibungsunterlagen
sind verfügbar ab 24. März 2014.

3.6 Einreichung der Offerte: Linthverwaltung,
Tellstrasse 1, 8853 Lachen, Stichwort «Linthwerk,
Konzession Kiesentnahme Gäsi».
Frist für die Abgabe der Offerte: 30. April
2014, Datum Poststempel (A-Post).
Formvorschriften für die Abgabe: Einreichung
der Offerte in verschlossenem Couvert
mit Stichwort.

3.7 Offertöffnung: 2. Mai 2014, 11.00 Uhr, Linthverwaltung,
8853 Lachen.

3.8 Fragen und Auskünfte während der Ausschreibung:
Fragen müssen schriftlich per Brief
(kein Fax oder E-Mail) gestellt werden an:
Linthverwaltung, Tellstrasse 1, 8853 Lachen.

3.9 Gültigkeit des Angebots: Sechs Monate ab
Eingabetermin.

3.10 Allgemeine Bedingungen: Die Angebote
werden nicht entschädigt.

3.11 Sprache der Ausschreibungsunterlagen:
Deutsch.

3.12 Akzeptierte Sprache für Offerte und Ausführung:
Deutsch.

4. Weitere Informationen
4.1 Offizielles Publikationsorgan: Kantonale
Amtsblätter Glarus, St. Gallen und Schwyz.

4.2 Vorbehalt: Die Linthkommission behält sich
vor, das Vergabeverfahren abzubrechen oder
den Zuschlag zu widerrufen und die Konzession
später als im Terminplan vorgesehen
zu vergeben.

4.3 Verfahrensgrundsätze: Die Linthkommission
vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen
in der Schweiz nur an Anbieterinnen und
Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen
und der Arbeitsbedingungen
für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen
sowie die Lohngleichheit für Mann
und Frau gewährleisten.

4.4 Begehung: Es findet keine Begehung statt.
Die Örtlichkeiten können direkt besichtigt
werden.

4.5 Angebotsbesprechung: Die Linthkommission
behält sich vor, jene Anbieter zu einer Angebotsbesprechung
einzuladen, welche aufgrund
aufgrund
einer ersten Beurteilung eine Chance
auf den Zuschlag haben. Die Angebotsbesprechung
dient dabei der Verifikation der
Beurteilung des Angebots.
Rechtsmittelbelehrung
Gegen diesen Entscheid kann innert 30 Tagen
beim Regierungsrat des Kantons Glarus, Rathaus,
Glarus, schriftlich und begründet Beschwerde erhoben
werden.

8853 Lachen, 20. März 2014
Linthverwaltung

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.