Normnachrüstung Brandschutzeinrichtung des Flughafengebäudes


1450469 Amtsblatt BS - 24.03.2007
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Kant. Amtsblatt BS)
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Verfahrensart:  offen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  nein


Name, Anschrift, Telefon- und Faxnummer des Auftraggebers: Schweizerisch-französische öffentlich-rechtliche Unternehmung Flughafen Basel-Mulhouse Postfach 142 CH-4030 Basel Tel. 061 325 25 53 Fax 061 325 43 43
www.euroairport.com Art des Auftrags: Bauauftrag

Verfahren: Verhandlungsverfahren nach Bekanntmachung. Es gelten die Richtlinien der Vereinbarung über das allgemeine Auftragsvergabeverfahren des Flughafens Basel-Mulhouse.

Lieferungs- und Ausführungsort: Flughafen Basel-Mulhouse, auf französischem Staatsgebiet.

Art und Umfang der Leistungen: Normnachrüstung Brandschutzeinrichtung des Flughafengebäudes. Eine Bauetappe, 2 Lose:

Los 1: Brandschutznachrüstung mit folgendem Umfang:
- Brandschutzbehandlung der horizontalen und vertikalen Kabeldurchführungen und Kabelkanäle, der Lüftungsschächte sowie der Sanitärwasser- und Heizungsrohre sowie der nicht verwendeten Durchbrüche und Aussparungen.
Los 2: Dazugehörige Werke (Tischlerarbeiten [Abschlüsse] und abgehängte Decken) mit folgendem Umfang:
- Demontage und Wiedereinbau bzw. Erneuerung der Abschlüsse bzw. Verschlüsse aus Holz an den Technikschächten, und der abgehängten Decken aus Metall.

Teilangebote: Teilangebote sind nicht zulässig, die Bewerber müssen die Gesamtleistung anbieten.

Varianten: Varianten sind nicht zulässig.

Auftragsdauer bzw. Fristen: 4 Monate.

Voraussichtlicher Beginn des Auftrags: 18/06/2007.

Erforderliche Rechtsform einer Bietergemeinschaft von Dienstleistungen: Der Auftrag wird einem Einzelbewerber oder einer Arbeitsgemeinschaft erteilt. Adresse für die Einreichung der Bewerbungsunterlagen - Versandform: Die Bewerbungen sind zwingend in Papierform einzureichen. Bewerbungen per elektronischer Post werden nicht akzeptiert. Bewerbungen in Papierformat werden gegen Quittung im Generalsekretariat, Catering-Gebäude, 5. Stock, im Frachtgebiet des Flughafens von Montag bis Freitag zwischen 9 und 12 Uhr und 14 und 17 Uhr abgegeben, oder mit Empfangsbestätigung per Eilbrief oder Einschreiben an folgender Adresse gesendet: Flughafen Basel-Mulhouse Generalsekretariat Herrn D. M. LEROY
Postfach 142 CH-4030 Basel.

Die Bewerbungen müssen in einem verschlossenen Umschlag mit dem Vermerk «Nicht öffnen - Bewerbung für Normnachrüstung Brandschutzeinrichtung des Flughafengebäudes» abgegeben werden. Abgabetermin und -zeit für die Einreichung der Bewerbungsunterlagen: Für sämtliche Bewerbungen gilt der Abgabetermin 12/04/2007, 12 Uhr. Alle nicht fristgerecht eingegangenen Unterlagen werden ungeöffnet an ihren Absender zurückgeschickt.

Sprache der Bewerbungsunterlagen: Französisch oder Deutsch. Der Vertrag wird in Französischer Sprache verfasst.

Übersetzung der Ausschreibungsunterlagen: Die Bewerber können in ihren Bewerbungsunterlagen schriftlich Ausschreibungsunterlagen in deutscher Sprache anfordern. Bei Unklarheiten in der Übersetzung gilt in jedem Fall der französische Text.

Öffnung der Angebote: Unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Voraussichtlicher Versand der Ausschreibungsunterlagen: 23/04/2007.

Kautionen und Sicherheiten: Nicht erforderlich.

Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen:Finanzierung durch den Flughafen Basel-Mulhouse. Zahlung gemäss Art. 13 des Pflichtenheftes allgemeine Auflagen Bau- und Tiefbauleistungen, herausgegeben vom Flughafen Basel- Mulhouse.
Vom Bewerber zu erfüllende wirtschaftliche und technische Mindestvoraussetzungen:

A Die Bewerber sind verpflichtet ein Bewerbungsschreiben abzugeben, im Fall einer Gruppe genügt ein einziges Schreiben. Das entsprechende Formular kann beim Flughafen Basel-Mulhouse angefordert (die Adresse finden Sie im oberen Teil der Bekanntmachung) oder von der Webseite www.euroairport.com, Rubrik «Professionals/ Beschaffungswesen / Dokumentation»; heruntergeladen werden.

B Abgabe einer vollständig ausgefüllten und unterzeichneten eidesstattlicher Erklärung. Das entsprechende Formular kann beim Flughafen Basel-Mulhouse angefordert (die Adresse finden Sie im oberen Teil der Bekanntmachung) oder von der Webseite www.euroairport.com, Rubrik « Professionals / Beschaffungswesen / Dokumenûtation»; heruntergeladen werden.
Falls ein Bewerber teilnahmeberechtigt ist und der Auftraggeber ihm den Auftrag erteilen möchte, muss dieser 15 Tage nach Erhalt des Antrags (während oder nach den Verhandlungen) die in der Erklärung beschriebenen und für die Zulassung zu französischen öffentlichen Ausschreibungen notwendigen Nachweise vorlegen.

C Vom Verfahren ausgeschlossen werden Bewerber, die sich in einer der folgenden geschäftlichen Situationen befinden:
1. Konkursverfahren, persönlicher Bankrott oder, falls sie zum gerichtlichen Sanierungsverfahren zugelassen sind, den Nachweis nicht erbringen, der Sie zur Fortsetzung Ihrer Aktivität berechtigt.
2. Sie oder Ihr Vorgesetzter sind als natürliche Personen wegen eines Vergehens in Zusammenhang mit der beruflichen Ehre verurteilt worden.
3. Sie sind Ihren Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern, Gebühren und Sozialabgaben nicht nachgekommen.
4. Sie sind wegen illegaler Beschäftigung verurteilt worden.

D Finanzielle Kapazitäten:
Die Bewerber, im Fall einer Gruppe sämtliche Mitglieder der Gruppe, müssen den Nachweis ihrer finanziellen Situation in folgenden Kriterien erbringen und den Bewerbungsunterlagen beifügen:
- Die Umsatzzahlen (exkl. Steuern) der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre.
- Die juristische Form, das Geschäftskapital von jedem sich bewerbenden Unternehmen und der Person/en, die über eine Vollmacht zur Verpflichtung des Unternehmens verfügen.

E Technische Kapazitäten:
Die Bewerber, im Fall einer Gruppe sämtliche Mitglieder der Gruppe, müssen den Nachweis ihrer technischen Kapazitäten in folgenden Kriterien erbringen und den Bewerbungsunterlagen beifügen:
- Referenzen gleichwertiger innerhalb der letzten drei Jahre erbrachter Leistungen, sowohl bezüglich Art, Betrag und Dauer.
- Personal- und Materialaufwand, der voraussichtlich für die Ausführung des Auftrages eingesetzt wird.

F Jeder Bewerber muss entweder eine geltende zivilrechtliche Haftpflichtversicherungsbescheinigung oder auf Ehre und Gewissen den Nachweis einer geltenden zivilrechtlichen Haftpflichtversicherung erbringen (Die unter D, E und F verlangten Auskünfte sind in der unter Punkt B vorgesehener Erklärung enthalten).

Gültigkeitsdauer des Angebotes: 120 Tage nach Abgabetermin.

Kriterien für die Vergabe der Aufträge: Der Auftrag wird, nach Verhandlung dem wirtschaftlich günstigstes Angebot erteilt. Die Modalitäten der Verhandlung und die Kriterien für die Vergabe des Auftrags werden den Ausschreibungsunterlagen beigefügt.

Weitere Auskünfte:

Administrative Auskünfte: Abteilung Einkauf Herrn Leroy Tel. 061 325 75 04 Fax 061 325 75 03
Technische Auskünfte: Abteilung Génie Civil Ingénierie Frau Troesch Tel. 061 325 26 36 Fax 061 325 25 44

Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren: Tribunal Administratif de Strasbourg 31 avenue de la Paix
F-67000 STRASBOURG Tel. +33 3 88 21 23 23 Fax +33 3 88 36 44 66

Datum der Versendung der Bekanntmachung: 21/03/2007.

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.